Frage von mrhublot, 33

Nachträgliche Reparatur - übernimmt auch hier die Versicherung die Kosten?

Vorgeschichte:
Anfang diesen Jahres wurde versucht bei uns einzubrechen. Dabei wurde unser Fenster inkl. Rahmen komplett beschädigt. Die Versicherung musste natürlich die neuen Fenster bezahlen. Soweit so gut.
Ich habe kurz nachdem die kompletten Fenster montiert wurden, festgestellt, dass unten durch Wasser in die Wohnung hineingelangt (wenn es stark regnet).
Dieses Problem hatte ich mit den alten Fenstern überhaupt nicht.
Dann habe ich bei der Tischlerei angerufen und die meinte das darf eigentlich nicht sein.
Die sind dann nochmal vorbei gekommen und haben mit Silikon alles Dicht gemacht. Ich dachte, dass das Problem damit beseitigt sei und habe längere Zeit nicht mehr drauf geachtet. Jetzt gerade regnet es ja in Norddeutschland und bin zu meinen "neuen" Fenstern und was sehe ich da unten ? WASSER !!! Jetzt meine Frage: Kann ich das noch meiner Versicherung melden und übernehmen die die Kosten für notwendige Reparauten ?

Vielen Dank

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 33

Das ist dann einfach Pfusch am Bau

Wenn ein Tischler dir ein Fenster einbaut, ist er auch dafür verantwortlich, dass das ordnungsgemäß abgedichtet ist. Damit hat deine Versicherung nichts zu tun. Das ist eine Gewährleistung, die du von dem Handwerker einfordern musst. Das gilt auch für Folgeschäden, die durch die Feuchtigkeit entstehen (Schimmel !!!)

Antwort
von Apolon, 23

Wie viele Jahre sind denn nach dem Fenstereinbau vergangen ?

Ich vermute mal, dass eine Gewährleistung nach BGB besteht - dann müsste der Handwerksbetrieb für Schäden innerhalb von 5 Jahren nachbessern. (Nach VOB währen es 4 Jahre).

Deine Gebäudeversicherung hat damit nichts zu tun, denn dies ist kein versicherter Schaden.

Antwort
von FreierBerater, 20

Nein, das ist der falsche Weg. Es ist aus meiner Sicht ein Garantiefall, mit dem die Versicherung rein gar Nichts zu tun hat.

Antwort
von OnkelAdisHuette, 30

nein, das ist keine sache der versicherung mehr


du haben beim einbau gepfuscht, du musst die haftbar machen

den betrieb, der dir die fenster eingesetzt hat

frag erst mal höflich nach, wenn die dich abschmettern, musst du volles programm nehmen


bausachverständigen, anwalt, musst du alles erst in vorleistung gehen

aber wenn das ein anständiger betrieb ist und nicht ein krauter, wo man angst haben muss, dass er direkt die finger hebt, würde ich das schon machen


Kommentar von mrhublot ,

Oh okay vielen Dank

Antwort
von ghasib, 17

Nein denn jetzt wurde beim Einbau gepfuscht. So wie es aussieht ist das Fenster zu klein.

Kommentar von mrhublot ,

Also muss die Tischlerei das wieder geradebiegen, oder ?

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Ja, genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community