Frage von HamsterLove12, 56

Nachts/im Dunklem komische Gefühle/Vorstellung das mich gleich etwas angreift ist das normal?

Hey ,

Das was ich hier jetzt schreibe habe ich schon länger, doch noch nicht mit meinen Eltern drüber geredet oder es ihnen erzählt nur ein paar Freunden mal die meinten das ich das nur so erzähle und mir es nicht geglaubt.

Also wenn es Abends dunkler wird und ich allein in einem raum bin habe ich immer so ein gefühl und im kopf so eine vorstellung das gleich irgendt eine Kreatur auf mich schreind zuläuft oder etwas um die ecke guckt. Nachts ist es am schlimsten ich bin im Bad wasche mich und gehe nochmal auf die Toilette bevor ich schlafen gehe wenn ich dann die Spülung betätige und das Wasser losläuft habe ich so eine panick das jetzt irgendwas die Tür auf reist und mich angreift wo ich teilweise da mit einer Träne im auge stehe weil ich angst habe das das wirklich passiert. Mag für den einen oder anderen jetzt witzig klingt aber für mich nur stress und pure Angst ist ich kann auch nix gegen diese vorstellung machen sie kommt einfach und ich kann nicht mehr unterscheiden passiert es gerade wirklich, oder ist es nur einbildung jedenfallst habe ich total viel panik wenn es passiert.

Bin 14 Jahre Alt und weiblich wohne mit meinen Eltern alleine im Haus. Ich habe eigentlich keine angst, im Hellen ist alles ganz normal aber sobalt es dunkel ist oder wird kommen wieder diese Vorstellungen, kann gut sein das es einfach jetzt in meinem alter die Homone sind oder so deswegen habe ich mir da noch nicht so ernste gedanken drüber gemacht aber mitlerweile habe ich das Gefühl das es doch etwas ernstes ist ich traue mich ehrlich gesagt auch nicht es meinen Eltern oder einem Arzt zu erzählen weil ich angst habe das ich in eine Anstalt oder so komme.

Ist hier vielleicht einer der sowas mal hatte oder hat oder wisst ihr was ich da machen kann oder wie ich mich bei den plötzlichen gedanken ablenken kann ?? Hatte schonmal im internet geguckt auf was es zutreffen könnte dabei bin ich bei Paranoia und Zwangsstörung hängengeblieben es ist von beidem etwas aber ich habe noch nix gefunden was genau auf das hier zutrifft. Ihr würdet mir wirklich helfen mit antworten auf die obere frage , und bitte lest es euch ganz durch bevohr ihr antwortet ja.

Liebe Grüße und schönen Abend noch

Antwort
von lustigejojo123, 29

Hey,

erstmal musst du keine Angst haben, ich bin 19 Jahre alt und habe diese Angststörungen auch. Bei mir kommt das in Schüben, ähnlich wie du es beschrieben hast. In manchen Nächten ist es stärker als in anderen. Habe mit meinen Eltern drüber geredet & sie haben mich verstanden. War aber nie beim Arzt oder so, weil es für nicht nötig halte. Denke dass es irgendwann von selbst verschwindet, da ich es auch erst seit ca einem Jahr habe.

Momentan sieht es bei mir so aus, dass ich mir keine Hilfe suchen brauche, da ich im Moment keine so schlimmen Angstzustände habe. Ich würde dir aber raten zum Arzt zu gehen wenn du es nicht mehr aushältst, oder dass du zumindest mit deinen Eltern redest.

Wenn du wen zum reden brauchst, der weiß was du durchmachst, kannst du dich gerne bei mir melden. :-)

Kommentar von HamsterLove12 ,

Erstmal danke für deinen Lieben kommentar :D, es ist genau wie es im ersten satz steht mal stärker mal ist garnichts aber ich werde wohl erstmal abwarten und mit meiner Mutter drüber reden da mein Vater sowas eh nicht versteht aber das ist sehr lieb von dir das ich mich bei dir melden kann wenn ich wenn zum reden brauche werde dir eine Freundschaftsanfrage senden hoffe du nimst sie an ?:-)

LG

Antwort
von Katzenceline, 10

Ich habe sowas auch...bin 13...Immer wen ich for dem Spiegel stehe habe ich Angst das Blady Mar*y herauskommt...Meine Eltern wissen es zwar aber ich habe selber eine Lösung gefunden...Ich mache mir wen ich ins Bett gehe immer ein Hörspiel an...Ja es klingt total kindisch aber dardurch ist man abgelenkt...

Antwort
von Muellermaus, 27

Lies mal den folgenden Bericht. Vielleicht gibt er Dir ja Anregungen:

http://www.psychic.de/angst-vor-dunkelheit.php

Kommentar von HamsterLove12 ,

Danke die Seite ist echt sehr hilfreich :D

Kommentar von Muellermaus ,

Gern geschehen. Viel Glück.

Antwort
von Porkyfan, 9

Ich bin ehrlich etwas froh über deine Frage. Ich habe selbst ungefähr dasselbe, diese plötzliche Angst im Dunkeln die man bekommt und immer diese Angst vor dem Unbekannten, viellleicht auch Übernatürlichem. Ich weiß nicht, was das ist oder woher das kommt, aber ich kann dir sagen, dass du damit nicht allein bist.

Ich bin jetzt 20 und lebe damit seit ich unegfähr 11 war. habe oft meine Eltern gefragt, ob das auf irgendwas aus der Kindheit zurückzuführen ist, aber sie haben das verneint. Inzwischen ist es aber wirklich besser geworden, das kam ziemlich von alleine und wurde immer weniger.

Eine Antwort darauf was das sein könnte kann ich dir leider nicht geben, aber auf jeden Fall bist du nicht irgendwie unnormal. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community