Frage von xXRedCupcakeXx, 70

Nachts schöne Fotos machen mit Canon 700D?

Welche Einstellungen muss ich machen um ein schönes Bild z.B von einer Aussichtsplattform oder einem Objekt nah vor mir zu bekommen?

Habe die Canon 700D mit einem einfachen 18mm Objektiv.
Bin Anfänger und brauche paar Tipps😅
Auch Tipps für Bilder am Tag sind erwünscht:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MissMapel, 25

Tief(st)er ISO wert, kein Blitz, lange belichten (2 sek), Autofokus ausschalten und manuel Fokussieren, unbedingt Stativ brauchen.
Begründung:
tiefer ISO Wert um Bildrauschen zu vermeiden, kein Blitz weil dann 1. das Bild TOTAL überbelichtet ist und 2. wenn du etwas was weiter weg ist mit Blitz fotografierst du quasi nur den Staub vor dir fotografieren wirst. 
Manuel fokussieren weil der Autofokus Nachts garnichts oder nur schwer etwas findet was er fokussieren kann.
Hoffe ich konnte dir helfen. :)
Glg MissMapel

Kommentar von FoxundFixy ,

Mit Blitz wäre das Foto NICHT überbelichtet,das würde z.B Blitzfotos mit 2.ten Verschlussvorhang ad absurdum führen.

2 sek für Nachtfotos? Hast du da nicht eine Null vergessen?

Den Autofokus abzuschalten  lohnt sich nur ,wenn der Fokus nichts findet ,es gibt durchaus Kameras die auch bei schlechtem Licht fokussieren können.

Canon hat einen schwachen  Dynamikumfang,hier wäre sogar eine Belichtungsreihe von Vorteil ,um vernünftig belichtete Fotos zu bekommen .

Antwort
von Zikade, 38

Ohne Grundlagenwissen macht das fotografieren mit einer DSLR keinen Sinn. Dazu gehört auch, die Kamera zu kennen. Deine hat nämlich garantiert kein reines 18mm Objektiv. Die Kitobjektive der Kameras sind meist Zoom- Objektive von 18  - 50 mm oder ähnlich.
DEN Tip für Aufnahmen im Dunkeln gibt es nicht. Also einfach draufhalten, wie es viele machen oder mit learnig by doing am Tag beginnen.

Kommentar von MissMapel ,

Ich hab auch mit einer DLSR angefangen und komme damit super klar! Was haben den alle immer gegen die Spiegelreflexkamera als Einsteigerkamera?!

Kommentar von Zikade ,

Wieso dagegen, MissMapel? Nur gerade Nachts geht es da nicht ohne Grundlagenwissen.

Antwort
von FoxundFixy, 34

Nachtfotos kleinste ISO, mehrere Sekunden belichten ,Stativ ist Pflicht (keine 30€ Mistdinger).Spiegelvorauslösung,Fernauslöser, Wackeldackel aus

Kommentar von xXRedCupcakeXx ,

Muss die ISO bei Nacht ist eigentlich hoch? Und was meinst du mit Belichtung? Blitz?

Kommentar von FoxundFixy ,
Kommentar von MissMapel ,

Tief(st)er ISO wert, kein Blitz, lange belichten (2 sek), Autofokus ausschalten und manuel Fokussieren, unbedingt Stativ brauchen.

Begründung:

tiefer ISO Wert um Bildrauschen zu vermeiden, kein Blitz weil dann 1. das Bild TOTAL überbelichtet ist und 2. wenn du etwas was weiter weg ist mit Blitz fotografierst du quasi nur den Staub vor dir fotografieren wirst.
Manuel fokussieren weil der Autofokus Nachts garnichts oder nur schwer etwas findet was er fokussieren kann.

Hoffe ich konnte dir helfen. :)

Glg MissMapel

Antwort
von Airbus380, 32

www.fotolehrgang.de waere mal eine gute Maßnahme

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community