Nachbarschaftsprobleme, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wohnqualität ist bei Euch eingeschränkt und wie ich finde, ist das auch ein Grund die Miete zu mindern. Schließlich habt Ihr schon mehrmals versucht die Vermieterin zu kontaktieren. Ich würde tatsächlich nochmals ein Einschreiben aufsetzen in dem Du eine Frist von zwei Wochen einräumst, damit sie sich kümmern kann. Drohe damit, wenn sie die zwei Wochen nicht einhält, die Miete zu kürzen. Das zieht vermutlich eher. Wenn sich dann immer noch nichts tun sollte, würde ich auf jeden Fall die Miete ein Stück kürzen und mir Rat bei einem Anwalt einholen. Mieterschutzbund ist auch eine gute Sache, aber da bekommst Du keine Auskunft, wenn Du kein Mietglied bist. Solltest Du dort Hilfe in Anspruch nehmen - einmalig, wird auch das kostenpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Straatie
13.11.2016, 16:37

Danke für deine schnelle Antwort! 

Ich bin leider kein Mitglied beim Mieterschutzbund. Das ist meine erste Wohnung und da bin ich leider nicht drauf vorbereitet gewesen. 🙁 

Ich werde nächste Woche noch ein Schreiben aufsetzten und hoffe, dass ich nicht dazu gezwungen bin die Miete zu kürzen. 

Weisst du denn auch um wie viel ich in dem Fall die Miete kürzen kann?

0

Lass doch vom mieterschutzbund beraten. Eine mietminderung ist gar keine schlechte idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Straatie
13.11.2016, 16:30

Um wie viel kann ich denn die Miete dann reduzieren?

0

Sammel Unterschriften von anderen Mietern. Mach Fotos und geh mal persönlich zum Vermieter.Sollte das alles nicht helfen dann geh zum Mieterschutzbund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Straatie
13.11.2016, 16:29

Ich hab schon ein paar Nachbarn gefragt. Da kam als Antwort sowas wie "wir wollen uns nicht mit dem anlegen" oder "ich bin eh nur selten zu hause, mich stört das nicht" 

Ich hab auch erfahren, dass sich eine andere Nachbarin schon beschwert hat. Wir beide haben schon etliche Fotos gemacht und an die Vermieterin geschickt. 

Eigentlich sollte sie sich doch darum kümmern? 

1