Frage von FreshCupcake, 70

Nachbarstress was tun?

Hallo , In letzter Zeit ( Schon lange ) beschwert sich mein Vater über eine Nachbarin die oben wohnt , weil sie immer geräusche macht wie krachen etc und das mit absicht. Mein Vater hat sich schon oft bei ihr im Wohnungsamt beschwert. Die Nachbarin wurde schonmal ermahnt aber sie macht weiter und provoziert es auch etwas. Sie hat mich auch schon über mich beschwert das ich in der Nacht laut bin , obwohl ich nichts mache ausser zu schlafen.

Mein Vater will immer das ich beim Wohnungsamt anrufe und sage das sie ganzezeit laute geräusche macht etc. aber das geht mir auch schon langsam auf den Zeiger das ich ganzezeit dort anrufen soll und das gleiche sage und wenn ich es mache passiert sowieso nichts da die Nachbarin weiter macht und ohne richtige beweise kann ich sowieso nichts machen.

Antwort
von hundeliebhaber5, 27

In Wohnungen hört man nunmal seine Nachbarn. Das müsst Ihr akzeptieren. Wenn ihr eure 100%ige Ruhe wollt, dann müsst ihr in ein eigenes Haus umziehen.

Mein Tipp: Einfach relaxen. Lass die Nachbarin und dann wird man euch auch ein bisschen Krach zustehen. Klappt bei uns im MFH super. Jeder darf mal krach machen und jeder steckt mal ein.

Kommentar von FreshCupcake ,

Das Problem dabei ist sie will das wir ausziehen indem sie die Ganzezeit mit absicht krach macht.

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Dann lass sie einfach. Wenn die merkt, dass Ihr nichts macht. Hört die von allein auf. Provoziert wird nur, wer sich provozieren lässt. Aber denk dran: Manche Häuser sind halt hellhörig. Da kann es ganz normal sein, dass man da was hört.

Antwort
von nulldriver, 39

Hallo!

Es gibt drei Möglichkeiten:

1) Du akzeptierst es so wie es ist

2) Ihr zieht aus

3) Ihr versucht so viele Beweise wie möglich zu sammeln. Das bedeutet, ihr mach euch genaue Notizen wann eure Nachbarin laut ist, was für Geräusche sie macht und falls Möglich nehmt ihr sie auf und guckt wie laut sie sind (wie viel dB). 

Wenn ihr diese gesammelt habt, ist es viel einfacher euch zu beschweren!

Und versucht außerdem jede Art der direkten Konfrontation mit ihr zu vermeiden. Das macht nur unnötigen Stress.

Viel Erfolg!

Kommentar von FreshCupcake ,

Naja 

Ausziehen wollen wir jetzt nicht wegen so einer Sache , mich stört der lärm nicht aber mein Vater schon . Und Geräusche messen ist schwer wenn sie einfach mit irgendwelche Sachen klopft oder kracht.

Kommentar von nulldriver ,

Das ihr nicht ausziehen wollt kann ich mit vorstellen! :)

Dann schreibe eine Zeit lang alles in ein Tagebuch und zwar mit genauer Angabe von Uhrzeit und Datum! Das ist viel besser als einfach nur beim Vermieter zu behaupten, dass sie laut ist....

Kommentar von FreshCupcake ,

Ist das eigentlich Lärmbelästigung wenn sie mit irgendwas kleine Geräusche macht wie zumbeispiel klopfen , krachen etc obwohl es leise ist aber hörbar?

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Nein, das sind "normale Wohngeräusche", da kannst du nichts machen. Denkt mal nach. Wenn Ihr absaugt, hört man euch auch oben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten