Frage von XxJackyxX93, 65

Nachbarschaftsstreit, Verleumdung und Belästigung durch Behörden und Polizei dank Nachbar ?

Hallo Also ich habe da ein Problem. Mein toller Nachbar beschwert sich ständig wegen Lärmbelästigung😒, habe seit zwei Jahren mindestens 3-4 mal im Monat Polizei oder Ordnungsamt vor der Tür stehen . Polizei auch nachts die klingeln und aus dem Bett . Ich muss sagen mein Nachbar ist ein Rentner . Er ist die erste Zeit auf unserem Grundstück rumgelaufen mit einer Taschenlampe und hat auch ins Haus geleuchtet nicht nur einmal . Erst war ein Monat wieder Ruhe und dann ging der Spaß wieder von vorne los . Wir können noch nicht mal im garten sein ohne das er sich beschwert. Geschweige am Freitag oder Samstag etwas machen im garten ohne das ich wieder ne Anzeige bekomme wegen Lärmbelästigung.was mich mittlerweile tierisch nervt . Mein Mann ist Kfzler, das er am Wochenende wohl mal was an unserem Auto repariert ich muss sagen ohne Hämmern oder irgendwas lautes es ist sehr leise . Kein anderer Nachbar beschwert sich außer er .wir können noch nicht mal unsere Hof Einfahrt nutzen befahren ohne das er rauskommt . Was ich aber darf , das weiß ich auch von der Polizei . Aber jedes Mal meint er falsche Gründe anzugeben das mein Mann am Auto bastelt was aber nie der Fall ist in den Ruhezeiten!! Wir müssen uns ständig äußern und langsam nervt es . Ich brauche abends auch nur nach Hause kommen und vor der Garage parken das sieht er schon als Ruhe Störung. Sogar unsere Kinder können vorne nicht spielen oder fahren ohne das er rauskommt . Mittlerweile geht er schon aufs Nachbar Grundstück um zu gucken was wir machen im garten ! Er hat auch eine dicke Metal Stange gezogen schon bei den vormietern weil die angeblich seine Pflastersteine abgenutzt hätten .! Meine Frage ist was kann ich da machen ?! Streitschlichter war auch schon da Ordnungsamt hat auch schon versucht was zu machen weil die es langsam auch schon nervt ,immer das gleiche sagen die schon .

Wir brauchen echt dringend Hilfe. Wir sind am Ende mit den Nerven . Und ein Umzug kommt auch nicht infrage da keine Probleme mit den anderen Nachbarn besteht .

Antwort
von schmiddihb, 45

Ich würde mich gar nicht unter Druck setzen lassen. Lebt doch euer Leben. Lass den alten Mann doch reden wie er möchte. Sammelt die Anzeigen, schreibt ein Tagebuch mit den Ereignissen vom Nachbarn und dem, was ihr gerade macht.
Sammelt Beweise für euren Anwalt und die Ämter. Schreibt auf, falls er euch beleidigt oder Drohungen ausspricht (inkl Uhrzeit etc). Benennt zeugen, die netten Nachbarn?
Ich würde mir das alles nicht gefallen lassen. Kinder dürfen draußen spielen, du darfst natürlich deine Einfahrt benutzen wie es dir passt und dann mann kann Am Auto arbeiten. Ich würde vermeiden, jetzt den Nachbarn wegen Kleinigkeiten anzuzeigen. Dann sieht es für die Ämter so blöd aus. Gravierende Drohungen oder Nötigungen gehören aber angezeigt, bestenfalls mit neutralen Zeugen.
Ich drücke euch die Daumen!!

Kommentar von XxJackyxX93 ,

Ja wir machen das spektakel echt seit zwei jahren mit . Sogar am Umzugstag , wo wir eingezogen sind hat er schon Stress gemacht 😒
Es macht einfach ein schlechtes Bild wenn ständig die Polizei da steht vor der Haustür . Er ist sogar schon zu den Chef meines Mannes gegangen und hat mit ihm geredet . Das wir angeblich immer zu laut sind . Und sowas geht einfach nicht mehr . Ich werde ihn jetzt anzeigen wegen Verleumdung , weil er den Arbeitsplatz meines Mannes gefährdet. Ich habe meinen schon verloren wegen dieser üble Nachrede . Wir hatten gestern Abend wieder einen Vorfall , waren gestern noch im garten bis 22.10 Uhr und haben noch ganz leise eine Schraube am Auto eingestellt . Weil ich Kam um 22.00 Uhr wieder , man hat nix gehört draußen , da steht er wirklich beim Nachbarn im garten und hat nix besseres zutun als einem zu drohen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community