Nachdem aufwachen,immer Kopfschmerzen,die von alleine nach 30 bis 60 Minuten verschwinden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Spontan fallen mir zwei mögliche Ursachen ein, aber ich würde Dir trotzdem raten unbedingt einen Arzt aufzusuchen, denn ich bin keiner und Ferndiagnosen sind eher selten korrekt und ersetzen niemals eine gründliche Anamnese.

Wenn die Schmerzen immer nur morgens nach dem Aufwachen da sind, könnte es sein, dass Du in der Nacht sehr verkrampfst oder auch die Zähne stark zusammen presst. Das führt dann zu einer Verspannung im Kiefer oder Nacken und die kann wiederum zu Kopfschmerzen führen.

Ähnlich gelagert wäre die Sache wenn das Problem an Deinem Kopfkissen liegt. Bei falschem Winkel, z.B. wenn Du stark abgewinkelt schläfst, können auch da starke Verspannungen auftreten.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass es am Blutdruck liegt. Kurz vor dem Aufwachen fährt der Köper die Körperfunktionen hoch. Der Blutzuckerspiegel steigt an, aber auch der Blutdruck. Falls Du sowieso unter zu hohem Blutdruck leidest, vielleicht auch gefährlich hoch bei Dir. Ein zu hoher Blutdruck kann wiederum Kopfschmerzen verursachen.

Wie ist es denn wenn Du nachts aufwachst? Oder schläfst Du grundsätzlich durch? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fyora
07.12.2015, 08:28

Durch schlafe ich fast nie, werde mindestens 1x wach.ist schon ewig so. Und ich hab bei jedem Aufwachen Kopfschmerzen. Auch wenn ich mich mal Mittags hinlege.ich werde mal schauen das ich ein anderes Kissen nehme,und das mit den Zähnenmach ich auch in letzter Zeit anscheinend öfter, da ich manschmal Morgens mit diesem druck im Mund aufwachen,als ob man länger zubeisst.wenn das un den nächsten Tagen nicht besser wird geh ich auf jeden fall zum Arzt!

 

 

0
Kommentar von Bonbonglas
07.12.2015, 10:40

Zusätzlich würde ich sicherstellen, dass genug über den Tag hinweg getrunken wird und wenn es ein Zähneknirschen ist, würde ich mich über Entspannungstechniken informieren. Stress kann Zähneknirschen verursachen.

0

Also ich würde auf Kreislaufprobleme tippen. Probier mal direkt nach dem Aufstehen ein Glas ganz kaltes Wasser zu trinken. Vielleicht bringt das deinen Körper in Schwung.
Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fyora
07.12.2015, 08:30

Das werde ich mal versuchen ...ich trinke wahrscheinlich auch zu wenig. Ich schaffe mit hängen und würgen 1½ L am Tag.

0

Könnte es am Kissen oder der Matratze liegen? Das könnte Kopfschmerzen durch Verspannungen verursachen. Ansonsten solltest Du mal zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimm mal ein anderes kissen...oder gar keines...scheint eher ein haltungsproblem zu sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fyora
07.12.2015, 08:39

Das versuche ich gleich mal ....ab vor über einen Monat ein neues Kissen!und jetzt erst (seit ca 2W) schmerzen? Aber wer weis was ich im schlaf mit dem kissen mache😀 es ist zwar nicht besonders hoch aber kann ja sein das ich es seit neusten so zusammen knülle.nehm mal wieder mein altes ...gleich heute abend.....mit den anderen Tipps wird es evtl besser....aber zum Doc sollte ich trotzdem mal gehen.danke

0

Vielleicht am Tag vorher zu wenig getrunken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fyora
07.12.2015, 08:33

Kann gut sein ich schaffe gerade mal 1½l am Tag ....werde versuchen etwas mehr zu trinken .....kann ja nicht schaden ...man wird ja nicht jünger😌

0