Frage von StanLaurel, 44

Nachtspeicherofen wie richtig einstellen und sparen?

Erstmal ich weiß das solche Öfen nicht gerade billig sind, aber dennoch möchte ich gerne wissen mit welchen Einstellungen man am besten sparen kann.

Wir wohnen in einem ca 7 Familien Haus. Unsere Wohnung befindet sich im ersten Treppen Gang die Treppen nach der Eingangstür hoch und schon läuft man auf unsere Wohnungstür zu im ersten Stock.

Unter uns der Kellerflur und die Stromzähler und der Wasserzähler Raum.

Unsere Wohnung ist ca 62 Quadratmeter groß.

Im Wohnzimmer das übergehend in den Essbereich und die Küche ist gibt es im Essbereich sowie im Wohnbereich 2 Heizkörper ebenso gibt es noch einen im Bad und im Schlafzimmer im kleinen Flur und im Klo ist keiner.

Die ersten Tage heizte meine Frau auf Stufe 2 an den Reglern an jedem Körper die von 1-3 gehen und an jedem Regler über jedem Körper an der Wand auf 15-20 Doch als ich eines Abends heim kam war es im Wohn Und Küchen bereich so warm das man meinte im Tropischen Regenwald zu sein. Also stellte ich die Regler im Küchen Bereich auf 1 und auf 10 Grad und im Schlafzimmer ganz aus.

Doch wie kann ich am meisten sparen ?

Und woran sehe ich wann der Ofen Aufheizt ? Normal ja Nachts im Moment zahlen wir 160 Euro bei den Stadtwerken für Heiz + Normal Strom.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 44

da seit ihr aber noch relativ gut aufgestellt. gehen wir mal davon aus, dass ihr für die grundgebühr beider zähler gemeinsam etwa 140 € pro jahr zahlt. dann sind das für allgemeinstrom und nachtstrom gemeinsam an kosten etwa 1800 €

bedingt dadurch, dass ihr für den allgemeinstrom warscheinlich, weil ja auch die warmwasserbereitung darüber läuft, kann man grob die hälfte davon für den allgemeinstrom verbuchen, was dann wiederum bedeutet,. dass ihr rund 900 € pro Jahr an "heizkosten" habt. das wiederum entspricht bei etwa 18 Cent  je kWh ca. 5000 kWh heizenergie, was wiederum ca. 500 Litern heizöl entspräche...

Nachtspeicher gescheit einstellen ist so wie so so eine sache für sich. das Problem ist, dass du sie ja jede nacht aufladen MUSST, damit du falls es am nächsten tag kühl wird, auch heizen kannst. da man aber gereade in dieser zeit nicht oder nur schwer abschätzen kann, wie viel energie man am nächsten tag verbullert...

das gescheiteste ist eigendlich, sofern raumthermostate vorhanden sind, diese eher neidrig anzusetzen...

die zu letzt beschriebene einstellung, sofern ihr nicht all zu sehr dabei friert, würde ich aber erst mal beibelassen.

lg, Anna

Kommentar von StanLaurel ,

Wir zahlen für normal Strom 23,7 und für nacht Strom 14.76 oder so bei den Stadtwerken. Wo sehe ich ob ich Raumthermostate hab?

Antwort
von rotreginak02, 35

Hallo StanLaurel,

es bedarf einer gewissen "Übung" und der Verfolgung des Wetterberichtes, um mit Nachtspeicher immer eine angenehme Temperatur einerseits und Heizkosteneinsparung andererseits hinzubekommen.

Es gibt viele, teils sinnfreie, teils widersprüchliche Tipps zum Heizen mit Nachtspeicher, hier habe ich aber eine Anleitung, die Dir sicher weiter hilft und alles sehr gut erklärt.

http://www.co2online.de/energie-sparen/strom-sparen/nachtspeicherheizung/bedienu...

Antwort
von hundeliebhaber5, 34

Die Öfen laden von 22 - 6 Uhr auf. Du musst ausprobieren, bei welcher Stufe eine angenehme Raumtemperatur erreicht wird. Eine "Technik" zum Sparen gibt es nicht, wie bei anderen Heizungen auch. Du sparst durch niedrige Raumtemperaturen.

Antwort
von ellaluise, 28

Evtl. könnte es hilfreich sein wenn du "Bedienung xxxx"  mal bei z.b. google suchst, wobei xxx dann die Marke deiner Heizung sein sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community