Nachlizensierung von Musiktitel.?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo jackolei,

es tut mir sehr leid für dich. Aber, wenn dieser Manager tatsächlich der Rechteinhaber oder ein Vertreter des Rechteinhabers ist, ist er völlig im Recht. Schau dir mal meine Kurzeinführung ins Urheberrecht/Copyright an:

Du hättest rechtlich also vor der Veröffentlichung des Songs irgendeine Art von Lizenz einholen müssen. Es kommt höchst selten vor, dass Leute wegen urheberrechtswidriger Musik auf Youtube tatsächlich rechtlich belangt werden. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-Netz Da hast du jetzt leider großes Pech gehabt.

Falls der Kerl wirklich der Rechteinhaber ist, war er noch kulant. Er hätte auch gleich eine Abmahnung schicken können. Dann wären zu den 99 Euro auch noch Anwaltskosten dazu gekommen.

Ich würde normalerweise in so einer Situation sagen: Such dir sofort einen Anwalt. Ich weiß aber nicht, ob du einen Anwalt findest, der dich für weniger als 99 Euro berät/vertritt.

Versuche bevor du irgendwas machst, auf jeden Fall irgendwie rauszukriegen, ob der Kerl tatsächlich der Rechteinhaber ist. Es gibt nämlich auch Witzbolde, die einfach mal so irgendwelche Youtuber anschreiben und Geld verlangen.

Ich wünsche dir insgesamt viel Glück für deine Auseinandersetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?