Frage von Regulus123, 125

Nachts Geräusche hören, die nicht zu orten sind. Kann dies der Beginn einer Psychose sein?

Ich habe 2x das Geräusch vernommen, als würde jemand seine Mülltonne verschieben. beim 2. Mal habe ich die Jalousie hochgezogen, aber ich konnte nichts sehen, auch keine Mülltonnen...

Antwort
von AJuergen, 71

Da würde ich mir keine Sorgen machen , für Geräusche gibt es immer eine logische Erklärung. Ich könnte tausende solcher Phänomene die ich erlebt habe erzählen . Unser Sohn hatte mal ein Ferngesteuertes Auto , das ist zwar schon lange her , aber das stand auf einem Schrank im Esszimmer , ich saß mit dem Rücken zum Schrank als ich meinte zu hören das das Auto kurz hin und her fuhr . Na gut dachte ich  hast dir nur Eingebildet. Nach dem dritten vierten mal  dachte ich das selbe wie du . Ich traute gar nicht jemandem zu erzählen dass ich das hörte , und es kam noch schlimmer ich saß  mal wieder im Esszimmer und hörte wieder dieses Geräusch , drehte mich um und das Auto zuckte hin und her , in dem Moment war mir ja klar das ich mir das nicht eingebildet habe . dann fuhr das Auto volle pulle los , runter vom Schrank und noch ein Paar Meter weiter  bis es stehen blieb.
Kannst du dir halbwegs vorstellen wie mir zu mute war ? Ich habe ertsmal überall geschaut ob mir jemand einen Streich spielt, aber niemand da.

Ich hab lange damit zu tun gehabt , irgend wann sagte ich mal zu meinem Cousin , ganz vorsichtig ich habe auch sofort gesagt er soll mir das bitte glauben und so . Es gab eine ganz normale Erklärung er überlegte kurz .
Er ist Elektriker , fragte mich ob jemand in der Nachbarschaft ein Garagen Tor mit Antrieb hat. Genau das war es dann auch , Garagentor und Auto lagen auf der selben Funk Frequenz , wenn der sein Tor öffnete fuhr gleichzeitig das Auto los .

Die damalige Erfahrung hat mich dann auch gelehrt nicht mehr zu glauben ich sei Verrückt . seit Monaten hatte ich wieder so ein Erlebnis , immer wenn Wind war hörte ich ein Klappern so als wenn oben eine Tür nur abgelehnt ist , also schaute ich nach , machte alle Türen zu . Das  klappern aber war geblieben , also wieder hoch gegangen , diesmal Türen auf gemacht , vielleicht ist es das , nichts geholfen klappern geblieben . Das ging so über Monate , ich suchte und suchte , fand aber nichts woran es hätte liegen können , letzten Tage war ich draußen im Garten unser Nachbar auch .
Er sagte mir, mann ich habe es immer Vergessen dir zu sagen du musst mal das Brett was schräg am Dach zum Giebel läuft befestigen , das klappert jedesmal bei Wind weil es sich die ersten 2 Meter  gelöst hat . 

Und solche dinge könnte ich noch etliche erzählen und ich bin mir sicher da bin ich nicht der einzige , so was haben alle schon erlebt . Also mach dir da nicht so viele Sorgen , es gibt auch hierfür eine ganz Normale Erklärung. 

ich hoffe die Erlebnisse beruhigen dich .  

Antwort
von Shiftclick, 47

Tiefe Töne kann man auch tags nicht 'orten'. Und für das Hören von nächtlichen Geräuschen gibt es viele Gründe, z.B. dass es tags zu laut ist, um das Geräusch herauszuhören oder z.B. Tinnitus.

Antwort
von alvajaro, 44

Zwei mal Geräusche zu hören, bedeutet gar nichts. Nicht immer lassen sich Geräuschquellen lokalisieren. Manchmal verwechselt man auch ein Geräusch mit einem ähnlich klingendem und wundert sich dann, dass da wo man vermutet nichts zu sehen ist. Manchmal "träumt" man Geräusche auch lediglich im Halbschlaf.

Selbst wenn es sich um akustische Halluzinationen gehandelt hat, ist das nicht gleich ein Hinweis auf den Beginn einer Psychose.

Antwort
von TorDerSchatten, 72

Nein. Es kommt auf das Haus drauf an. Alte Häuser atmen im Schlaf. Holz in Decken und Böden dehnt sich aus und zieht sich zusammen. Fensterrahmen knarren.

Wind streicht ums Haus und heult, Kauze landen auf dem Dach, Marder laufen über den Dachboden.

Die Abflußrohre seufzen. Wasser in den Heizungen gluckert. Es gibt auch Störgeräusche mit Infraschall, oder von Hochspannungsleitungen verursacht.

Der Nachbar nebenan bohrt im Keller mit der Schlagbohrmaschine. Eine Waschmaschine läuft. Jemand hat ein Aggregat laufen.

Es gibt so viele Gründe, die in normalen physikalischen Gesetzen begründet sind, daß ich als allerletztes die Psyche verantwortlich machen würde.

Und: es gibt auch Tinnitus!

Meine Schwiegermutter beschwerte sich, daß die Nachbarn über ihr immer wenn sie Nachtschicht hatte und vormittags schlafen mußte, den Wäschetrockner laufen lassen. Der wäre direkt über ihrem Schlafzimmer.

Nach etlichen Nachtschichten voller Qual fasste sie sich ein Herz, klingelte, und bat die Nachbarn ob es möglich wäre, den Wäschetrockner erst nachmittags oder abends anzustellen.

Es stellte sich heraus: Die Familie über ihr, wo die Geräusche herkamen, besaß überhaupt keinen Wäschetrockner und die Waschmaschine befand sich im Keller. Meine Schwiegermutter hatte einen Tinnitus. Nur sie konnte die Störgeräusche hören. Daher ist sie aber nicht psychisch gestört.

Kommentar von Regulus123 ,

Ich habe das Verschieben einer Mülltonne gehört

Kommentar von TorDerSchatten ,

Dann wurde sie auch verschoben. Verrückte Leute tun nachts verrückte Dinge.

Kommentar von Regulus123 ,

ich konnte aber nichts sehen und sie wurde 2x verschoben. Ich wohne ländlich. 

Kommentar von TorDerSchatten ,

Denk an Ockhams Rasiermesser!

Ratten, Waschbären, Katzen, Marder. Die rumpeln schon mal mit der Tonne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community