Frage von harry03potter, 113

Nachname vortäuschen?

Ich wechsel nach den Sommerferien auf eine andere Schule. Da meine Eltern getrennt sind haben sie einen anderen Nachnamen und ich habe den Nachnamen meiner Mutter. Da dieser Name sehr peinlich ist und ich dort nicht geärgert werden will habe ich die Frage ob ich mich dort mit den Nachnamen meines Vaters anmelden kann. Ist dies erlaubt? LG!

Antwort
von mastema666, 46

Einfach einen anderen Namen angeben als deinen echten darfst du natürlich nicht.

Aber wenn der Nachname deiner Mutter wirklich so peinlich ist (und es nicht einfach nur dein subjektives Empfinden ist), dann kannst du den ggf sogar ganz offiziell ändern lassen, zumindest als Erwachsener ist das definitiv möglich, ob du da u.U. die Erlaubnis deiner Mutter / Eltern brauchst kann ich dir aber leider auch nicht sagen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Namensrecht_(Deutschland)#.C3.84nderung_des_Nachnamens

Antwort
von NSchuder, 65

Natürlich nicht!

Überleg mal selbst... der Name steht doch auch auf den Zeugnissen drauf!

Du kannst nicht so einfach einen anderen Namen verwenden. 

Antwort
von 010102, 56

So einfach geht das nicht. Du musst, wie schon gesagt wurde, dann offiziel und für immer denn Namen deines Vaters annehmen.

Kommentar von harry03potter ,

Das darf ich aber leider nicht von meiner Mutter...

Kommentar von 010102 ,

Verständlich, wenn die beiden getrennt sind. Du musst wohl damit leben (bis zur Hochzeit vielleicht)

Antwort
von meinerede, 37

In Dokumenten und für Behörden  gilt der Nachname, den Du trägst! Wenn Du darunter so leidest, kann man beim Standesamt  auch eine Namensänderung beantragen. Aber 1. dauert das und 2. schaltet sich da auch das Jugendamt ein.

Antwort
von berlina76, 51

Nur wenn du vorher offiziell den Namen deines Vaters annimmst.

Antwort
von luvU2, 20

Ich denke schon, dass die schule deinen echten Namen wissen muss.
Aber vielleicht kannst du darum bitten, dass sie darauf achten, dass beispielsweise im Jahresbericht der Nachname von deinem Vater erscheint.
Oder du wirst mit nem Doppelnachnamen angemeldet, wovon nur einer benutzt wird.
Mein Bruder hat z.B einem Doppelvornamen (also wie Hans-Jürgen) aber mein Vater hat ihn nur mit einem Namen angemeldet. (also nur Hans)

İch glaub Schulen sind da recht tolerant, wenn man das Anliegem ehrlich schildert :)
viel glück

Antwort
von Lumpazi77, 26

Ein klares  NEIN !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community