Frage von Whiskay, 172

Nachbarskatzen erleichtern sich im Garten was tun?

Unser Nachbar hat mindestens 10 Katzen (keine wird kastriert oder sterilisiert und werfen alle paar wochen) und alle erledigen ihre Geschäfte in unserem Garten. Ultraschall (der verscheucht eher mich weil ich ihn sehr gut hören kann), Pfeffer, Verpissdichpflanze..... Nichts hilft Als wir die Nachbarin wegen der Katzen konfrontiert haben hat sie gemeint "sie will ihre Ruhe haben" und hat das Problem überhaupt nicht eingesehen. Aber es ist nicht nur unser Garten, ein anderer Nachbar meint die Katzen pennen auf den Sitzkissen auf den Möbeln seiner Terrasse und seine Frau sagt dass der ganze Friedhof auch zugeschissen ist. Unsere Katze laut anderen Nachbarn macht sowas nicht. Alle ihre Katzen sind freilaufend, stehlen das Futter meiner Katze vertreiben meine Katze vom Essen dass meine dann immer hungrig ist...... Was ich sagen wollte, es wurde kein Voliere gebaut.

Antwort
von Realisti, 118

Katzen sind Freigeister, die kann man schlecht zwingen. Richtig gut kann es denen vermutlich nicht gehen. Aber vielleicht ist das auch ein Vorurteil von mir.

Im Nachbarort gab es ein ähnliches Problem. Dort war es ein älterer Herr, der seine Tiere nicht mehr unter Kontrolle hatte. Es waren ganz normale Europäische Kurzhaarkatzen, (also keine teuren Rasse-Tiere) die sich unkontrolliert vermehrten. Mit dem Mann war gar nicht zu reden, da er ein Sonderling und aggressiv war. 

Die Anwohner haben zur Selbsthilfe gegriffen. Peu à peu haben sie die Katzen verschwinden lassen. Sie wurden nicht entsorgt, sondern in liebevolle Hände vermittelt. Natürlich hätte das keiner zugegeben, wenn man sie gefragt hätte. Aber bis auf 2 kastrierte Tiere waren dann irgendwann alle weg. Da war man sich anscheinend einig.

Antwort
von baghera, 90

oh, das problem kennen wir sehr gut! wir konnten im letzten sommer nicht mal ein fenster auflassen, ohne dass dort auf einmal eine katze vom nachbarn im bett lag. unsere gemeinde/ordnungsamt hat sich zunächst auch sehr ´schnarchig´ verhalten. wir haben uns dann an die lokale zeitung gewandt und die thematisierung unsterilisierter katzen und deren massenhaften auftretens hat zum einen dazu geführt, dass sich auch das örtliche tierheim gleich drangehängt hat, weil es unter hunderten abgegebener katzen nicht mehr kostendeckend arbeiten konnte. zum anderen hat dann auch die gemeinde darauf reagiert, wie zu lesen war.

wie das im einzelnen funktioniert hat, weiß ich nicht; jedenfalls ist nun ruhe und unsere katze streunt ungestört durch unseren garten und der futternapf ist (nur) ihrer.

summa summarum hat es von der thematisierung bis zum ergebnis ca. 1/2 jahr gedauert.

Antwort
von Strolchi2014, 133

Fragt doch mal beim Tierschutz nach, ob die was tun können. So viele Katzen die sich auch noch ungeniert vermehren sind nicht normal. Ihr könnt auch mal beim Ordnungsamt vorsprechen.

Kommentar von Whiskay ,

Haben gesagt sie können nichts machen, nur noch mehr n Anwalt anrufen :/

Antwort
von halbsowichtig, 95

Wende dich an den örtlichen Tierschutzverein. Die Katzen sind bestimmt verwahrlost.

Antwort
von PoisonArrow, 94

gibt da im Internet schon ein paar Antworten mit Bezug auf Gerichtsurteile / Gesetze zu finden:

http://www.juraforum.de/forum/t/anzahl-der-katzen-die-freigaenger-sind.477234/

Vielleicht ist etwas dabei, um die Plage einzudämmen...

Grüße, ----->

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community