Frage von LenaMcCupcake, 41

Nackenschmerzen, andere ungewöhnliche Symptome?

Hey,

Seit Ca 2 Woche habe ich ein wenig Verdauungsprobelme ( Bauchkrämpfe usw.) letzte Woche Donnerstag & Freitag hatte ich extreme Kopfschmerzen wenn ich aufgestanden bin, als ob jemand mit beiden Händen meinen Kopf hinunterdrückt. Die Kopfschmerzen sind nach zwei Tagen verschwunden, die Krämpfe traten gelegentlich auf.

Dann gestern (Donnerstag, eine Woche nach den Kopfschmerzen) war mir in der Schule alles egal: alle hatten Panik wir würden in der letzten Stunde eines Test schreiben, und ich war einfach abwesend (völlig untypisch für mich). Ich wollte einfach nur nach Hause und mich hinlegen, was ich auch getan hab. In der Zwischenzeit dachte ich, ich würde vom Fahrrad kippen. Zuhause angekommen hab ich mich dann auch hingelegt von Ca 13:00-18:30Uhr (Ebenfalls untypisch für mich) Hab zwar nicht viel geschlafen aber mich ziemlich ausgeruht. In dieser Zeit hatte ich ein extremes Engegefühl in der Brust, als würde sich alles zusammenziehen, war teilweise echt schlimm. Als es mir dann besser ging musste ich dann für die Schule 5 Seiten mit der Hand schreiben, hatte aber noch mehr vor mir und weil ich dann so müde/ erschöpft war und mich elendig gefühlt hatte, hab ich mich dann einfach schlafen gelegt. Bin am nächsten Tag auch nicht in die Schule.

Heute (Freitag) war morgens alles halb so wild, aber ich hab jetzt eine extreme Nackensteife. Ich kann meinen Kopf nach links und rechts drehen, aber es tut sehr weh. Auf den Brustkorb kann ich meinen Kopf problemlos legen, wenn ich den Kopf in den Nacken lege tut es auch kaum weh. Beim Schlucken fühle ich jetzt auch einen leichten Schmerz hinten im Genick.
Hab auch gelegentlich Muskel / Gliederschmerzen.

Ich habe am Montag einen Termin beim Hausarzt, da er vorher frei hatte.

Was soll ich tun? Soll ich morgen schon zu einem andern Arzt?
Können diese Nackenschmerzen vom falschen Sitzen kommen? Stress hatte ich auch viel.

Bin weiblich, 16, in der 10 Klasse eines Gymnasiums.

Wäre nett wenn sich jemand die Zeit zum durchlesen und antworten nimmt, bin gerade etwas verzweifelt. XD

Liebe Grüße Lena  Symptome

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rockylady, 33

Willkommen im Club ;)

Da du sagst du hast Stress, ergibt es ziemlichen Sinn für mich, dass du Verspannungen aufbaust. Die reichen bis in den Nacken und können eben Kopfschmerzen & Schwindel verursachen. Wenn du dazu ein paar schlechte Gewohnheiten hast, wie viel sitzen, wenig oder einseitige Bewegung, passiert sowas.

Drücke die Daumen für Montag ;)

Kommentar von LenaMcCupcake ,

Schlechte Angewohnheiten hab ich allemal xD ich Sitze oft auf den Knien, ziehe meine Knie oft bis zu meinem Kinn beim sitzen hoch usw.

Hattest du das auch mal? 😅

Kommentar von rockylady ,

ja habe ich teilweise immer noch ...besonders bei Stress, dann beiße ich noch über Nacht die Zähne fest zusammen und hab morgens diesen ätzenden harten Nacken ;)

Antwort
von AlexanderKH, 23

Hoffe dir gehts bald besser !
Bei Nackensteife muss ich immer direkt an Meningites (Hirnhautentzündung) denken.. :/
Vermutlich hast du es nicht, aber es gibt ein paar Test / Zeichen die du überprüfen kannst:

-Leg dich gerade auf den Rücken hin, versuch dann bei gestrecktem Knie dein Bein zu heben. Wenn dir das Schmerzen bereitet ist das Zeichen positiv (also vorhanden). (Lasegue Zeichen)

-Leg dich wieder auf deinen Rücken und versuche dein Kinn an deine Brust zu bewegen (wie wenn du nicken würdest), falls du nun reflektorisch deine Knie beugst / anziehst (weil du Schmerzen verspürst und die Beugung im Knie diesen entlastet), dann ist auch dieses Zeichen positiv (Brudzinski Zeichen).

Geh auf jeden Fall zum Arzt.

Gute Besserung !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community