Frage von xkaet, 47

Nachtfalter, Motten?

Hallo Zusammen,

Seit Tagen haben wir diese Tierchen an der Decke bzw. an den Wänden hängen. Meistens in den Ecken. Sie bewegen sich keinen Zentimeter, sind 5 Stück in unserem Schlafzimmer. Was sind das für Tiere, woher kommen sie, leben sie überhaupt noch und was machen sie da? Sie stören mich nicht sonderlich, aber etwas merkwürdig finde ich es schon. Danke für Antworten im Voraus und viele Grüße. Katja

Antwort
von furkansel, 12

Die verirren sich nachts oft in Wohnungen mit Licht und geöffnetem Fenster, da sie sich normalerweise am Mondlicht orientieren. Am besten behutsam einfangen und draußen aussetzen.

Antwort
von antnschnobe, 13

Ich meine, er hat große Ähnlichkeit mit dem kleinen Fuchs Aglais urticae

http://www.wikiwand.com/pt/Aglais_urticae

http://www.tierportraet.ch/htm07c/kleiner_fuchs.php

http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Aglais_urticae

Er fliegt oft bis Oktober,  überwintert als Falter - so kann die momentane Wetterlage verantwortlich dafür sein, daß er sich bereits im Haus niedergelassen hat.

http://www.insektenhaus.info/kleiner-fuchs/

Kommentar von DerandereAchim ,

Das ist auch einer.

Antwort
von michi57319, 17

Das sind Schmetterlinge, die sich in eure Wohnräume verirrt haben!

Morgen über Tag kannst du sie sanft raussetzen, in dem du einen Becher drüber stülpst und ein Blatt Papier drunter schiebst.

Dann fliegen lassen und dich an den Farben der Tagfalter erfreuen :-)

Ich hab es auf der Zunge, welcher es ist, ich kriegs nur grad nicht raus^^

Kommentar von michi57319 ,

Ich tendiere zu einem älteren Exemplar des Tagpfauenauges.

Kommentar von elagtric ,

im Sinne von verblasst  ?

Pfauenaugen haben imho viel ausladendere Flügel und sind eben auch viel bunter.

Kommentar von michi57319 ,

Unterseitig ist kein Falter bunt.

Ich habe lange nachgedacht, diese Linie zwischen hell und dunkel ist eigentlich nicht typisch für das Pfauenauge. Aber mir kommt es sehr bekannt vor. Hab ich Sonntag erst in Ruhestellung im Garten meiner Eltern gesehen. Ich bin jetzt allerdings jetzt nicht in die andere Etage gelaufen, um mein Schmetterlingsbuch zu befragen. Hole ich morgen nach, weil das kratzt ja schon an mir^^

Kommentar von elagtric ,

ich finde ihn? für einen Schmetterling einfach zu gedrungen. Mottenartig eben ...

Aber bin beileibe kein Biologe

Kommentar von michi57319 ,

Morgen abend hab ich Vergleichsbilder. Die poste ich natürlich dann auch :-) Für mich ist das ganz klar ein Tagfalter. Jeder Nachtfalter hätte sich in dieser Position gar nicht ablichten lassen, weil er nämlich um die Lichtquelle herum geflogen wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community