Frage von ichunso2001, 2

Nachnamen der Mutter annehmen auch wenn man noch minderjährig ist?

Hallo Leute :), Ich bin 15 Jahre alt und trage den Nachnamen meines Vaters. Das Problem ist, dass wir nicht das beste Verhältnis haben... Meine Eltern sind seit etwa 10 Jahren geschieden. Seitdem lebe ich bei meiner Mutter und darf meinen Vater alle zwei Wochen am Wochenende besuchen. Naja so wirklich haben wir uns da nie dran gehalten, weil er halt ziemlich viel Mist gebaut hat. Jetzt hat er eine neue Frau und ich hab letztes Jahr noch ein Halbschwesterchen bekommen. Alles schön und gut nur immer wenn ich bei ihm war, gab es irgendwelche Probleme. Ich hab da ehrlich gesagt keine Lust mehr drauf weil das jetzt schon seit einem Jahr so geht. Ich hatte in letzter Zeit ziemlich viel Ärger mit ihm und seit etwa 3 Monaten hab ich ihn nicht mehr gesehen... Er interessiert sich gar nicht mehr für mich, ruft nicht mehr an usw. Das macht mich total fertig. Er will nichts mehr mit mir zu tun haben. Ich überlege schon seit langem meinen Nachnamen zu ändern aber weiß halt nicht genau ob man das überhaupt darf bzw kann wenn man noch minderjährig ist. Kennt sich hier einer mit sowas aus? :) Danke schonmal im Voraus! Lg.

Antwort
von Malibub06, 1

Grundsätzlich ist eine Namensänderung auch als Minderjährige möglich. In einigen Fällen müssen sowohl dein Vater als auch deine Mutter zustimmen. Wenn sich dein Vater allerdings weigert, kommt es auf dein Wohlergehen mit seinem Nachnamen an. 

Mit 15 Jahren hast du aber gute Chancen, dass dein Wille vor dem der Eltern geht :)

Antwort
von RVPTQR, 2

denke dass du mit 18 deinen antrag zur namnesänderung abgeben darfst- musst du selbst recherchieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten