Frage von estellep, 43

Hilfte in Mathe

Hallo, wie rechnet man 3 5/6 mal 2 durch 1 2/3 mal 4 = ?
Die Antwort ist 7/8 ich bekomme aber etw ganz anderes :((

Vielen lieben Dank im voraus !

Antwort
von EstherNele, 1

Du hättest vielleicht Klammern setzen sollen, dann wäre es für uns einfacher ... in deiner Aufgabenstellung steht vielleicht ein Bruch, das wäre eindeutig, diese Schreibweise allerdings nicht.

Dennoch gibt es ja bloß zwei Möglichkeiten, deine Aufgabe zu interpretieren.

Deine Schreibweise (mal mit Variablen):

a * b : c *d   ===>  also entweder  (a*b)/ (c*d) oder (a*b)/c)*d

Für der ersten Fall erhältst du:

(3 5/6 *2)/ (1 2/3 *4) = 2* (23/6) / (4*(5/3)) = 23 / 20 = 1,15  ...

Für den zweiten Fall erhältst du:

((3 5/6 *2) / (1 2/3)) * 4 = ((23/6) / (5/3)) *2*4 = 92/5 = 18,4

Egal, wie ich herumprobiert habe, ich komme keinesfalls auf (7/8) als Ergebnis. Aber vielleicht liegt das ja auch an der Art, wie du uns die Aufgabe hier reingestellt hast ...

Antwort
von Schoki391, 22

Hast du als du geteilt gerechnet hast daran gedacht mit dem Kehrbruch mal zu nehmen? Ansonsten Zähler mal Zähler und Nenner mal Nenner :)

Antwort
von Leobeer, 24

3 5/6 mal 2 sind 23/6 mal 2 = 46/6. Das ganze durch 1 2/3 geteilt ergibt: 46/6 geteilt durch 10/6 (das ist das Gleiche, wie 1 2/3) = 12,777777777777. Dieses Ergebnis entsteht durch das multiplizieren von 46/6 mit dem Kehrwert von 10/6, nämlich 6/10, also 0,6. Und 0,6 mal 46/6 ergibt 12,Periode7.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

VG Leo

Kommentar von estellep ,

Die richtige Antwort steht 7/8 im Buch..

Kommentar von Leobeer ,

Dann sind da vlt irgendwelche Klammern oder so, die du nicht mitbeschrieben hast...

Kommentar von Rhenane ,

da ist einiges schiefgelaufen; abgesehen von den vergessen *4 ist 46/6 durch 10/6 =46/6 * 6/10=46/10 (die 6 einfach kürzen)=4,6

Kommentar von Leobeer ,

Na siehst du, kaum bringt man dich zum Nachdenken, kannst du die Frage selber lösen ;) Du hättest diese Aufgabe auch gleich selber lösen können, wenn du nur kurz nachgedacht hättest. Mein Weg ist ein ganz neuer: Fragen nicht beantworten, sondern zum Nachdenken anregen.

VG Leo

Kommentar von estellep ,

18 2/5

Kommentar von Leobeer ,

Ich dachte schon, du kannst es, aber scheinbar doch nicht. Schick mir bitte kurz deinen Rechenweg, dann zeig ich dir, was du falsch machst.

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 14

heißt das (3 5/6 * 2)/(1 2/3 * 4)?, dann ist 7/8 falsch!

forme zuerst die gemischten Zahlen in unechte Brüche um:
3 5/6=23/6; 1 2/3=5/3
dann hast Du 23/6*2 : (5/3*4)=23/3 : 20/3= 23/3 * 3/20=23/20

(Habt den Doppelpunkt genommen um den Hauptbruch zu kennzeichnen)

Kommentar von estellep ,

Ich bekomme 18 2/5

Kommentar von Rhenane ,

steht die abschließende 4 hinter dem Bruch, hast Du recht; bei meiner Rechnung steht sie hinter der 1 2/3 im Nenner...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten