Frage von MaxaMax, 9

Nachhilfelehrer als Minijob?

Hallo alle zusammen, wie oben schon gesagt, überlege ich im Moment Nachhilfelehrer auf 450€-Basis zu werden. Mein Problem ist allerdings, dass es in meiner Umgebung keine Institute oder private Personen gibt, die soetwas als Studentenjobs anbieten.

Die Frage: Ist es denn sinnvoll dafür ein Kleingewerbe anzumelden oder gibt es gar einfachere Methoden, wenn es in diesem 450€-Rahmen bleibt? Quasi wie ein einfacher Minijob? Da ich noch familienversichert bin und Kindergeld erhalte, würde ein Kleingewerbe nämlich wenig lukrativ sein.

Danke für die Antworten und ein schönes Wochenende! Max

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Novos, 8

Da Du eine Dienstleistung anbietest mußt Du kein Kleingewerbe anmelden, sondern beim Finanzamt eine freiberufliche Tätigkeit.

Antwort
von Luvenia, 9

Wenn du ein Kleingewerber anmeldest, musst du dich auch selbst versichern, das würde sich kaum lohnen

Kommentar von rentalight ,

Falsch. Sie ist über die Uni und die Familie versichert.

Kommentar von rentalight ,

lediglich eine Berufshaftpflicht Versicherung würde Sinn machen, wobei sie beim Nachhilfe geben nicht viel kaputt machen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten