Frage von SamSimSom, 74

Nachwirkungen von Cannabiskonsum?

Hallo ihr! Ich weiß nicht ob ich mit einer "Drogen Frage" bei euch richtig bin. Aber ich probiere es einfach mal!

Letzten Freitag (29.07) habe ich 2 Züge eines Blunts genommen. Das Zeug habe ich schon ein paar mal mit meinen Freunden geraucht. Auch schon mehr Züge. Aber so "krasses" Zeug hatten wir noch nie. Es ist ein mega komisches Gefühl und irgendwie habe ich auch Angst davor. Man hat nicht mehr wirklich Kontrolle, bildet sich Sachen ein und am besten beschreibt es das Wort "Realitätsverlust". Ich hab sogar die Befürchtung, dass es sich dabei nicht nur um normales Gras handelt.

Nun, am Tag danach habe ich den Rausch immer noch etwas gespürt. Meine Beine kribbelten im Bett und allgemein fühlte ich mich noch irgendwie "zu".

Ich war jetzt eine Woche im Urlaub und dachte mir immer mal wieder, dass ich mich irgendwie noch benommen und nicht ganz "in mir drin" fühle. Schwer zu beschreiben!

Bin jetzt wieder Zuhause und hab immer noch das leichte Gefühl. Ich kann zwar alles machen, bin auch schon einige Stunden Auto gefahren und dies ohne Probleme aber trotzdem hab ich manchmal Momente bei denen ich Angst bekomme, weil ich denke das ich noch irgendwie was von dem Zeug merke.

Daher wollte ich euch fragen, ob ihr irgendwelche Tipps habt wie man das Gefühlt loswird, oder irgendwelche Leute kennt, an die ich mich wenden könnte.

Vielen Dank! <3

Infos: Ich konsumiere sehr selten Marihuana, sonst keine Drogen außer Alkohol. Nur bei diesem Zeug haben wir es öfters in letzter Zeit gemacht.

Antwort
von seife23, 32

Kennt glaube ich jeder Gelegenheitskiffer ^^

Ich hab das auch in meinen Gras-Phasen und danach geht das auch wieder recht zuverlässig weg. Gerade wenn ich viel geraucht habe (z.B. eine Woche lang 0,5g+ Haze), kann sowas an den darauffolgenden Tagen der Fall sein.

Wenn man dann anfängt täglich zu rauchen nimmt man das irgendwie nicht mehr richtig wahr.

Wenn es dich nicht krass beeinträchtigt würde ich auch einfach abwarten. Mach viel Sport und ernähr dich gesund und schau, dass du ein wenige Ablenkung z.B. in Unternehmungen mit Freunden findest. Deshalb zum Arzt zu gehen wird dir nicht viel bringen, außer das dieser dir vielleicht ein paar Pharmaka aufschreiben, die das ganze nicht unbedingt besser machen.

lg seife23

Kommentar von SamSimSom ,

Vielen Dank! Du hast mir etwas die Angst genommen. Fühle mich auch schon etwas besser im Vergleich zum Vormittag. Mal sehen wie es sich entwickelt. Danke, Seife!

Kommentar von seife23 ,

Freut mich, gute Besserung :)

Antwort
von Leonider, 32

ich vermute es ist mittlerweile nur noch placebo. Wenn man sich ca 2 Tage nach dem kiffen noch bisschen benommen fühlt ist das völlig normal. Wenn du willst kannst du ja mal zum Arzt gehen, Schweigepflicht und so. Viel Glück.

Kommentar von SamSimSom ,

Danke Leonider, werde ich machen falls es nicht besser wird :)

Antwort
von Basti97Quadrat, 11

Das ist normal, wenn du keine Toleranz hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community