Nachsitzen wegen 1x keine Berichtigung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Anordnen von pädagogischen Maßnahmen (und da gehört das Nachsitzen dazu) haben Lehrer als ausgebildete Pädagogen ein weites Ermessen. Teilweise wird das durch Schuldordnungen eingeschränkt, aber grundsätzlich können Lehrer die Maßnahmen anordnen, welche erforderlich sind, um das Erreichen der Lernziele zu gewährleisten.

Es mag im Einzelfall überhart erscheinen - aber überleg mal, wie oft der Lehrer deine Begründung "ich habs gemacht - nur zu Hause vergessen" schon gehört hat! Dann kommt jeder mit dieser Behauptung... Außerdem war es nicht dein Job, die Aufgabe zu berichtigen, sondern die Berichtigung in die Schule mitzubringen. Und das hast du nicht gemacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer haben Narrenfreiheit und dürfen fast alles.

Eigentlich bekommt man wegen nicht gemachter Hausaufgaben eine Eintragung im Notizheft des Lehrers, die später bei der Benotung eine Rolle spielt, das wars. Nachsitzen wegen nicht gemachter Hausaufgaben, davon habe ich während meiner Schulzeit noch nie etwas gehört.

Da scheint jemand Freunde daran zu haben, seine Macht und Autorität auszuspielen, das ist schon ziemlich krass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HM, du ärgerst dich über das Nachsitzen. Du willst das nicht noch einmal haben. Also wirst du vermutlich nie wieder etwas vergessen. Damit ist das Lernziel erreicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnluckyIX
21.12.2015, 13:59

Ist ja schön und gut, aber es ist schon übertrieben, nur wegen einer ungemachten Hausaufgabe nach zu sitzen. :/ 

0

Manche Lehrer sind echt richtige A.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung