Frage von PlayadeMuro, 17

Nachträgliche Errichtung eines zusätzlichen Hauses auf einem Grundstück ohne reale Teilung möglich?

Auf einem Grundstück mit 1.700 qm wurden vor ca. 12 Jahren sechs Doppelhaushälften errichtet! Die Eigentümer bilden eine WEG. Eine Doppelhaushälfte wurde vom Bauträger bisher nicht verkauft sondern vermietet. Nun möchte der Bauträger auf dem Grundstück seiner Doppelhaushälfte noch ein Haus anbauen, d. h. aus einem Doppelhaus wird ein Dreispänner. Kann der Bauträger einfach einen Bauantrag bei der zuständigen Lokalbaukommission einreichen und ein zusätzliches Haus erstellen, ohne die Zustimmung aller Miteigentümer?

Antwort
von Hoegaard, 14

Frage doch lieber für einen geringen Geldbetrag bei frag-einen-anwalt.de. Da kannst du dich auf die ANtwort verlassen

Kommentar von PlayadeMuro ,

Wir besitzen keine Doppelhaushälfte auf diesem Grundstück. Allerdings gehört uns das Nachbargrundstück. Sollte das Haus gebaut werden, haben wir auf unserer Südseite überhaupt keine Sonne mehr. Von daher besteht von unserer Seite ein berechtigtes Interesse daran, dass das Haus nicht errichtet werden darf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten