Frage von doenermoener, 64

Nachhilfe geben mit 12/13?

Also meine Frage wäre, ob ich mit 12 (bald 13) schon Nachhilfe geben könnte? Theoretisch ja schon ,aber würdet ihr mir zum Beispiel vertrauen? Viele Eltern holen sich ja nur etwas ältere Nachhilfelehrer, was ich ziemlich unlogisch finde. Jugendliche in meinem Alter haben den Stoff wahrscheinlich viel besser in Erinnerung und auch weniger Stress als zum Beispiel Studenten. Bei Bekannten und Famlilien würde ich ja auch Nachhilfe geben, aber da würde ich kein Geld nehmen und mein Ziel ist es ja selbst ein wenig Geld zu verdienen. Ich gehe auf ein Gymnasium und bin auch relativ gut. Danke. :)

Antwort
von polenaa, 33

Ich denke ein größeres Problem wird das die meisten Kinder in der Grundschule noch keine Nachhilfe brauchen..

Ich habe allerdings eine Bekannte die gibt Gleichaltrigen Flüchtlingen  (Ca. 14j.) in einer Hauptschule (sie selber ist in der Realschule) Nachhilfe 2 mal die Woche zwei Stunden und bekommt dafür Ca. 170€ im Monat :)

Kommentar von doenermoener ,

Mein kleiner Bruder hatte auch schon Nachhilfe in der Grundschule. Ist die Sprache mit den Flüchtlingen ein großes Problem?

Kommentar von polenaa ,

Nein genau darum geht es :) sie soll mit ihnen den täglichen Gebrauch der dt. Sprache üben.. Sie bereitet spiele vor usw. und versucht natürlich auch die Kinder zu ermutigen zu sprechen auch wenn sie noch nicht so gut sind und ihr machts echt Spaß :)
Sie sitzen dann eben da und spielen alle gemeinsam spiele o.ä und lernen miteinander zu sprechen einfach praktischer Sprachgebrauch :)

Antwort
von PiggedyPigyPig, 39

Wenn du was vorzuweisen hast (z.B. streberzeugnis) dann geht das fit würd ich denken

Kommentar von doenermoener ,

Ich weiß nicht ob ein 2,0er/2,1er Zeugnis als Streberzeugnis durchgeht, aber meist sind es nur Nebenfächer wie Musik, Chemie und sowas, die mein Zeugnis "verschlechtern". Danke für die Antwort. :)

Antwort
von heimkid1, 39

Wem willst du denn Nachhilfe geben du bist doch vermutlich selber erst in der 6/7 klasse.

Da fehlt dir eine Menge Autorität und so ein zeug...

Außer vielleicht für grundschulkinder

Kommentar von doenermoener ,

Ja, das habe ich vergessen zu schreiben. Ich würde natürlich nur Grundschulkindern Nachhilfe geben. 

Kommentar von heimkid1 ,

dann könnte das vioetwas werden. Gut ist wenn du bei bekannten anfängst selbst wenn es ohne Bezahlung ist. So bringst du einen Stein (Mund zu Mund Propaganda) ins Rollen, wobei du natürlich auch bedenken solltest, dass kaum ein Kind in der Grundschule Nachhilfe braucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community