Frage von SteffiZ1976, 65

Nachlassbenachrichtigung - Ist dies nur ein allgemeiner Hinweis, oder gibt es Besitz der uns nicht bekannt war?

Meine Mama ist verstorben und hat ein Testament hinterlassen. Die Testamentseröffnung ist erfolgt. Nun steht ein Text im Anschreiben:

Sie werden darauf hingewiesen, dass durch den Erbfall das Grundbuch, in dem der zum Nachlass gehörende Grundbesitz bezeichnet ist....

Und Kindern ist nicht bekannt, dass unsere Eltern Grundbesitz hatten. Ist dies nur ein allgemeiner Hinweis, oder gibt es Besitz der uns nicht bekannt war?

Danke Steffi 

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von kabbes69, 15

Wenn hinter deinen Punkten noch so etwas kommt wie im Grundbuch von ABC in Blatt 123, wird es evtl noch Grundbesitz geben. Dann solltest du beim Grundbuchamt anrufen und nachfragen, ob unter Name deiner Mutter Grundbesitz verzeichnet ist, evtl auch noch nach dem Geburtsnamen deiner Mutter. 

Evtl kommt aber hinter deine Punkten nur noch der Hinweis, dass durch die Testamentseröffnung evtl. vorhandener Grundbesitz im Grundbuch nicht automatisch berichtigt wird. 

Antwort
von Ronox, 21

Mit dem ausgeschnittenen Satz kann man das nicht sagen. Zumindest wenn dort Grundbuchblätter benannt sind, gibt es Grundbesitz.

Antwort
von xToheha, 26

Ich würde das mit einem Notar besprechen

Antwort
von rosenstrauss, 28

ich würde mich am besten beim nachlaßgericht erkundigen. sicherheitshalber.

Antwort
von newcomer, 25

wenn deine Eltern ein Haus hatten steht dies auf Grund und dieser ist im Grundbuchamt verzeichnet

Kommentar von rosenstrauss ,

aber die kinder wissen doch eigentlich bescheid, wenn die eltern immobilien haben

Kommentar von SteffiZ1976 ,

Unsere Eltern hatten kein Haus... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten