Frage von EsEs88, 113

Nachts schreckliche Angst nach gruseligem Erlebnis?

Hallo. Ich hatte vor knapp 3 Monaten ein äußerst seltsames und gruseliges Erlebnis, das sich für mich nicht erklären lässt, ausser dass es etwas Übernatürliches gewesen sein muss.

Keine Einbildung! Waren zu zweit (zwei - normalerweise - keine besonders ängstlichen Menschen!) Dieses Erlebnis hat sich im 3 Wochen Abstand 2 mal wiederholt. Seitdem plagen mich nachts höllische Ängste. Ich hatte seitdem Erlebnis (Gott sei Dank) Besuch aus dem Ausland und war seither nie alleine in der Wohnung. So liess es sich nachts für mich "besser" schlafen.

Sobald ich dann aber auf WC oder sonst was musste, überfiel mich immer wieder die blanke Angst.

Tagsüber scheine ich furchtlos, jedoch die Nacht ist der reinste Horror für mich.

Ich bin knapp 30, in meinem Alter sollte so etwas doch schon längst verarbeitet und die Angst abgeklungen sein, vorallem nach 3 Monaten! Aber sobald ich abends/nachts alleine bin, fürchte ich mich wie ein kleines Kind.

Meine Frage: welche Formen der Angststörung gibt es denn? Könnte es eine Angststörung sein?

Bitte keine Witzelein, ich fühle mich seitdem total verstört.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Ninni381, 48

Hi EsEs88,

könntest du vielleicht als kleine Hilfestellung sagen, wo genau es passierte (neben euch, im anderen Zimmer...), was konkret euer schlimmes Erlebnis war, welche Uhrzeit es war und was genau ihr beide vorher gemacht habt? War es ein Geräusch, oder eine Erscheinung, oder Kontakt?

Kommentar von Ninni381 ,

Hi ich nochmal. Du schreibst weiter unten, für das Detail würde man dich als gestört halten. Nun sind wir alle hier anonym unterwegs, daher KANN dich auch keiner jemals wirklich diffamieren und wir können alle ehrlich miteinander sein. Also ich schließe gaaanz vorsichtig aus deinem verhaltenen Kommentar, dass deine unheimliche Erfahrung vielleicht sexueller Natur sein könnte? Falls das nicht stimmt hiermit ein riesengroßes Sorry, doch falls ja dann musst du dich dafür auch überhaupt nicht schämen!!!

Kommentar von EsEs88 ,

wir waren in meinem Zimmer, zuvor draussen Essen, und wollten abends nur noch "chillen". beide am Handy beschäftigt. nichts besonderes also. passierte alles zwischen 20-21 Uhr. hielt an bis 00 Uhr, da haben wir beschlossen nicht bei mir zu schlafen, zuhause war's nicht mehr auszuhalten. die Freundin, die an dem Tag dabei war, hat das alles innerhalb von 2-3 Wochen verdaut, ich jedoch nicht, weil es sich wiederholt an, aber diesmal extremer. es waren Geräusche, EINDEUTIG IM ZIMMER, nichts von ausserhalb, nicht die Heizung, nicht vom Dach! direkt unmittelbar zwischen uns auf Kopfhöhe. so irre das klingen mag, ein Klirren, als zerspringt zwischen uns ein Glas. hat sich 3 Mal wiederholt. haben ins Wohnzimmer gewechselt nachdem wir uns eindeutig sicher waren, da stimmt was nicht. zwischen uns stand tatsächlich ein Glas aber es war heile?! keine hatte es berührt, es stand weiterhin unberührt auf dem Tisch, aber es gab Geräusche von sich, die sind NICHT zu erklären, ein Glas?! dieses Geräusch hatten wir dann zwar nicht mehr im Wohnzimmer, aber man hörte Schritte im oberen Stockwerk aus meinem Zimmer. das war dann der Punkt an dem wir entschieden haben, definitiv NICHT die Nacht bei mir zu verbringen. das Ereignis nach 3 Wochen, ähnlich, war alleine, was auch immer diese Geräusche verursachen mag, ich habs versucht zu ignorieren um endlich schlafen zu können. das konnte ich aber nicht. als ich meine Augen entschieden schloss, hat mich etwas im Gesicht an der Wange berührt. drüber gestrichen, gestreichelt, wie man es nennen mag! ich verbringe seitdem die Nächte bei meinen Eltern in der Wohnung, die unter mir wohnen. dort habe ich Ruhe. hoffe, man erklärt mich hierfür nicht für irre. gilt das als "Angststörung" ? ich komme nicht mehr zu Recht mit dieser Angst, bin schlaflos seit Wochen.

Kommentar von jasminschgi ,

hörst nur du das Geräusch oder andere auch??

Antwort
von DerRatgebende, 61

Also es kommt drauf an was da wirklich passiert ist. Aber ich denke mit 30 darf man auch Ängste haben da ist ja jeder Mensch anders. Wenn das jetzt aber so heftig ist, dann sollten Sie sich Hilfe suchen. Vielleicht bringt das ja was. Wenn es so ein starker Schock war dann ist es auch wohl besser. Manchmal bringt es auch was mit einem sehr guten Freund darüber zu reden.

Mfg

Antwort
von Sarahlilalu, 11

Du sollst die Angst beherrschen, nicht die Angst dich.
Es ist schwer, und du denkst dir leichter gesagt als getan.
Aber wenn du dir selbst sagst "da ist doch nichts" oder "was soll mir denn passieren wenns kein Einbrecher ist" wird es besser.
Eine ähnliche Situation hatte ich auch gehabt. Kleines Licht im Flur oder Schlafzimmer anlassen rate ich dir.

Antwort
von Woropa, 21

Was war denn das für ein Erlebnis? Kannst du das mal ein bisschen genauer erklären?

Antwort
von Nirakeni, 13

Ich nehme deine Aussage ernst denn es ist bewiesen, dass es übernatürliche, nicht erklärbare Phänomene gibt. Ja, habe ähnliche Erlebnisse gehabt. Es gibt Wissenschaftler, die sich damit beschäftigt haben und dementsprechende Literatur. So Professor Bender (heute schon verstorben). Wichtig für dich: Es gibt in Freiburg (Breisgau) seit Jahren eine "Parapsychologische Beratungsstelle", die daran forschen und Berichte sammeln und beraten. Findest du bei Google. Hier im gf gibt es eine Expertin  "MonicaMeier". Vielleicht kommst du in ihr Profil. Durch Aufklärung, Erklärung werden dir die Ängste genommen, denn bei dir ist es wohl wirklich dringend notwendig.

L.G:

Antwort
von Ruffy5286, 44

Ein nett gemeinter Hinweis: Die Frage, falls sie denn ernst gemeint ist, ist zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt gestellt. 3:30 Uhr ist hier wenig los und es gibt sicher auch kaum Leute, die dir kompetenten Rat geben können, mich eingeschlossen. Auß wenn es mich interessiert, ich kann dir nicht weiterhelfen, weil ich schlichtweg keine Erfahrung mit Angst habe. Ok ich könnte dir vielleicht bei Höhenangst helfen, mehr aber auch nicht...

Also stell die Frage lieber nochmal am späten Nachmitag, da ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand wirklich Ahnung hat am größten.

Wenn es wirklich ein so großes Problem ist, dann kann dir aber sicher ein Psychologe am Besten helfen.

In diesem Sinne viel Glück bei deiner Suche nach Rat.

Antwort
von KAA3AN, 25

1. Denke ich mit 30 darf man noch Ängste haben und ich hatte mal was ähnliches..Da hat mir wer ein Video gezeigt das erst lustig war ..dann kam ein jumpscare..dann dachte ich ok jz vorbei dann kam wieder eins das ging ganz oft so und dann konnte ich auch nicht mehr inruhe schlafen...am schlimmsten fand ich es 1. Aus meinem Bett aufzustehen und 2. Den Lichtschalter zu suchen im dunkeln...naja das ging locker ein halbes Jahr so..dann hab ich mich aber den Ängsten gestellt..also bin ohne Angst aus dem Bett hab den. Lichtschalter gesucht und dabei probiert keine Angst zu entwickeln ..nach ein par Wochen wenn. Man sich oft genug seinen Ängsten stellt kann man sie über winden..vertrau mir es klingt blöd aber es hilft...:)

Antwort
von axoni, 42

Also wenn ich nachts Geräusche im Flur höre z.b., gehe ich direkt ohne Licht dahin. Meine Optionen sind halt nur, entweder Einbrecher(schlechtes Ende vllt.) oder Nichts. Bis jetzt war es Nichts und genau das ist das, was ich auch erwarte.

Kommentar von AppleTea ,

Du bist ja mutig

Kommentar von axoni ,

Es ist halt nichts da :) was soll es auch sein

Antwort
von AppleTea, 36

Dazu müsste man wissen, wovor du angst hast. Wenn du z.b. irgendwelche Gestalten siehst, kann das schon mal ne visuelle Einbildung sein. Das ist jetzt nichts krankhaftes..

Kommentar von EsEs88 ,

Wir sahen nichts. Es ist schwer zu erklären und für das Detail würde man mich für gestört erklären. Möchte nur wissen, ob denn sowas "auch" als Angststörung gilt, würde dann nämlich zum Psychologen damit. Ich kann es nämlich nicht verarbeiten, nicht vergessen, und schlafen kann ich alleine auch nicht mehr.

Kommentar von AppleTea ,

Erklärs einfach mal. Ich halte dich nicht für gestört

Antwort
von Bloodlord2003, 34

meine frau und ich meinten mal, einen geist gesehen zu haben, ist putzig, wenn das 2 leute denken

es waren aber nur lichtreflexionen auf rauch

Antwort
von EsEs88, 43

Wir sahen nichts. Es ist schwer zu erklären und für das Detail würde man mich für gestört erklären. Möchte nur wissen, ob denn sowas "auch" als Angststörung gilt, würde dann nämlich zum Psychologen damit. Ich kann es nämlich nicht verarbeiten, nicht vergessen, und schlafen kann ich alleine auch nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten