Nachweis von zinkIonen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da Zink(II)-sulfat keine schlechtlösliche Verbindung ist, sollte das kein Problem sein, denn es liegen nach dem lösen Zn²⁺-Ionen vor.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?