Frage von Marc136, 118

Nachmieter finden, weil ich einen Monat eher ausziehen möchte. Vermieter lehnt alle ab?

Hallo zusammen,
ich möchte einen Monat eher ausziehen, die gesetzliche Kündigungsfrist sind 3 Monate und ich möchte schon nach 2 Monaten ausziehen.
Der Vermieter hat gesagt, wenn es einen Nachmieter gibt ist dies kein Problem.
Nun habe ich diverse Leute bei mir gehabt und daraus haben sich drei Leute gefunden die die Wohnung gerne mieten möchten.
Der Vermieter hat alle drei potenziellen Nachmieter abgelehnt:
Nachmieter 1 Grund: Zu geringes Gehalt (Er verdient 560€ + 200€ BAB, die Wohnung kostet warm 340€)
Nachmieter 2 Grund: Hartz 4, das Amt würde die Miete, bis zur Beendigung einer Umschulung zahlen.
Nachmieter 3 Grund: Zu häufige Umzüge in der Vergangenheit. (Hat er höchstwahrscheinlich über seine Tätigkeit als Polizist herausbekommen)

Was kann ich jetzt tun, wenn er einfach alle ablehnt? Ich habe keine Lust und kein Geld doppelt Miete zu bezahlen.

Vielen Dank & viele Grüße

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 24

Was Du tun kannst?

Den Vertrag bis zum letzten Tag erfüllen.

Warum der Vermieter die vorgeschlagenen Interessenten ablehnt geht dich schlicht nichts an.

Das man nur 3 pot. Nachmieter präsentieren muß um vorzeitig aus dem Vertrag zu kommen ist ein nicht auszurottender Irrglaube.

Antwort
von TrudiMeier, 31

Nichts kannst du machen. Der Vermieter allein entscheidet wann und an wen er die Wohnung vermietet. Und natürlich darf er alle gestellten Nachmieter ablehen. Begründen muss er es nicht. Vielmehr kann er auf Einhaltung der Kündigungsfrist bestehen. Verträge sind dazu da eingehalten zu werden. Oder würde es dir gefallen, wenn dein Vermieter dich frühzeitig an die Luft setzt weil er früher einen Nachmieter gefunden hast, du aber keine Wohnung die dir zusagt?  Ob du nun Lust hast doppelt Miete zu zahlen, darf dem Vermieter herzlich egal sein.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 12

Der Vermieter darf das, er ist in seiner Entscheidung völlig frei, wen er als Nachmieter möchte und muss das auch nicht begründen.

Antwort
von Rendric, 49

Das wird aber auf dich zukommen, wenn er keinen Nachmieter akzeptieren wird. Und er muss keinen annehmen - dann musst du zahlen.

Antwort
von Peter501, 57

Das hat nichts mit deiner Lust zu zahlen zu tun sondern du bist ganz einfach in der Pflicht laut Mietvertrag.Der Vermieter kann aber muss keinen Nachmieter akzeptieren und brauch dafür noch nicht mal einen Grund nennen.

Antwort
von SebRmR, 25

Mieter dürfen Nachmieter stellen
Fast jeder kennt das: Die neue Wohnung ist frei, der alte Mietvertrag läuft aber erst in drei Monaten aus. Doppelte Mietzahlungen gehen ins Geld. „Viele glauben, wenn sie drei Nachmieter stellen, kommen sie früher aus dem Vertrag“, erläutert Heilmann. Doch das ist falsch. „Mieter müssen sich grundsätzlich an die Kündigungsfristen halten."
Jeder Vermieter darf grundsätzlich selbst entscheiden, an wen er die Wohnung vermieten will. „Der Mieter kann dem Vermieter keinen neuen Mieter aufzwingen.“ Anders verhält es sich nur, wenn im Mietvertrag vereinbart wurde, dass ein Nachmieter gestellt werden darf.
Bei Zeitmietverträgen können Härtegründe vorliegen, die es für Mieter unzumutbar machen, noch jahrelang in der alten Wohnung zu leben. Zum Beispiel, wenn der Mieter berufsbedingt den Wohnort wechselt oder in ein Altenheim zieht. In diesen Fällen reicht ein geeigneter Nachmieter aus, um das Mietverhältnis zu beenden.

http://www.fr-online.de/recht/untermieter--mieterhoehung-diese-miet-irrtuemer-so...

Hervorhebung von mir

Antwort
von kenibora, 50

Wirst wohl Pech haben...der Vermieter will und kann sich den/einen Nachmieter selbst aussuchen.....

Kommentar von Marc136 ,

Da greift dann wohl mal wieder a.c.a... 😂

Kommentar von alarm67 ,

Das hat damit gar nichts zu tun! Sei doch mal ehrlich zu Dir selbst!!! Das war ja nun mal nur Schrott, was Du dem Vermieter als Nachmieter angeboten hast!!! Die hättest Du als Vermieter ebenfalls abgelehnt!!!

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, Mietrecht, Vermieter, ..., 47

Der Vermieter hat gesagt, wenn es einen Nachmieter gibt ist dies kein Problem.

Das bedeutet, wenn ein Nachmieter einen Vertrag unterschrieben hat.

Nun habe ich diverse Leute bei mir gehabt und daraus haben sich drei Leute gefunden die die Wohnung gerne mieten möchten. Der Vermieter hat alle drei potenziellen Nachmieter abgelehnt.

Der Vermieter kann alle ablehnen und muss es nicht begründen.

Was kann ich jetzt tun, wenn er einfach alle ablehnt? Ich habe keine Lust und kein Geld doppelt Miete zu bezahlen.

Tut mir leid aber das wirst Du wohl müssen.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 27

Was kann ich jetzt tun, wenn er einfach alle ablehnt?

Bis zur fristwahrenden Beendigung deines Mietverhältnisses deine Vertrgs- und Zahlungspflichten zu erfüllen?
Ob und mit wem dein VM Nachmietvertrag schliesst, bliebe einzig seine Entscheidung - und über die Entscheidungsgründe schuldet er dir nicht einmal Rechenschaft :-O

Ich habe keine Lust und kein Geld doppelt Miete zu bezahlen.

Und? Verträge funktionieren nicht nach dem Lustprinzip, sondern vertraglichen Vereinbarungen und gesetzl. Normen.
Du hättest ja auch keine Lust, sofort auszuziehen, weil der VM z. B.bereits an Ostern einen idealen Mieter fand, den er für dich sofort einziehen lassen wollte?
Das die wenigsten Mietverhältnisse nahtlos aneinanderschliessen und daurch sehr häufig zu Doppelbelastungen führen, mag dich nicht trösten, ist aber Fakt.

G imager761

Antwort
von Colombo1999, 59

Diese Empfehlungen würde ich auch alle drei ablehnen. Der Vermieter kann Dir auf Kulanz entgegen kommen, aber Du kannst nicht auf Annahme eines Kandidaten bestehen.

Du hast die Pflicht, den Mietvertrag zu erfüllen. Finde jemanden mit einem vernünftigen Einkommen; dann wird es anders aussehen.

Kommentar von Marc136 ,

Zu häufig umgezogen ist finde ich kein Grund

Kommentar von Colombo1999 ,

Diesen Grund finde ich auch grenzwertig, zumal wenn er durch eigene Recherchen heraus gefunden hat, dass dem so ist.

Aber seitdem das Bestellerprinzip gilt, muss halt ein Vermieter die Kosten des Mieterwechsels tragen. Da versucht natürlich jeder, einen langfristigen Mieter zu bekommen. Das kann man verstehen und muss es respektieren.

Kommentar von anitari ,

Es ist völlig unwichtig warum der Vermieter Interessenten ablehnt. Er müßte nicht mal einen Grund angeben.

Kommentar von bwhoch2 ,

Der Vermieter wäre besser beraten, Dir gar keine Gründe zu nennen. Als Polizist sollte er das eigentlich wissen. Woher er sein Wissen bezieht, ist unerheblich. Ich möchte auch keinen Mieter haben, von dem ich zufällig weiß, dass er jedes Jahr oder spätestens nach zwei Jahren wieder ausziehen wird.

Antwort
von kleineseele, 47

Du kannst da leider nichts machen. Ich hatte das gleiche problem. Der Vermieter alleine entscheidet, ob er einen Nachmieter akzeptiert oder nicht.

Antwort
von browneyes93, 52

Nein 

Ruf beim mieterschutzbund an.

Du musst nur eine gewisse Anzahl an neuen Nachmieter vorstellen und dann darf der Vermieter nichts mehr dagegen tun.

Der mieterschutzBund in Heidelberg ist sehr gut bei dem sind wir aktuell auch 

Kommentar von alarm67 ,

Blödsinn, diese Regel gibt es NICHT!

Und er muss schon gar nicht irgendeinen Schrott an Nachmietern akzeptieren! Und was anderes wurde wohl derzeitig nicht vorstellig!

Der Mieter und auch der Vermieter haben einen Vertrag, mit 3 Monate Kündigungsfrist!!! Alles worauf sich der Vermieter einlässt, wäre reine Kulanz!!!

Kommentar von Marc136 ,

Zu häufig umgezogen ist finde ich kein Grund

Kommentar von Malkastenpark ,

Wurscht was du findest ! Er kann sich den Aussuchen den er möchte ..

Kommentar von alarm67 ,

Marc136, für mich schon! Unbequemer Mieter? Mieter der mehrmals wegen Nichtzahlung Miete rausgekündigt wurde? Mietnomade? ......

Im Übrigen interessiert Deine Meinung auch nicht! Nochmals: Alles worauf der Vermieter sich einlässt ist REINE KULANZ!!!

Kommentar von TrudiMeier ,

Zu häufig umgezogen ist finde ich kein Grund

Na und`? Ablehnen darf er ihn trotzdem. Auch weil er blaue Schuhe trug und der Vermieter kein blau mag. Oder geringelte Socken.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Du musst nur eine gewisse Anzahl an neuen Nachmieter vorstellen und dann darf der Vermieter nichts mehr dagegen tun.

Dieses Märchen ist einfach nicht auszurotten.

Google mal Mietrechtsirrtümmer.

Bitte nicht antworten, wenn man keine Ahnung von dem Thema hat.

Du möchtest sicherlich auch nur richtige Antworten, wenn Du eine Frage stellst.

Kommentar von Eichbaum1963 ,


Du musst nur eine gewisse Anzahl an neuen Nachmieter vorstellen und dann darf der Vermieter nichts mehr dagegen tun.

Das ist in der Tat eine absolut rechtsrirrige Antwort und entspricht daher auch nicht im geringsten der deutschen Rechtsprechung! Da kann dann auch kein Mieterschutzbund helfen, egal woher aus Deutschland.

Kommentar von albatros ,

Hast du das bei den Gebrüdern Grimm gelesen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community