Frage von candraJay, 110

Nachtdienst alleine ?

Hallo zusammen....

ich bin viele Jahre in einer Pflegeeinrichtung tätig. Dies ist ein betreutes Wohnen, aber eigentlich haben die Bewohner auch nur 1 Zimmer und Bad. Das Haus hat 20 Bewohner wobei 90% der Bewohner Pflege benötigen. Nun ist es bei uns so, dass der Nachtdienst immer alleine im Dienst ist. Das Personal im Nachtdienst ist immer eine Hilfskraft. Uns stört es allen sehr, weil man sich ja auch zu zweit sicherer Fühlt. Kann ja immer was passieren auch bei einem selbst. (einen telefonischen Bereitschaftsdienst haben wir nicht) In der Nacht machen wir Hauswirtschaftlichetätigk eiten, Rundgänge, Toilettengänge, Lagern etc. 8 std. geht die Nachtschicht. Wie ist das, darf man überhaupt alleine die Nachtschicht machen?

Dann stehen im Jahr oft Bewohneraktivitäten an...Sommerfest, Weihnachtsfeier, Maibaum stellen und werfen etc. Nun ist es so, dass man erwartet das man im frei, vor dem Dienst oder nach dem Dienst anwesend ist. Welches nicht das Problem wäre, aber wenn man z.B. 5 stunden, mit teilgenommen hat, quasi mit geholfen hat etc., dann muss man glück haben wenn man überhaupt 2,5 stunden geschrieben bekommt. Meist sind es nur 1 Stunde. Auf anfrage an den chef, heißt es nur, dass das eben so ist. Beim Nachtdienst genauso....es ist eben so und wird auch nicht geändert.

Wenn es hilft, wir sind in Sachsen.

Einen Betriebsrat haben wir nicht

Antwort
von Goldenangel20, 65

Hi,

ich komme aus Sachsen und bin KPH. Wie du sicherlich weißt, ist der Pflegeschlüssel in Sachsen alles andere als schön. Ich hoffe selber, dass das mit den Pflegegraden, die die Pflegestufen ersetzen anders wird.

Wenn du "nur" 20 Bewohner hast, kannst du allein Nachtdienst haben. Ich war mal in einen PH, da waren allein auf einen WB 40 Bewohner und eine Hilfskraft, klar im Notfall hatte immer noch eine Fachkraft dienst, aber grundsätzlich ist das kein Problem und wenn was passiert ruf den Notdienst und immer alles schön notieren.

Das dein Chef verlangt, dass ihr nach dem Dienst bei irgendwelchen Veranstaltungen bleibt ist nicht toll, vor allem wenn du die Überstunden nicht alle bezahlt bekommst. Da würde ich mich an deiner Stelle mal an die Gewerkschaft klemmen und nachfragen. Bei Weiterbildungen weiß ich, dass man da auch im frei antanzen darf.

Leider sind gerade im sozialen Bereich und vor allem bei "uns" die Arbeitsverhältnisse eine Katastrophe. Sicherlich nicht in allen Einrichtungen, aber in den meisten, gerade private Unternehmen tuen ihre Mitarbeiter so richtig schön ausbeuten und einen Hungerlohn zahlen, da kann man froh sein, wenn man bei einer Wohlfahrt arbeitet.

Kopf hoch, du bist nicht die Einzige. ;)

Antwort
von Weisefrau, 70

Hallo, du solltest mit allen deine Kollegen in eine Gewerkschaft eintreten dann könnt ihr eine Betriebsrat wählen.

Kommentar von candraJay ,

Ich weiß nicht ob es geht. Die Pflegeeinrichtung ist ein Privatesunternehmen. Also keine große Firma wir Awo, Diakonie etc.

Kommentar von Weisefrau ,

Das ist vollkommen Egal niemand kann so gut helfen wie die Gewerkschaft. 

Es ist schade das sich Heute keiner mehr für die Gewerkschaften interessiert. Die Arbeitnehmer sind ängstlicher als früher. Es entwickelt sich alles zurück und die Leute kämpfen nicht mehr für ihr Recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community