Frage von patpat11, 61

Nachzahlung für Azubis?

Ein Freund von mir, der in meiner Berufsschulklasse mit mir den Beruf "Kaufmann für Büromanagement" lernt (3. Lehrjahr hat gerade begonnen) hat von seiner Firma eine Nachzahlung seit dem 01.08.2015 bekommen wegen folgender Situation:

Die Firma stellt einen neuen Azubi ein, der monatlich 150€ mehr verdient als er in den Lehrjahren (also 1. LJ 100€ mehr als er im 1. LJ usw.). Nun kriegt er für die Monate seit dem 01.08.15 diese 150€ brutto mehr auf einen Schlag ausgezahlt. (Die Firma hat wohl bei der IHK oder so angerufen und nachgehakt, mehr weiß ich nun aber nicht)

Meine Firma stellt nun auch einen neuen Azubi ein, der 100€ pro Lehrjahr mehr verdient als ich, sprich im 1. LJ genauso viel wie ich jetzt im 3. LJ.

Muss meine Firma mir für die letzten 12 Monate nun auch den Betrag überweisen? Bzw gibt es etwas, wo das geschrieben steht, dass sie in der Pflicht sind?

Wäre sehr nett, wenn mir jemand diese Frage beantworten kann! :)

Antwort
von Katie27, 10

hm..also verpfllichtend kann ich mir das nicht vorstellen, denn die Löhne steigen ja auch in den Azubigehältern jährlich an; so haben bei uns damals die neuen Auszubildenden auch erheblich mehr schon im ersten bekommen als wir bereits fast fertig waren. Ich denke das liegt beim Betrieb, vielleicht möchten Sie nicht das unfrieden aufkommt. Generell Unterschiede dürfen sie in den gehältern der Azubis (mit Ausnahme versch. Vermögensbeteiligungen die individuell auch schon in der Ausbildung vereinbart werden können) nicht gemacht werden, da herrscht Gleichberechtigung. Es kann Vereinbarungen über Nachzahlungen geben, vielleicht ist aber auch beim genannten Kollegen ein anderer Fehler unterlaufen ?! oder es gibt gewerkschaftliche Absprachen diesbezüglich.

wenn du eine exakte Antwort auf exestierende Verpflichtung haben möchtest erkundige dich einmal direkt bei der IHK, auch anonym sollte man eine solche Antwort erfragen können; jedoch halte ich es für Sache des Arbeitgebers..und nachfragen nach Nachzahlungen..in der Ausbildung...

ob das so gut ist?..hmmm

Antwort
von DerDanda1, 26

Ne ich schätze nicht
Ist ja eigentlich alles im Arbeitsvertrag geregelt...

Kommentar von patpat11 ,

Bei ihm ja auch und trotzdem hat er es bekommen..

Kommentar von DerDanda1 ,

Klingt aber ganz so als würde es irgendwelche Tarife geben, die die Firma unwissentlich unterschritten hat oder so

Weiß ich als Außenstehender natürlich nicht

Kommentar von patpat11 ,

Tarifgebunden ist keine der beiden Firmen, falls du darauf hinaus wolltest :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community