Frage von imakeyourday, 39

Nackenprobleme mit Kopfschmerzen: Nerven?

Hallo zusammen

Ich hab hierzu schon mal eine Frage gestellt, aber das ist nun schon wieder einige Tage her.

Also: Es fing vor etwa einer Woche damit an dass ich in der Badewanne lag, Kopf auf dem Rand liegen hatte und gemerkt habe, dass es an einer Stelle am Hinterkopf und Nacken weh tut. Hab die Stelle dann mal massiert und Voltaren draufgegangen. Wirklich akut wehgetan hat es nicht, nur wenn Druck drauf ausgeübt wurde. Seit etwa 3 Tagen sind Kopfschmerzen dazu gekommen. Der Hinterkopf tut nun auch so weh und der Schmerz zieht hoch bis zur Stirn. Ab und zu kribbelt mein linker Arm auch ein bisschen, weshalb ich den Nerv im Verdacht hatte. Bin dann vorgestern zum Arzt und hab mir Spritzen in den Nacken geben lassen. Hab dann am nächsten Morgen eine Kopfschmerztablette genommen und alle Schmerzen waren weg, da ich mich auch den ganzen Tag lang bewegt habe. Sobald ich abends auf dem Sofa sitze oder am Handy bin kommt der Schmerz zurück, so war es auch heute. Es ist jetzt nicht so stark dass es nicht auszuhalten wäre, aber schon merkwürdig. Eine Freundin meint dass die Kopfschmerzen daher kommen könnten dass ich meine Tage habe, aber was ist dann mit dem Nerv und dem Kribbeln?

Danke an alle, die sich das durchgelesen haben. Was könnte das sein? Und was kann ich dagegen tun?

Vielen dank im voraus!!! LG imakeyourday

Antwort
von rezwiebel, 17

Du schreibst es ja schon: Bewegung tut dir gut. So eine Verhärtung muss rausbewegt werden. Ggfs helfen Eigenmassagen an der Stelle etwas. Beim Couchlümmeln und Handynutzen verschlimmert sich alles wieder. Kenn ich nur zu gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community