Frage von XBDream 27.09.2012

Nachweisbarkeit von Ritalin in Blut/Urin

  • Antwort von o0Alea0o 14.10.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kein normaler Mensch wird MPH im Urin/Blut nachweisen wollen!

    Natürlich gibt es sicherlich eine Nachweiszeit, die lässt sich evtl. sogar ausrechnen.

    Aber die Frage ist warum jemand es wissen will. Im Gegensatz zu nicht-psychoaktiven Abbauprodukten wie THC-COOH (extrem gefährlich, da es nicht wirkt und keinen Schaden anrichtet!!!11...) oder Mohnbrötchen (so gefährlich, dass Drogentest darauf reagieren...), wird MPH bei einem Drogenschnelltest oder Bluttest nicht überprüft.

    Auch das es auf Amfetamin(extrem gefährlich beim Autofahren, da man dadurch wacher und konzentrierter fährt...) positiv reagieren würde, wäre pharmakologisch unlogisch und ist noch nicht beobachtet worden.

    Und selbst wenn: Du erhälst es vom Arzt, also wen juckt's ?

  • Antwort von Engel0304 25.01.2014

    das ist doch nicht wichtig da du es doch gegen eine Krankheit bekommst oder ist es ilgal besorgt dann wär mir die Frage klar

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!