Nachname Paket annahme verweigern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Annahme kannst du immer verweigern. Aber die Nachnahmegebühren wirst du zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst theoretisch die Annahme immer verweigern ohne eine Strafe zu bekommen,  es gibt das sogenannte Rücktritts- und Widerrufsrecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das darfst Du nicht. Du hast etwas bestellt und bist damit einen Vertrag eingegangen. Der Vertragspartner, also der Absender, hat seinen Teil erfüllt, die Ware wurde an Dich abgeschickt.

Man kann eine Lieferung nur dann verweigern, wenn man genau weiß "Das habe ich nicht bestellt" oder es wurde ein Fixtermin für die Anlieferung vereinbart und das Paket kam z.B. 2 Wochen später. Das ist hier nicht der Fall. Der Absender kann nichts dafür, wenn Du nicht daheim bist.

Warum sollte das nicht mehr kommen? Der Paketzusteller probiert das dann morgen nochmal. Hast Du keinen Zettel im Briefkasten gehabt?

Das wird üblicherweise gemacht, entweder steht drauf, wir stellen erneut zu am .... oder holen Sie ihr Paket am Postamt ................ ab. Manchmal ist sogar eine Telefonnummer drauf, wo man sich mit dem Paketdienst in Verbindung setzen kann und kann einen Termin vereinbaren, wo man mit Sicherheit zuhause anzutreffen ist.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?