Frage von Jeuneetbelle, 195

Nachbarschaftsstreit wegen Parkplätzen, gibt es Gewohnheitsrecht?

Hallo, seit dem wir umgezogen sind haben wir Ärger mit den Nachbarn wegen Parkplätzen. Zwischen den Häusern sind Flächen mit öffentlichen Parkplätzen. Schon am 3. Tag nach unserem Einzug wurde uns die Fahrertür zu geparkt sodass wir in der Nachbarschaft klingeln mussten um überhaupt in das Auto zu kommen.. dort wurde uns trotzdem dass wir ganz nett fragten ob man vielleicht ein bisschen zu Seite fahren könnte,wurde uns nicht wirklich nett klar gemacht das wir auf diesem einem Parkplatz nicht mehr Parken sollen da wir uns sonst Feinde machen. Dies kam jetzt schon öfter vor, wir wurden auch schon auf der Strasse von diesen Nachbarn angeschrien das wir nicht mehr da parken sollen und wir würden Parkplätze klauen. Heute habe ich nur 5 Minuten auf diesem einen Parkplatz geparkt auf dem wir nicht parken sollen, weil ich etwas vergessen hatte und nochmal heim musste. Als ich wieder raus kam stand schon der Nachbar an meinem Auto und schüttelte den Kopf. Ich hatte es total eilig und er stellte sich mir in den weg und meinte ich wüsste doch das wir da nicht parken soll und es sei sein Parkplatz. Am Abend wurde meine Mutter dann sogar auf einem anderen der Parkplätze von der Tochter der Nachbars so zu geparkt das sie nicht mehr in ihr auto kam, als sie diese darauf ansprach das sie weg müsste, wurde sie angepöbelt. Es wurde uns auch schon mehrmals gesagt wir sollen im Hof parken, jedoch kommen auf unseren Haushalt 3 Autos und es gibt nur 2 Stellplätze in unserem Hof. (Es sind 2 Familien die sehr gut befreundet sind und sich scheinbar gegen uns verbündet haben) die eine Familie die Ärger macht hat vier Autos und parkt davon nur ab und an mal eins davon im Hof trotzdem dass sie auch zwei Stellplätze haben und die andere Familie hat zwei Autos und diese stehen beide nicht im Hof trotz Garage und Stellplatz ( dies ist der Herr der denkt das der eine Parkplatz ihm gehört)

Wir sind total entsetzt da wir ja niemanden etwas getan haben und auch Anfangs echt sehr nett waren trotz der einparkt Aktionen. Doch trotz Zurückhaltung unserseits wird der Tonfall und die Art der Nachbarn uns gegenüber immer asozialer.

Hat vielleicht jemand eine Datei zum ausdrucken mit den Rechten für solch einen Fall ? Dann könnte ich dies ausdrucken und in den Briefkasten werfen, denn leider denken die Nachbarn dass sie im Recht sind.

Soweit ich weiss gibt es in dem Sinne kein Gewohnheitsrecht, oder irre ich mich ?

Mit freundlichen grüßen

Antwort
von BellaBoo, 126

Öffentliche Parkplätze sind öffentliche Parkplätze...da hat keiner ein Recht drauf. Ausser man kauft den Parkplatz, aber dann ist er ja auch nicht mehr öffentlich und muss gekennzeichnet werden.

Selbst wenn ihr nicht darauf parkt...man bekommt ja auch mal Besuch.

Wendet euch an das Ordnungsamt und lasst es euch von denen schriftlich bestätigen, das es öffentliche Parkplätze sind. Das mit dem Hinweis, das wenn ihr zugeparkt werden solltet, die Polizei ruft und auch wenn es zu weiteren Beleidigungen oder Nötigungen (vor das Auto stellen) kommt, von einer Anzeige nicht mehr Abstand nehmen werdet, lasst ihr ihnen per Einschreiben zustellen...

Normalerweise würde ich euch raten, das erst noch mal friedlich zu probieren...aber das scheint ja eh schon eskaliert zu sein.

Mein Nachbar war übrigens der gleichen irrigen Meinung, er hat sogar die Polizei geholt, weil ich drei Tage am Stück auf dem Parkplatz stand^^ (Mein Nachbar hat ein Geschäft und meinte, das sein sein Kundenparkplatz...)Ich werd nie den Gesichtsausdruck vergessen, als der nette Polizist losgelegt hat. Seitdem ist aber Ruhe, wir gehen uns aus dem Weg und gut ist.

Kommentar von Jeuneetbelle ,

Die haben uns sogar mal angeschrien weil sie meinten sie hatten eine Party und wegen unseren Autos musste deren Besuch in der Walachei Parken... das sind aber ungefähr 10 Parkplätze und 2 davon waren von uns belegt und 4 davon alleine schon von deren eigenen Autos. 

Das ist alles so lächerlich, die haben leider nichts besseres zu tun -.-

Kommentar von BellaBoo ,

Damit deren Gäste da parken können solltet ihr woanders parken ? Die sind etwas psycho.

Es gibt übrigens auch ein Schiedsgericht...da kann man so Fälle auch vortragen...BEVOR ihr den Stress anfangt...macht eine Rechtschutzversicherung. Übers Internet ist das in ein paar Minuten erledigt und lohnt sich in so Fällen wirklich.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 82

Wenn sie euch zuparken oder sonst wie rechtswidrig bedrohen, dort nicht zu parken, erfüllen sie den TB der Nötigung (§ 240 StGB). Sollte es das nächste Mal passieren, rufe die Polizei. 

Nebenher ist das Zuparken auch eine Besitzstörung durch verbotene Eigenmacht, gegen du das Recht der Selbsthilfe hast. D.h. lass den Zuparker abschleppen und gib das Auto nur gegen Cash wieder raus (§ 858 ff. BGB).

Antwort
von Januar07, 107

Ich habe mir verkniffen, den gesamten Text zu lesen.

Gelesen habe ich aber, daß es sich um öffentliche Parkplätze handelt. Und auf solchen darf jederman parken.

Wer auf solchen Plätzen zugeparkrt wird, darf die Polizei rufen.

Viel Spaß mit diesen Nachbarn!

Kommentar von Jeuneetbelle ,

Ja tut mir leid ist ein langer Text geworden :/

danke für die schnelle Antwort.

Und ja, hier haben wir echt Spaß mit denen :(((

Antwort
von nocheinnutzer, 109

das Gewohnheitsrecht gibt es nicht. Aber du solltest dir überlegen wie viel dir dein Recht wert ist. bei solchen Nachbarn wirst du immer Stress haben, da hilft auch kein gutes zureden. Ich war mal in einer ähnlichen Situation, irgendwann ist mir der Kragen geplatzt und ich hab die so was von zusammen geschis... Danach war Ruhe. Du darfst da Parken wenn es ein öffentlicher Platz ist Punkt

Antwort
von Goodnight, 92

Zuparken ist Nötigung, also Polizei rufen! Niemand hat das Recht öffentliche Parkplätze für sich zu beanspruchen.

Kommentar von Januar07 ,

Beste Antwort zu dieser Frage!

Antwort
von BigBen38, 76

Es wurde ja im Prinzip alles gesagt...

Öffentliche PPlätze sind öffentlich und da gibts kein Gewohnheitsrecht...

Und zuparken ist Nötigung...

Dennoch, wenn man ein Haus gekauft hat (so hab ich es verstanden) dann ist man gezwungen die nächsten 40 Jahre mit diesen Leuten klar zu kommen...

Vlt holt Ihr einfach Euren "Einstand" nach, lädt sie auf Grillen mit Bratwurst, Salat und Bier ein...

Und zwar gleich beide Querschläger ..und vlt (kenne Euren Geldbeutel nicht) noch 3 - 5 Häuser mehr...

Lernt Euch kennen...und schneidet bei der Gelegenheit das Thema an, das ihr gar nicht vorhabt, irgendwelche Gepflogenheiten zu ändern...ihr eh schon auf andere Plätze ausgewichen seid, aber ihr eben dran interessiert seid, das man Missverständnisse jeglicher Art künftig ruhig sachlich und friedlich beim Kaffee...oder ner Grillwurst ausräumen kann...

Ich weiss, normal würde ich denen auch was husten und beim nächsten Zuparken die Pol-ente rufen...

Aber wer weiss wo der Grabenkrieg dann noch eskaliert...also lieber noch einen Versuch wagen...

Kommentar von Jeuneetbelle ,

Wir haben es ja schon auf die ganz nette Art probiert aber die sind leider wirklich gestört man kann gar nicht mit denen reden.

Egal wie ruhig man redet, sie fangen direkt an zu brüllen aber quer über die Gasse, lassen einen gar nicht sprechen.

Habe jetzt schon mitbekommen das diese 2 Familien schon bekannt sind im Ort, weil sie mit vielen Ärger haben. 

Die tyrannisieren die Menschheit.

Kommentar von BigBen38 ,

Lächeln ...und umdrehen und weggehen...wenns alles nix hilft...dann eben mal die Bullen holen...wenn ihr zugeparkt werdet...schade, solche Ochsen gibts überall...dann eben Plan B ...über den Dingen stehen und die ignorieren.

Antwort
von ObscuraNebula, 81

schaltet das ordnungsamt ein. ggf die polizei und vermieter

Antwort
von ObscuraNebula, 79

es gibt kein gewohnheitsrecht. wer zuerst kommt der malt zuerst. 

Kommentar von Jeuneetbelle ,

Sehe ich auch so, anfangs haben wir darauf geachtet nicht dort zu Parken seitdem jedoch der Nachbar so ausfällig und gegenüber wurde.

Sehe ich es gar nicht ein weiter weg zu parken wenn der platz frei ist.

Doch dann belästigt er mich jedesmal , oder steht Minuten lang 4 fünf mal am Tag an meinem Auto und schüttelt den kopf .. habe ihn aus dem Fenster schon dabei beobachtet wie er in mein Auto rein schaut und guckt was darin so rumliegt... 


Das ist doch nicht normal, es macht uns echt das Leben hier schwer.

Antwort
von haufenzeugs, 36

wenn die euch wieder zuparken, polizei rufen und den störer abschleppen lassen. die kosten tragen dann die zuparker

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community