Frage von fabiwstn, 74

Nachts ohne Licht durchs Haus?

Jeder kennt das: Man muss nachts noch einmal raus, will aber nicht das große Licht anschalten. Habt ihr euch dabei schon mal gestoßen oder etwas ähnliches? Aus welchen Gründen geht ihr nachts ohne Licht durchs Haus. Oder irre ich mich und die meisten von euch machen doch das Licht an?

Antwort
von FelixFoxx, 59

Auf dem Weg zur Toilette gibt es bei uns eine enge Stelle, links der Schreibtisch, rechts der Schrank und in der Mitte die Tür, Durchgang ca. 50 cm. Da mir im Dunkeln schon öfter mal der Schreibtisch böswillig in den Weg gesprungen ist ;-), haben wir jetzt dort ein Nachtlicht in der Steckdose neben der Tür.

Antwort
von unlocker, 32

bei mir geht das Licht wo nötig automatisch an (Bewegungsmelder statt Lichtschalter im Vorraum/Gang/Bad). Da Schalter beim WC außen hier schwer möglich, in der vorigen Wohnung war der auch innen. Außerdem gäbe es noch Nachtlichter mit LED für die Steckdose

Antwort
von Undsonstso, 32

Sorry, aber ich kenne das Phänomen nicht.... Mein Schlaf ähnelt einem Koma und die Nächte, in denen ich noch mal durch die Wohnung laufen müsste, sind so rar gesät, dass ich nicht mal sagen könnte, ob ich Licht unterwegs brauche..... Aber eins weiß ich, im Bad / auf dem Lokus brüchte ich es spätestens.

Antwort
von MuellerMona, 50

Ich wohne in einem Ort, der so "Lichtverschmutzt" ist, dass ich in der Nacht kein Licht anmachen muss um genügend zu sehen.

Die Strassenlampen vor meiner Wohnung "spenden" genügend Licht, um durch fast die komplette Wohnung zu gehen, ohne dass ich mir einen Zehen stosse.

Ich könnte höchstens über meine Katze stolpern, weil diese nicht immer an der selben Stelle schläft... uns sie im schwachen Licht auf dem Teppich doch relativ gut getarnt ist.

Antwort
von Froali, 74

Meistens ist mir das Licht Nachts einfach zu hell, da sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben. In diesem fall benutze ich meistens einfach mein Handy um Licht zu machen

Antwort
von NSchuder, 43

Das "große" Licht wäre mir nachts viel zu hell und würde blenden.

Außerdem ist ja auch der Partner immer mit wach wenn man nachts im Schlafzimmer das "große" Licht an macht.

Wir haben auf der Toilette so ein kleines Licht mit Bewegungssensor. Das geht an sobald man den Raum betritt und macht dann nur relativ wenig Licht. Das tut nicht in den Augen weh, reicht aber auf jeden Fall um sich nicht zu stoßen und "ins Ziel" zu treffen.

Sich auf dem Weg zu stoßen kommt schon mal vor, ist aber extremst selten. Normalerweise kennt man ja den Weg, oder räumst Du ständig um?

Kommentar von fabiwstn ,

Super Idee mit dem kleinen Licht im Bad! Danke für dein Antwort!

Kommentar von NSchuder ,

Gerne, freut mich wenn ich helfen konnte.

Antwort
von Lunarhea, 2

Hey!

ich hab morgens manchmal richtig blaue Flecken gehabt weil ich nachts aufgestanden bin und mich irgendwo gestoßen habe, tja meine eigene Schuld.... Aber ich hatte davon die Nase voll, und Licht anmachen wollte ich auch nicht, sonst ist man ja komplett wach ;)

Hab mir jetzt immer ne Taschenlampe ans Bett gelegt, besser gesagt in die Nachttischschublade. Da ist sie schnell griffbereit. Und das Teil ist so cool, dass man die Stärke der Beleuchtung einstellen kann, sodass es entweder ein sanftes Leuchten ist, von dem man nicht gleich hellwach ist (bei https://elektron24.eu gekauft)... außerdem hab ich das Gefühl das Teil ist unzerstörbar, sie ist mir schon mehrmals ordentlich runter gefallen, und hat nicht einen Kratzer abbekommen (wach war ich nach dem Krach jedoch meistens trotzdem ;))

MfG

Antwort
von pauli232, 56

Hey :) 

Also ich mache das große Licht auch fast nie an, wenn überhaupt benutze ich die Handy Taschenlampe. Oft muss ich nochmal aufstehen weil ich zum Beispiel auf die Toilette muss oder mir was zu Trinken holen möchte. Ist schon durchaus vorgekommen, dass ich mir den Zeh gestoßen habe oder etwas, was auf der Treppe stand ausversehen runter getreten habe 😅

Liebe Grüsse. 

Antwort
von Lexa1, 40

Dafür wurde das Schienbein oder der kleine Zeh erfunden, das man die Möbel findet.

Kommentar von Denno2015 ,

Beste Antwort :D

Antwort
von diePest, 41

Ich kenne meine Wohnung und stoße mich auch im Dunkeln eigentlich nicht an .. es sei denn, es steht irgendwo was, wo es nicht hingehört. ^^ 

Antwort
von Strolchi2014, 40

Ich brauche nachts kein Licht. Den Weg zum Klo finde ich auch im dunkeln. Aber es gibt ja "Nachtblinde" die nicht sehen. Man könnte auch kleine Nachtlichter in die Steckdosen stecken. Soweit vorhanden:-)

Antwort
von Denno2015, 48

Gestoßen? Schon öfters.
Licht anmachen? Erst im Badezimmer.

Antwort
von Schnoofy, 26

Ich kenne mich bei mir zuhause aus, da brauche ich kein Licht.

Antwort
von ghasib, 29

Ich bin ja nicht lebensmüde. Ich mach sofort im Flur das Licht an

Kommentar von fabiwstn ,

Danke für deine Antwort :) Macht dich das Licht denn nicht wach?

Kommentar von ghasib ,

Nein. Und lieber wach als gestürzt.

Antwort
von ArcticFox1, 21

Ich mach immer die Lampe vom Smartphone an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community