Frage von Kekskopf61201, 130

Nachbarn werfen ihren Müll in unseren Garten,was tun?

Schon wieder,schon seit längerem werfen unsere Nachbarn(türkischer Herkunft) ihren Müll in unseren Garten (von oben).Mal sind es Windeln,mal Spielzeuge,mal Flaschen,mal Bälle etc.Unsere Nachbarn sind erst vor kurzem eingezogen und seitdem die hier wohnen gibt es nur solche Vorfälle.Vorher gab es NIE sowas.Die Ausrede lautet dann immer:Ja es war ausversehen.Wie kann man mehrere Flaschen ausversehen runterwerfen?Ich werde mich gleich das Tausendste mal bei denen beschweren gehen.Könnte ich eventuell rechtliche Schritte in die Wege leiten wenn ich weitere festhalte und fotografiere?Da die Fotodatei größer als 2MB ist,kann ich das hier leider nicht hochladen.

Antwort
von PeterKremsner, 63

Geh mal zum Vermieter

Antwort
von toomuchtrouble, 59

Natürlich kannst Du rechtliche Schritte einleiten. Für weitere Bewertungen fehlen präzise Angaben. Eigentümer oder Mieter, gibt es Nachbarn als Zeugen, kann der Müll auch von anderen Nachbarn stammen? Erst nachdenken!

Kommentar von Kekskopf61201 ,

Der Müll stammt eindeutig von denen über mir,weil die sich immer wieder entschuldigen dafür und weil vorher noch nie sowas passiert ist.(Mietwohnung)

Kommentar von toomuchtrouble ,
  • Das heißt, Ihr seid beide Mieter in übereinander liegenden Wohnungen in einem Haus?
  • Wieso ist es Dein Garten?
  • Hast du überhaupt eine Nutzungserlaubnis in Deinem Mietvertrag.
  • Hast Du den Vermieter schriftlich informiert?
  • Gibt es noch andere Mieter/Zeugen?
  • Was ist wirklich Müll und was kann ein neutraler Beobachter als normale Lebensäußerungen von Kindern bezeichnen (was ein Ball durchaus sein kann und ein Spielzeug fast immer ist)?

Als Anwalt der Türkenfamilie würde ich hier alle Register ziehen und am Ende stehst Du als kinder- und ausländerfeindliche Person im Rampenlicht, die noch nicht einmal ein alleiniges Recht auf "ihren" Garten hat.

Damit will ich sagen, lass Dich anwaltlich beraten. Du bekommst das allein eh' nicht geregelt.

Antwort
von Gerneso, 79

1. Handelt es sich um Mietwohnungen? Umgehend Brief an die Hausverwaltung und auch darauf hinweisen, dass die persönliche Ansprache bereits erfolgt sei und nichts bringe.

2. Müll zurück werfen.

Antwort
von Pauli1965, 68

Wende dich an euren Vermieter

Antwort
von Energiefan03, 51

Nimm den Dreck einmal in die HAND UND LEGE DEN Leuten DEN VOR DIE Wohnungstür.

Kommentar von lobster3221 ,

aber trotzdem aufpassen das man sich nicht mit den falschen "anlegt", denn heutzutage weiß man ja nie

Antwort
von Schiggi08, 62

Das mit dem Vermieter finde ich auch eine gute Idee.

Vom Müll zurückwerfen rate ich dir unbedingt ab, dann haben die auch etwas gegen dich in der Hand, besser du lässt es liegen und rufst bei der örtlichen Polizei an und fragst mal nach.

Das mit dem Foto wirst du, denke ich, nicht durchbringen, theoretisch könntest du ja den Mist selbst dir in den Garten gelegt  haben und dem Nachbarn nur Ärger anhängen wollen. Falls aber wer nachfragt, trotzdem die Fotos machen, um sie auch dem Vermieter zu zeigen etc.

Antwort
von natusxy0, 44

Ich würde es zurückwerfen.

Antwort
von oxygenium, 62

Ordnungsamt mal anrufen vielleicht? Wir haben so etwas wie Stadthüter in unserer Stadt.

Vielleicht gibt es eine Geldbuße und der Spuk ist erledigt.

Antwort
von Gierschlund, 86

Ich würde auch mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen. Wenn das so anhält, du es dokumentierst, kannst du auch gleich mal die Miete kürzen, natürlich erst nach Ablauf einer Frist.

Kommentar von lobster3221 ,

Ist das echt möglich?

Kommentar von Gierschlund ,

Ja, genauso wie du wegen Lärmbelästigung die Miete kürzen darfst. Der Garten muss natürlich Teil des Mieobjekts sein.

Du musst dem Vermieter aber auf das Problem hinweisen und ihm Zeit geben, es zu lösen.

Die Mietminderung muss auch angemessen sein. Du kannst also nicht eben mal 25% abziehen.

Kommentar von toomuchtrouble ,

Mietminderung ist rechtlich ein so heikles Thema, hier gibt es exakte Regeln, Fristen, Zumutbarkeiten und andere Feinheiten, die man für gewöhnlich dem Mieterverein oder dem Anwalt überlässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community