Frage von Labu1, 10

Nachzahlung bei Wiedereinstellung?

Hallo, ich wurde von meinem Chef im September letzten Jahres gekündigt und sofort Freigestellt bis zum Kündigungstermin. Im Februar wurde dann vom Gericht die Unwirksamkeit der Kündigung festgestellt und er musste mich wieder einstellen. Nun geht es um die Nachzahlung der Monate, bis zur Verhandlung. Ich habe in meinem Vertrag eine tägliche Arbeitszeit von ca 10 Stunden stehen. Er will aber nur 9 Stunden täglich vergüten,weil er sagt das ich diese 10 Stunden ja nicht immer erbracht habe.Das stimmt,nicht immer. Aber ist das rechtens? Sind diese vertraglich geregelten Stunden nicht die Grundlage,da es sich bei Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder Urlaub ja normalerweise auch so verhält. Danke für eure Hilfe.

Antwort
von DinoSauriA1984, 1

Da frag am besten Deinen Anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten