Frage von LarsGrad, 65

Nachbarschaftsstreit (verzweifelt)?

Hallo,

ich muss mir den Frust und die Hilflosigkeit von der Seele schreiben, denn von der Familie höre ich nur "So ist das nun mal, es könnte noch schlimmer kommen". Das es das kann, steht außer Frage. Aber schon solch regelmäßige miese Kleinigkeiten wie die von nebenan zerren an meinen Nerven.

Wir wohnen seit einem viertel Jahr in einem wunderschönen Haus (eine Art Reihenhaus in einem alten Bauernhaus), kommen mit der einen Hälfte der Nachbarn wunderbar aus und mit den anderen ... Die schlimmsten sind eigentlich wie wir auch nur Mieter, aber sie stehen mit dem Besitzer eines Hauses (dem Sanierer des gesamten Objekts) in super Kontakt, warum auch immer. Denn dass man mit solchen Menschen klar kommt, geht über meinen Horizont. Kein anderer Nachbar versteht sich mit denen, kein anderer Mieter oder Eigentümer.... (sehrwohl kommen wir gut mit allen anderen aus) Vermutlich bin ich einfach zu sensibel und glaube zu sehr an das Gute im Menschen. Angesichts der vielen schlimmen Mobbing-Beträge hier und ebenfalls angesichts unserer Nachbarn erscheint es wohl naiv, und dennoch...

Unsere Nachbarn schikanieren uns seit dem ersten Tag des Einzugs. Ich weiß schon gar nicht mehr, worum es immer geht, denn die Anlässe sind nichtig. Mal sind es die Aufhängungen unserer Blumentopfe, die sie stören und die sie einfach runter stoßen samt Inhalt. Oder uns entwischt mal eine Katze in ihren Garten (wir halten unsere zwei Katzen schon nur drinnen, weil sie sich sonst beschweren), so dass sie mit dem Feuerhaken auf die "Miestviecher in ihrem Grundstück" losgeht (unsere Katzen sind schöne Rassekatzen, keine "räudigen Straßenkater" wo ich vielleicht eine solche Reaktion nachvollziehen könnte...vielleicht) Oder es ist das Rankgitter, das wir nur aufgestellt haben, damit die Katzen nicht direkt in ihren Garten laufen, wenn sie mal entwischen (3 Mal in einem viertel Jahr ... und wir fangen sie sofort wieder ein!). EIn Rankgitter, dass sie durch die ungeschnittene, riesige Thujahecke nicht mal sehen können ... Oder es ist unsere Bitte, ihre Umzugskartons aus unserem Schuppen zu nehmen, die sie Gewalt androhen lässt... Und selbst die höflichsten Versuche, mit Ihnen um zu gehen, werden torpediert. Wir wurden auch beleidigt "Intelligenz erkennt man ja auch nicht am aufrechten Gang" usw. Heute warfen sie Böller-Überreste in unseren Garten, da ja nur wir für sowas verantwortlich sein können - in der Nähe unseres Hauses sind wegen Reetdach Knaller u.ä. verboten. Dabei ist uns allgemein das Geld für Silvesterknaller zu schade. Als ich die Nachbarn darauf ansprach, das sowas ja nicht sein müsse, meinte er nur " ich find das cool... sind ja nicht unsere". Meine Hilflosigkeit ist für mich das schlimmste. Wie legt man sich ein dickes Fell zu? Ich bin immer höflich, wenn sie sich wieder wegen irgendetwas beschweren ...meine "gemeinste" Reaktion war heute der Satz: "Ihre Arroganz ist unglaublich und es ist traurig, dass sie immer Streit brauchen, um ihrem privaten Unglück etwas entgegen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fjf100, 30

Es gibt Gesetze in Deutschland,an die sich jeder halten muss !!

"Gewaltandrohung" Dies ist eine Straftat und kann zur Anzeige gebracht werden bei der Polizei.

Herunterreißen von Blumentöpfen = Sachbeschädigung

TIPP : Immer mit diesen Leuten reden,wenn Zeugen dabei sind.Man kann auch ein Diktiergerät in der Tasche haben.Mit solch ein Gerät kannst du die Drohungen aufnehmen,vielleicht als Beweismittel.

Es gibt Überwachungskameras (sind sehr kein),die einen Bewegungssensor haben und sich automatisch einschalten.Damit kannst du die Straftaten filmen,aufnehmen,für die Polizei

TIPP : Geht zur Polizei und frag,wie du dich verhalten sollst,dass kostet dir nichts.

HINWEIS : Wenn man schwer bedroht wird und man kann das nachweisen,dann kann man eine Waffe bei der Polizei beantragen,zum Selbstschutz.Voraussetzeung : Dein polizeiliches Führungszeugnis muss "astrein" sein.

MERKE : 10 % der Bevölkerung sind "absolut dumm".

Gebe dich nicht mit solchen Leuten ab !!Laas diese einfach stehen,

TIPP : Schreib diesen Leuten einen Brief (Einschreibebrief mit Rückantwort ).

Da steht dann drin,dass du mit Ihnen nur noch über einen Rechtsanwalt redest und jede Straftat bei der Polizei anzeigst. 

Tierquälerei : Wenn die deine Katzen mit Eisenhaken schlagen,dann kannst du das auch bei der Polizei anzeigen.Verscheuchen reicht völlig aus !!  

Ich selber bin ein Einzelgänger und gebe mich nur mit Leuten ab,die mich respektieren.

Mit Leuten,mit denen ich nicht klar komme,gebe ich mich überhaupt nicht ab.Die sind für mich Luft.Ich gehe 2 meter an diesen Leuten vorbei,ohne guten Tag zu sagen.Das ist so,als wenn sie überhaupt nicht da sind.

Wenn diese was wollen,dann bitte nur schriftlich mit Einschreibebrief und das wird dann falls nötig vom Rechtsanwalt geprüft.

Kommentar von Dexter10x ,

Mit dieser Antwort ist alles gesagt! Find ich super!

Kommentar von fjf100 ,

MERKE : Wenn du angegriffen wirst,dann darfst du dich verteidigen,notfalls darfst du auch zustechen,aber nur was im Rahmen der Notwehr zulässig ist.

Antwort
von kaufi, 34

Also ich kenne aus der Vergangenheit solche Probleme und weiß, das es krank machen kann. Dickes Fell wachsen lassen ist einfach gesagt..... Ich würde auf jedenfall IP-Cam installieren. Sowas wie runter gestoßene Blumentöpfe würde ich aufnehmen und anzeigen. Auch verunreinigen mit Böllerreste aufnehmen und Anzeige ! Alles so gut festhalten wie es nur geht. Auch Buchführung wäre nicht verkehrt......Keine Gelegenheit auslassen um diese Barackler anzuzeigen. Alternative wäre wieder Auszug, aber man kann schnell vom Regen in die Taufe kommen.

Antwort
von Breacher, 28

Dokumentieren, dem Vermieter zeigen und zur Polizei gehen. Die meisten Sachen wie z.B. die Böllerreste werden zwar zu keinerlei Verurteilung führen, aber nach einer gewissen Anzahl Anzeigen, was mit Post und Vorladungen für die netten Nachbarn zusammen hängt, werden diese sehr genervt sein. Sagen sie aber auch immer dem Besitzer bei einer Anzeige Bescheid, dann sieht der was das für Leute sind und dann können die Nachbarn nicht zu ihm gehen nach dem Motto "die alte da drüben ist irre, die hat uns schon 286e73 mal angezeigt !" Das kann dazu führen dass denen irgendwann das Mietverhältnis gekündigt wird, aber am Anfang wird das nur zur Eskalation führen ! Aber auch wirklich immer die Kamera parat haben damit man auch alles zur Anzeige bringen kann ! Hoffe das hilft

Antwort
von Furino, 5

Leider fehlen mir die Worte Ihres Nachbars. Vor die Karre eines Streithahnes lasse ich mich nicht spannen und enthalte mich einer Wertung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community