Nachmieterin hat vor vier Monaten zugestimmt, meinen alten Schrank abzukaufen und weigert sich heute, ihn zu bezahlen. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine rein zivilrechtliche Sache. Problem für Dich, Du gewinnst jeden Prozess, aber Ausbildungsbeihilfe ist nicht pfändbar.

Du kannst es natürlich mit einer Betrugsanzeige versuchen (Eingehungsbetrug), aber leider schlechte Chancen, Dein Geld zu bekommen.

Leider wieder ein Beispiel, dass gutmütige Leute den kürzeren ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Timon089
07.05.2016, 16:04

Danke für die Antwort.

Sie bezieht keine Ausbildungsbeihilfe, "nur" normales Azubi Gehalt. Außerdem das Gehalt ihres Freundes, da sie zusammen wohnen. Insgesamt haben die beiden ein höheres Netto als ich.

Ich bin mir 100% sicher, dass sie das Geld ganz schnell haben würde, wenn sie eine Anzeige vor den Augen hat. Dafür muss ich einfach nur zur Polizei, richtig?

0
Kommentar von bronkhorst
07.05.2016, 21:10

Beim Eingehungsbetrug müsste die betrügerische Absicht zum Zeitpunkt des Abschlusses nachweisbar sein - das wird kaum gehen.

0

Wenn Du in das Thema Geld zu investieren bereit bist, beantrage einen Mahnbescheid gegen sie - kostet 32 €; wenn sie zahlt, wird das erstattet, wenn nicht, stehst Du auch nicht viel schlechter da als jetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt ja keinen Kaufvertrag geschlossen - was willst du da tun?

Hol Dir den SChrank halt ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Timon089
07.05.2016, 15:00

Als gelernter Kaufmann weiß ich, dass auch ein Kaufvertrag per Handschlag rechtskräftig ist.

0

Was möchtest Du wissen?