Nachwirkungen nach Absetzen der Pille?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ersteinmal: Meinen Glückwunsch dazu! Du wirst es sicher nicht bereuen!

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Generell soll hier Mönchspfeffer und/oder Zyklustee mit Schafgarbe und Frauenmantel helfen. Ich trinke Zyklustee und habe seither einen sehr zuverlässigen Zyklus - aber etwas länger als unter Pilleneinnahme (völlig normal).

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich!!! Das musst du bedenken!!! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst. Viele sind sich dessen einfach nicht bewusst und schlucken womöglich die Pille doch wieder :-( Das wäre ein großer Fehler!

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

Ich hatte nach dem Absetzen vereinzelt mehr Pickel - aber eigentlich echt nicht erwähnenswert. Ich hatte vor - während und jetzt eben nach der Pilleneinnahme Pickel. (und hier sei zu erwähnen, dass ich extra eine Pille gegen Pickel einnahm - naja) Find ich alles nicht schlimm :-) Hat sich jetzt auch schon super gelegt! Habe jetzt ein reineres Hautbild als zuvor.

Zudem hatte ich zunächst auch etwas schneller fettendes Haar - habe ich aber schon jetzt in Griff bekommen. Habe einfach meine Haarpflege optimiert und somit ging das auch.

FAZIT: setze die Pille ab und du wirst sehen: der "Schleier" der Pille wird von dir genommen und du wirst dich um einiges freier fühlen. So würde ich es jedenfalls beschreiben.

Ebenso habe ich seither keine Blasenentzündungen, Kopfschmerzen und Migräne mehr. Ob es wirklich am Absetzen der Pille liegt weiß ich nicht. Dennoch geht es mir jetzt viel besser

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld.

Wenn du dir dann noch eine hormonfreie Verhütungsmethode suchen möchtest kann ich dir gerne von meiner berichten. Ich habe sie mir nach Absetzen der Pille einsetzen lassen und seither fühle ich mich so sicher wie noch nie - und das obwohl ich zuvor immer recht panische Angst vor einer eventuellen Schwangerschaft hatte.

Wenn noch Fragen offen stehen scheue dich nicht sie mir zu stellen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knarzah
17.05.2016, 14:26

Danke für die Antwort. Hast du die Kupferkette? Die möchte ich nämlich als hormonfreie Methode wählen, einfach weil ich meinem Körper nicht mehr so schaden will und die Nebenwirkungen auf lange Zeit gesehen einfach so unfassbar sind. Ich hab die Pille auch nur 1,5 Jahre genommen, auch keine Probleme gehabt, aber ich fühle mich einfach nicht mehr wohl.

1
Kommentar von Knarzah
17.05.2016, 15:37

Ja, hattest du Probleme damit? Meine größte Sorge wäre, dass sie rausfällt. Bei welchem Arzt hast du sie machen lassen?

0
Kommentar von Knarzah
17.05.2016, 15:45

Alles klar. :) und wie handhabst du deine Periode? Ich wär glaube ich unsicher was Tampons angeht.. Verhütest du zusätzlich?

0
Kommentar von Knarzah
17.05.2016, 16:05

Okay, das freut mich zu hören dass es so prima bei dir läuft. :) ich hab auch schon überlegt mir eine Tasse zu besorgen, scheint einfach einfach zu sein :D

eine Sorge von mir ist jedoch, dass die Brüste durch das Absetzen kleiner werden.. Ich bin erst 16,also kann sich ja eh noch was tun. Soweit ich weiß haben sie sich durch die Pille aber auch nicht verändert. Hast du diesbezüglich Erfahrung gemacht?

Ich persönlich habe irgendwie das Gefühl, dass die Pille die körperliche Entwicklung auch etwas.. Hemmt? Seitdem ich sie nehme hat sich nämlich komplett garnichts getan.

Ich habe einfach so viele Fragen, ich hoffe das ist in Ordnung :D

0

Es kann sein, dass der Eisprung die ersten paar Male schmerzt: also nicht rasend wehtut, aber doch ein stechender Schmerz an einer Stelle, an der frau ihn nicht vermutet.

Das kommt einfach daher, dass das Eierstockgewebe bzw. die Follikel nach der Eisprung-Pause etwas verhärtet sind (sie müssen das springende Ei ja durchlassen), und das kann schmerzen; geht aber vorüber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte nie Nachwirkungen, außer dass die Regelblutungen stärker und schmerzhafter waren als die Blutungen in den Pillenpausen.

Positive Wirkungen des Absetzens habe ich nie bemerkt, ich habe mich mit Pille immer besser gefühlt als ohne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung