Frage von kosmopolit, 155

Nachtspeicherheizung: Thermostat auf 10 Grad, trotzdem ist der Heizkörper heiß. Warum?

Hallo, in der Wohnung ist eine Nachtspeicherheizung und 2 Heizkörper. Einer davon ist aber schon seit langem komplett ausgeschaltet. Vor einigen Tagen hatten wir das Thermostat für den anderen Heizkörper (Stiebel Eltron ETS 600) auf knapp 10 Grad gestellt. Im Zählerkasten war die Sicherung für die Nachtsp.heizung eingeschaltet. Als wir nun nach 5 Tagen zurückkamen war der Heizkörper sehr heiß und die Raumtemperatur ziemlich hoch. Bisher war ich davon ausgegangen, dass der Heizkörper erst dann wieder warm wird, wenn die 10 Grad unterschritten werden. Aber anscheinend wurde ständig Strom geladen und diese dann über den Heizkörper abgegeben. Frage: ist das so korrekt oder liegt hier ein Defekt vor? Für Antworten: danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hundeliebhaber5, 132

Die Temperatur Scala ist für das Gebläse.

Die Auflagestärke der Öfen wird mit dem Schalter in den Stufen von 0 - III geregelt. 

Stell den Auflageregler auf "0", dann ist der Ofen morgen kalt.

ciao

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Danke fürs Sternchen.

Antwort
von wollyuno, 125

dann musst ihn eben ganz ausschalten.das thermostat ist nur für die raumtemperatur zuständig das andere ist die aufladung die nachts erfolgt und damit wird er auch heiß.mach dich mal mit vertraut vielleicht ist auch halb oder viertelaufladung möglich,heiß wird er immer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community