Frage von Nikoelsch, 50

Nachts ständig Strom weg und laut Elektriker ist meine Kaffeemaschine Schuld?

Hallo zusammen. Ich habe in meiner Mietwohnung seit mind 4 Jahren in unregelmässigen Abständen nachts den Strom weg.Dann muss der FI am Stromkasten wieder rein und ich darf dann weiter schlafen.VM schickte Elektriker,der nichts gefunden hat. Nun hatten wir es auch tagsüber.Wieder einen Elektriker beauftragt und der meinte,es wäre meine Kaffeemaschine gewesen.Gut-kann ja vllt sein.Das ist eine "Billig"-Normal-Kaffeemaschine. Aber 1.warum nachts? Und 2.muss ich nun den Elektriker bezahlen?Woher sollte ich denn wissen,dass es meine Kaffeemaschine sein soll und nicht eine von den maroden Steckdosen? Kann mir da jemand helfen?Ich finde so in der normalen Suche nichts🙈 LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von daCypher, 29

Das wundert mich auch. Ich würde die Kaffeemaschine einfach mal aus der Steckdose ziehen, damit du sehen kannst, ob es wirklich daran liegt. Normalerweise sollte sich an der Kaffeemaschine nichts ändern, was einen Kurzschluss verursacht, solange sie nicht bedient wird. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass es nachts so kalt in der Küche wird, dass sich in der Kaffeemaschine Kondenswasser bildet, was dann einen Kurzschluss verursacht.

Natürlich musst du den Elektriker bezahlen. Er hat ja seine Arbeit gemacht. Ist zu euch gefahren und hat das Stromnetz geprüft. Ist ja so, als wenn du im Restaurant fragen würdest "Muss ich das Essen bezahlen, wenn sich rausstellt, dass mein Kind keinen Hunger hat?"

Höchstens wenn das Problem nicht die Kaffeemaschine ist, kannst du vielleicht beim Elektriker sagen, dass der seine Arbeit nicht gut gemacht hat und kostenlos nochmal ausbessern soll.

Antwort
von PeterKremsner, 26

Steck mal die Kaffeemaschine einen Tag aus, wenn dann alles passt dann ist vermutlich die daran schuld.

Aber ich verstehe in dem Zusammenhang auch nicht warum das nur Nachts sein sollte.

Habt ihr eventuell einen Speicher, Heizung oder so, der sich Abends einschaltet, bzw am Nachtstromnetz hängt?

Antwort
von schleudermaxe, 29

Naja, auch bei uns bezahlen Mieter für die Schäden bzw. die Handwerker, die dann nötig sind. Alles doch ganz einfach, oder?

Antwort
von Schnabelpferd, 33

Kauf dir doch einfach Steckerleisten, dir man an und aus schalten kann ;)

Antwort
von 486teraccount, 26

Stromstecker ziehen nach dem Kaffeekochen.

Oder an Steckdose mit Schalter anschließen, ausschalten.

Kommentar von Nikoelsch ,

Schon mal lieben Dank für die Antworten.

Also da dieses Stromproblem nicht immer ist,kann ich nach dem Austausch der Kaffeemaschine noch nicht wirklich sagen ob der Strom hält oder nicht.Das ist ja zusätzlich ein Punkt,der nicht schlüssig ist.

Kurz zur Beschreibung:1 Woche lang jede Nacht 4 mal Strom weg....dann ohne etwas verändert zu haben 3/4 Jahr Ruhe.Urplötzlich wieder nachts weg und wieder fast 1 Jahr Ruhe.Dann im letzten Monat 2 mal nachts weg und 3 mal am Tag-daraufhin den VM kontaktiert der mir gesagt hat,ich soll auf seine Kosten einen Elektriker vor Ort anrufen.

Kann denn tatsächlich das nur an der Kaffeemaschine gelegen haben?Kann ja jetzt schlecht dem Elektriker sagen,dass ich noch 1 Jahr testen muss

Antwort
von FlorentinF, 29

Natürlich musst du den Elektriker bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community