Frage von Fran83w, 40

Nachweis einer Haftplichtversicherung vom Mieter/ Regress?

Hallo,

ich habe ein Haus mit meinem Lebensgefährten zusammen und haben die obere Wohnung an seine Schwester vermietet, mit der es leider immer wieder Stress gibt. Am Wochenende haben wir jetzt eine Verstopfung gehabt, die durch sie verusacht wurde. Da sie Feuchttücher und Tampons in die Toilette geworfen hat. Wir haben gestern 6,5 Std, damit zugebracht die Verstopfung aus dem Rohr zu bekommen, wo uns dann auch unmengen an Feuchttüchern entgegen kamen. Als ich Sie drauf Ansprach hieß es erst sie nutzt sie zum Abschminken und wirft sie in den Müll, dann hieß es die kleine Tochter hätte Sie benutzt und in die Toilette geworfen, und zum Schluss hieß es sie hätte keine Feuchttücher benutzt. So nach dem Motto ich ware es selber gewesen. Was ich an sich schon eine Unverschämtheit finde. Meine Frage ist jetzt kann ich sie in Regress nehmen auch wenn wir die Verstopfung selber beseitigen? ( Sie bekommt nur Hartz IV) Und kann ich sie dazu auffordern mir einen aktuellen Nachweis über eine Haftplichtversicherung zu geben? Da sie sich schon einige Sachen geleistet hat, will ich mich jetzt absichern.

Antwort
von LiselotteHerz, 23

Man kann niemanden zwingen, eine private Haftpfllichtversicherung abzuschließen. Das kannst Du schon mal vergessen, leider

http://www.meineimmobilie.de/vermieten-verwalten/mietverhaeltnis-beginnen/versic...

Du kannst ihr allerdings ganz offiziell verbieten, am besten in schriftlicher Form, künftig nochmals Feuchttücher und Tampons in die Toilette zu werfen. Wenn sie das nochmal macht - das ist ja wohl ziemlich eindeutig - dann stellt ihr eine Rechnung zu. Wie sie das zahlt, darüber soll sie sich selbst Gedanken machen, das muss nicht Deine Sorge sein.

Sag ihr, das nächste Mal holt ihr einen Klempner und den darf sie dann zahlen.

lg Lilo

Kommentar von Menuett ,

Wenn eine ALG 2 Empfängerin da Geld für übrig hat.

Kommentar von DerHans ,

Eine Rechnung kann man zwar zustellen, aber die kann man sich genau so gut über das Bett hängen.

Wenn überhaupt ist hier nur eine Abmahnung und anschließende Kündigung angebracht.

Das ist natürlich ein Problem, wenn das innerhalb der Verwandtschaft ist.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Eine Abmahnung kann man auch Verwandten schicken. Das hilft meistens so gut, dass man nicht gleich an Kündigung denken muss.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 18

Wenn sie keine Haftpflichtversicherung hat, habt ihr keine Chance an euer Geld zu kommen.

Hätte sie eine könntet ihr selbstverständlich auch eure Arbeitszeit mit dem üblichen Stundensatz einer Putzfrau berechnen.

Der Nachweis einer PH ist in einem bestehenden Mietverhältnis nicht durch zu setzen. Du müsstest dann ja auch laufend prüfen, ob auch die Prämie bezahlt wird.

Antwort
von schleudermaxe, 12

... also, so ein Spülwageneinsatz kosten uns hier rd. 100 EUR und in einer Stunde sind die damit durch.

Bei diesem Stundensatz waren das denn aber keine Fachleute, oder übersehe ich etwas?

Und Harzer bekommen die Beiträge in Höhe von rd. 60 EUR/Jahr für eine PH mit dem Bedarf und "wir Vermieter" schließen so ein Ding ab, weil wir lernfähig sind.

Viel Glück.

Kommentar von DerHans ,

"Hartzer" bekommen keineswegs die 60 € vom Amt.

Nur wenn sie "sonstige Einnahmen" haben, können sie davon 30 € für Versicherungspauschale behalten. Wer keine sonstigen Einnahmen (z.B. Kindergeld) hat, geht da leer aus.

Kommentar von suzisorglos ,

Irrtum! Die Beiträge für Versicherungen wie Privathaftpflicht- oder Hausratversicherung sind im allgemeinen Bedarf bereits enthalten, Leistungsempfänger bekommen das Geld also über das Amt.

Antwort
von Charlybrown2802, 13

wenn du es selbst beseitigt hast, sind regressansprüche sehr schwer nachzuweisen.

sicherlich kannst du sie auffordern einen nachweis zu erbringen, aber sie ist nicht verpflichtet ihn zu zeigen, genauso wie sie nicht verpflichtet ist eine private Haftpflichtversicherung zu haben

Antwort
von beangato, 16

Von ALG II wird sie nichts zahlen können.

Zur Haftpflicht: Als meine Tochter ihre Wohnung bezog, musste sie vor Einzug eine Hafttpflichtversicherung abschließen, sonst hätte sie den Schlüssel gar nicht bekommen.

einen aktuellen Nachweis über eine Haftplichtversicherung zu geben?

Das kannst Du sicher machen.

Kommentar von Menuett ,

Wenn Deine Tochter einen schriftlichen Vertrag hatte, dann hätte sie den Schlüssel erklagen können. Und die Kosten fürs Hotel und die Einlagerung der Möbel hätte der Vermieter getragen.

Nein, selbstverständlich kann der Vermieter keinen Nachweis über eine Haftpflichtversicherung verlangen.

Kommentar von beangato ,


Durch eine Individualvereinbarung kann sowohl dem Wohnraummieter als auch dem Mieter von Geschäftsräumen die Pflicht zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung auferlegt werden.

http://www.mietrecht.org/mietvertrag/haftpflichtversicherung-mieter-voraussetzun...

Vlt. war das bei meinem Kind der Fall.

Im Übrigen habe ich schon mein/e Kind/er dazu verdonnert, eine Haftpflicht abzuschließen.

Kommentar von Menuett ,

Deine Tochter hat Geschäftsräume gemietet?

Meine haben auch eine. Das bedeutet aber nicht, dass sie das müssen.

Kommentar von beangato ,

Im Link gehts doch nicht nur um Geschäfträume, sondern um ganz normale Wohnungen.

Kommentar von Menuett ,

Durch eine Individualvereinbarung kann sowohl dem Wohnraummieter als
auch dem Mieter von Geschäftsräumen die Pflicht zum Abschluss einer
Haftpflichtversicherung auferlegt werden.



Kommentar von DerHans ,

Der Nachweis einer PH ist in einem bestehenden Mietverhältnis nicht durch zu setzen. Du müsstest dann ja auch laufend prüfen, ob auch die Prämie bezahlt wird.

Wenn die Prämie nicht gezahlt wird, leistet die Versicherung natürlich auch nicht.

Kommentar von schleudermaxe ,

... doch doch, denn im Bedarf sind die Kosten für so ein Ding mit drinn!

Kommentar von DerHans ,

Na und? Was machst du wenn der Mieter die Beiträge nicht zahlt?

Dann verweigert der Versicherer die Leistung.

Antwort
von Menuett, 13

Klauseln über eine Haftpflichtversicherung sind im Mietvertrag nichtig. D.h. natürlich, dass Du keinen Nachweis verlangen kannst.

Wenn Du ihre Schuld nachweisen kannst, dann kannst Du sie natürlich in Regress nehmen.

Was hier gutes Geld schlechtem hinterherwerfen bedeuten würde.

Wie viele Mieter habt ihr im Haus?


Kommentar von Fran83w ,

Es wohnen nur wir und Sie im Haus. Und da ich keine Feuchttücher benutze. Kann es nur von Ihr kommen. Da sie sich eh um nix schehrt, was ich gestern abend dann festgestellt hab nachdem sie mir dann so unterschwellig mitteilte das Sie das ja gar nicht gewesen sein kann. Da sie ja sowas gar nicht benutzt. Was Std. vorher noch ganz anders anders klang. 

Kommentar von Menuett ,

Du weißt aber, dass Du sie kündigen kannst, ohne Begründung?

Kommentar von Fran83w ,

Ja das weiß ich aber das soll die letzte Lösung sein. Wobei das wenn das so weitergeht auch nicht mehr lang dauert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community