Frage von friddy13, 82

Nachblutungen nach teilweise Mandel entfernen?

Hallo, am Mittwoch (22.06.2016) wurden meine Mandel verkleinert. Alles lief Prima, auch keine Nachblutungen bis letzte Nacht, das hat es dann angefangen zu Bluten ich hab das jedoch erst morgens bemerkt und hab die Blutung dann mit Wasser auch schnell stillen können(am Tag war dann alles Gut). Und jetzt liege ich hier seit 0.00 wach, weil ich wieder Nachblutungen hatten bzw. habe. Wieso kommt das nur in der Nacht? Und sollte ich ins Krankenhaus fahren ? Und hat jemand einen Tipp außer kühlen (Eis, Kühlpack,...) wie ich keine Nachblutung mehr bekomme? Ich hab bestimmt schon 100-200 ml Blut geschluckt.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 14

Ein Blutverlust von 200 ml merkst du nicht, bis zu einem ganzen Liter Blutverlust kann ein ansonsten gesunder Körper kompensieren. Doch eine wiederholte Nachblutung ist suspekt, vielleicht solltest du in die Klinik zurück und dich untersuchen lassen, oft ist bei Nachblutungen eine Revision (kleine Nach-OP) notwendig.

Antwort
von Genoraldix, 21

Wann bist du denn entlassen worden? In dem Zustand gehört man doch noch nicht nach Hause! Da habe ich mich schon oft gewundert - in D kann (soll, wann immer möglich!) einer nach der OP am besten gleich in ein Taxi steigen und nach Hause - natürlich vorher schon unterschreiben, damit das KH aus der Haftung ist. Und ja, die Krankenschwester guckt schon kurz, ob einer grade gehen kann und tunlichst eine Begleitperson ihn abholt...ein Skandal! Da wird mit dem Leben von Patienten gespielt aus Kostengründen. Geh SOFORT in die Notaufnahme und nachher solltest du das einem Rechtsanwalt unterbreiten, wegen allfällgem Schmerzensgeldansprüche! Du solltest wirklich gehen, denn diese kleineren bis mittleren Blutungen könnten uU erst der Anfang für was Größeres sein und dann ist dein Leben in Gefahr. Ich hatte das auch, ebenfalls nachts - das ganze Kopfkissen war voll Blut - aber IM Krankenhaus. Gute Besserung!


Antwort
von Flash8acks, 55

Da hilft wirklich nur Eis essen, damit kühlst du und förderst die Wundheilung. Hat man dir eine "Eiskrawatte" mitgegeben? Wenn nicht, hol dir nen "Gelpack" ab in die Gefriertruhe und im Handtuch um den Hals legen.

Kommentar von friddy13 ,

Ja ich hab ein Gelpack um, Danke! Haben Sie vielleicht eine Ahnung warum es bei mir nur nachts nachblutung? 

Kommentar von Flash8acks ,

Na ja, es ist nunmal eine Wunde, da diese immer wieder durch schlucken gereitzt und vieleicht auch beim essen verletzt wird blutet Sie. Aber Verbluten oder am geschluckten Blut sterben etc. wird man nicht dadurch. War bei meiner Mandeloperation auch nicht anders.

Kommentar von Genoraldix ,

Lebensgefährliche Quacksalberei zu Hause! Der Mann ist offenbar viel zu früh entlassen worden. Das ist typisch bei Mandel-Ops, dass es um die Tage 8-10 nochmals Probleme geben kann, auch die Schmerzen nochmals zunehmen. Aber manche versuchen sich mit Händen und Füssen gegen den Gang zum Arzt zu wehren und lassen sich lieber bei GF beschwichtigen...da kann man niemanden zwingen.

Antwort
von Kordius95, 36

Je nach Menge des Blutverlustes solltest du auf jeden Fall überwacht werden. Solange es nur wenig ist sehe ich da kein großes Problem, allerdings solltest du bedenken, daß viel Blut auch geschluckt wird. Solltest du also erbrechen müssen oder teerschwarzen Stuhlgang haben, ist es höchste Zeit die Klinik aufzusuchen, in der du operiert worden bist.

Antwort
von Leopatra, 15
Antwort
von Leopatra, 48

Mit Nachblutungen musst du sofort ins Krankenhaus. Das kann lebensgefährlich werden!!!!

Kommentar von friddy13 ,

Mein Vater hat da angerufen und die meinte, wenn es nicht sooo doll ist müssten wir nicht ins Krankenhaus.

Kommentar von Leopatra ,

100-200 ml ist viel! Nur gut, dass du nicht alleine bist. Wenn du zu viel Blut verlieren solltest, würdest du ohnmächtig werden und könntest selber keine Hilfe mehr holen. Deswegen sollte dein Vater immer wieder nach dir gucken. Trotzdem würde ich an deiner Stelle ins KH gehen.

Kommentar von Genoraldix ,

Allerdings! Das ist ja ein ganzes Trinkglas voll! Da kann man nur den Kopf schütteln.

Kommentar von Flash8acks ,

Aber nicht bei einer so geringen Menge an Blut, das ist normal bei einer offnenen Wunde im inneren des Körper... natürlich steht es ihm frei einen HNO Arzt aufzusuchen.

Kommentar von Leopatra ,

Die Wunde sollte nach 10 (!) Tagen nicht mehr offen sein!

Kommentar von friddy13 ,

Tagsüber ist aber alles in Ordnung gewesen, es war jetzt halt nur gestern und heute Nacht 

Kommentar von Leopatra ,

Eben genau darum ist es ein Alarmzeichen! Eigentlich darf es gar keine Nachblutungen geben! Wenn du sie jetzt nach so langer Zeit bekommen hast, hat sich die Wunde wieder geöffnet, was nicht sein darf!

Eine Freundin von mir hat zu früh wieder geduscht und im Anschluss nachgeblutet. Sie ist sofort ins KH gebracht worden und musste als Notfall nachoperiert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten