Frage von GhProGamer93, 46

Nachmieter suchen - nur wie?

Hallo,

Ich möchte aus meiner momentanen Wohnung in eine andere ausziehen, muss aber dann ja die Kündigungsfrist einhalten. Jetzt ist mir in den Sinn gekommen, dass ich ja einen Nachmieter suchen könnte. Nur ich habe absulut keinen Plan wie. Muss ich den Vermieter vorher informieren dass ich Nachmieter suche. Und wenn ich welche gefunden habe die geeignet wären, dann muss ich sie ja dem Vermieter vorschlagen. Wann darf der Vermieter den Anwerber ablehnen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 15

Wann darf der Vermieter den Anwerber ablehnen?

Immer!

Antwort
von Colombo1999, 24

Die weit verbreitete Auffassung, dass ein Vermieter einen Nachmieter akzeptieren muss, ist unrichtig. Bevor Du aktiv wirst, solltest Du unbedingt mit dem Vermieter sprechen und fragen, ob er einverstanden ist. Erfrage dann bitte auch gleich sein Anforderungsprofil und welche Unterlagen er von den Mietinteressenten wünscht.

Evtl. freut es ihn ja, wenn Du die Arbeit übernimmst. Du kannst ihm seinen Vorteil vor Augen führen: Kein Aufwand, keine Kosten. - Dafür aber früherer Ausstieg aus dem Mietvertrag für Dich.

Inserieren kannst du bei Immobilienscout 24 (teuer), Immowelt oder Immonet.de

Wenn Du mitteilst, in welcher Region Du zu Hause bist, kann ich Dir vermutlich sagen, welches Portal das beste für die Region ist.

Antwort
von TrudiMeier, 20

Nachmietersuche ist Sache des Vermieters. Wenn du vor Ende der Kündigungsfrist das Mietverhältnis beenden möchtest, spreche mit deinem Vermieter ab, ob du einen Nachmieter suchen darfst. Er muss das nicht akzeptieren, sondern kann darauf bestehen, dass du die Kündigungsfrist einhältst. Ebenso müsste er auch keinen der von dir gestellten Nachmieter akzeptieren. Er kann alle ohne Begründung ablehnen. Außerdem hat er drei Monate Zeit sich möglicherweise für einen zu entscheiden. Oder mit einem von dir gestellten Nachmieter einen Mietvertrag schließen, der erst nach Ende deiner Kündigungsfrist beginnt. Dann müsstest du trotz Nachmietersuche die Miete bis zum Ende deiner Kündigungsfrist zahlen. Überlege, ob es sich wirklich lohnt, sich die Mühe zu machen. Eigentlich lohnt eine Nachmietersuche seitens des Mieters nur dann, wenn man einen Mietvertrag mit einem gegenseitigen Kündigungsverzicht hat.

Antwort
von Kirschkerze, 24

Klär erstmal ob der Vermieter überhaupt einen Nachmieter akzeptieren würde.

Er darf ihn nämlich jederzeit und grundlos ablehnen

Antwort
von kleineseele, 23

Ich habe es damals so gemacht, dass ich den Vermieter informiert habe. Der hat mir dann ein Dokument zugeschickt,  was die potentiellen Nachmieter ausfüllen sollten. Leider war mein Vermieter nicht gerade ein netter mensch. Er hat praktisch alle abgelehnt. Und laut einem Anwalt ist das sogar rechtens. Der Vermieter muss niemanden annehmen. Er hat freie entscheidungsgewalt :( am besten ist es, Nachmieter zu finden, die das gleiche oder ein höheres monatliches Einkommen haben. Dadurch würde sich für den Vermieter keinen Nachteil ergeben. So wurde mir es damals gesagt. 

Antwort
von Rendric, 29

Du solltest erst mit deinem Vermieter sprechen, kündigen und fragen, ob er einen Nachmieter überhaupt annehmen würde. Ggf. lässt er dich aus der Frist auch nciht vorzeitig heraus.

Der Vermieter muss keinen Nachmieter annehmen.

Antwort
von Furino, 5

Der Vermieter darf alle ablehnen. Deswegen rate ich eine Nachmietersuche ab. Diese sind meistens erfolglos.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community