Frage von Charonmond, 54

Nachtabsenkung der Heizung zulässig?

Mein Vermieter will einfach nicht die Nachtabsenkung der Heizung abstellen ich habe ihn schon mehr fach drum gebeten .

Es kann schon sein das die Temperatur nicht unter 18^C fällt , da ich aber sehr oft nachts wach bin, geht mir das gewaltig auf den Sack ! Ich will ja auch mal lüften können !

Es gibt viele Menschen die nach der Spätschicht nach hause kommen und noch ne ganze weile wach sind, es kann nicht sein das diese denn auch noch bestraft werden !

Könnte ich da mit mein Anwalt vorgehen ?

Antwort
von anitari, 27

Der Vermieter muß tagsüber (6 - 23 Uhr) für Raumtemperaturen von 20 - 23 sorgen.

Ich will ja auch mal lüften können !

Und das kann man bei 18 Grad Raumtemperatur nicht?

Antwort
von Ursusmaritimus, 44

Da wirst du verlieren, die Nachtabsenkung ist zulässig und energetisch gewünscht. Die Grenzen werden auch nach deinen Ausführungen eingehalten.

Vergiss nicht, du bist das Sondermodell, die anderen sind das Standardsystem. Aber es ist doch kein Problem mit einem Heizlüfter etwas zuzuheizen wenn es dir nachts zu kalt wird.

Kommentar von anitari ,

Das die Nachtabsenkung energetisch was nützt halte ich für Unsinn. Seit dem ich die an meine Heizungsanlage vor 3 Jahren deaktiviert habe ist der Gasverbrauch um etwa 2.000 kWh jährlich gesunken.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Dann war (unter Umständen) die Nachtabsenkung (Temperaturverlust im Haus) zu hoch. Das könnte an einer miserablen Isolierung des Gebäudes liegen. Aber in aller Regel ist die Nachtabsenkung energetisch sehr sinvoll und auch baubiologisch in Ordnung.

Antwort
von Schnoofy, 30

Das Thema ist nicht neu:

https://www.gutefrage.net/frage/nachts-ohne-heizung-ist-das-zulaessig

Antwort
von OhNobody, 40

Kann es sein, dass Du zur Untermiete wohnst — dass also die Wohnung des Vermieters UND Deine Wohnung über denselben Heizkreis laufen?

Dann nämlich würde das Nichabsenken in der Nacht auch ihm Kosten verursachen.

Ansonsten macht seine Weigerung für mich keinen Sinn, denn nicht er muss die Mehrkosten tragen, sondern Du.

Dann wäre ein Anwalt sicher möglich. Aber eine gütliche Einigung ist immer vorzuziehen, sonnst mobbt er Dich bald raus.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Die Nachtabsenkung geht zentral und jeder Mieter/Eigentümer im Haus hätte die Mehrkosten zu tragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten