Frage von Rockylinchen, 237

Nachbarn regen sich wegen hundekot auf berechtigt?

Hallo ihr,

Hoffe das ich auch heute wieder eine top antwort von euch bekomme, und das ihr tipps geben könnt.

Es geht darum, das wir seit September in einem haus wohnen (meine Eltern wollten das unbedingt, ich allerdings fand das total blöd). Es gefällt mir hier garnicht, und ich werde Dank meinem Stiefvater unter erbärmlichen zuständen gehalten (in einer kleinen Wohnung, abgeschottet von dem eigentlichen wohnraum meiner Eltern. Darum gehts aber nicht.

Seit gestern haben sich Nachbarn beschwert das es nach hundekot riecht (wobei wir nichts riechen obwohl meine mama eine sehr empfindliche nase hat)

Meine Hündin geht gelegentlich hinten aufs Grundstück, und macht dort ihr Geschäft. Wo ich auch nicht immer dabei sein kann und auch meistens nichts finde da sie im tiefsten Gebüsch macht. Den Rest gehen wir normal spazieren.

Nun wollte ich mal densen die Meinung geigen, und sagen das wir auf unserem Grundstück machen können was wir wollen.

Oder ist das falsch?

Bitte keine blöden Kommentare.

Danke

Antwort
von xttenere, 108

Nun ja....je nachdem mit was Dein Hund gefüttert wird, kann`s schon recht unangenehme Geruchsemissionen geben. Du und Deine Familie sind an den Geruch gewöhnt...das will heissen, dass Ihr ihn weniger wahr nehmt als Nachbarn ohne Hunde.

Wenn der Geruch die Nachbarn stört, haben sie das Recht Euch darauf hin zu weisen.

Mach doch einfach 2 - 3 x täglich einen Rundgang und nimm den Kot Deines Hundes zusammen, und alle Probleme sind gelöst.

Antwort
von Lapushish, 127

Eigentlich riecht hundekot ja nur wenn er frisch ist. Auf eurem Grundstück könnt ihr zwar Kot verteilen wie ihr wollt, aber es darf den Nachbarn nicht stören. Ich bezweifle aber, wenn es wirklich nach nichts riecht, dass deine Nachbarn da irgendetwas ausrichten könnten. Wenn sie die Polizei rufen und sagen 'bei meinem Nachbarn stinkt es' was sollen die machen? Macht euch keine Sorgen & achtet eventuell darauf, wo der Hund hin macht und sammelt es weg - ist im garten eh schöner !

Antwort
von Wonnepoppen, 95

Nein, das könnt ihr nicht mit Rücksichtnahme auf die Nachbarn!

nur weil ihr nichts riecht, heißt das nicht, daß es so ist? 

Geht mit dem Hund nach "außerhalb", verwendet die entsprechenden "Behälter" u. das Problem dürfte gelöst sein?

Wenn er sein "Geschäft" auf dem Grundstück verrichtet, auch wenn es im Gebüsch ist, solltet ihr es entfernen!

Antwort
von brandon, 75

Es ist meistens keine gute Idee jemanden “die Meinung zu geigen“.

Weil da zuviel Aggression dahinter steht.

Du solltest das Gespräch mit den Nachbarn suchen aber nur wenn Du innerlich in einem entspannten, gelassenen Zustand bist sonst könnte daraus nur Streit entstehen der die Fronten verhärtet.

Es gefällt mir hier garnicht, und ich werde Dank meinem Stiefvater unter erbärmlichen zuständen gehalten (in einer kleinen Wohnung, abgeschottet von dem eigentlichen wohnraum meiner Eltern. Darum gehts aber nicht.

Du schreibst zwar das es nicht darum geht aber ich kann das was Du da schreibst nicht ignorieren.

Was bitte verstehst Du unter:“Ich werde dank meinem Stiefvater unter erbärmlichen Zuständen gehalten“?

Das hört sich ja an als ob Du ein Tier bist. Wirst Du eingesperrt oder sonst irgendwie misshandelt? Was sagt Deine Mutter dazu?

Für mich klingt das nach einem großen Problem das man nicht unter den Teppich kehren sollte.

LG

Kommentar von Rockylinchen ,

naja, ohne Küche und Wohnzimmer.. esse meist erst um 16.00 uhr meine erste Mahlzeit und ständig sind die Türen zu meiner Mutter verschlossen.

Kommentar von brandon ,

Ich finde das sehr merkwürdig. Darf ich fragen wie alt Du bist?

LG

Kommentar von Einafets2808 ,

Meine Mutter hat immer das Wohnzimmer abgesperrt, nach dem ich mir Fernsehverbot eingehandelt habt 🙄😁

Aber das hört sich hier an wie Vernachlässigung und Freiheitsberaubung, wenn das (Kind) erst 16 Uhr die erste Mahlzeit bekommt und dann komplett ausgeschlossen wird.

Klarer Fall fürs Jugendamt.

Kommentar von Einafets2808 ,

Hmm guck dir mal die anderen fragen an, alles irgendwie komisch :-/

Kommentar von brandon ,

Ja Du hast recht hört sich alles nicht so nach einem unbeschwerten Teenager an.

Kommentar von Rockylinchen ,

ich bin 17, und kann leider nicht von selbst aussziehen, da mein geld vorn und hinten nicht reicht. darf aber allerdings immer rausgehen, und zu bekannten laufen.. mama ermöglicht mir auch sehr vieles, sprich Fahrschule und reagiert sehr freundlich auf meinr gerichtsgeschichten.. sie hilft mir einfach. nur wir sind in dem haus gefangen, es gehört prinzipiell meinen stiefvater alleine.. es existiert weder Mietvertrag noch anderes.

Kommentar von brandon ,

Es ist schön das Deine Mutter zu Dir steht vielleicht habt Ihr ja gemeinsam die Kraft Euch zu befreien.

Antwort
von User1952, 79

Die Nachbarn fühlen sich gestört durch den Geruch. Um Streitigkeiten zu vermeiden wäre es besser wenn du mit deinem Hund Gassi gehst und den Hundekot den er macht wegräumst. 

Antwort
von Sunnycat, 102

Ihr könnt auf eurem Grundstück machen was ihr wollt, solange ihr niemanden dabei stört, belästigt oder beeinträchtigt, was bei Hundekotgestank ja gegeben ist. Fazit: Der Nachbar hat Recht..

Antwort
von Lindaxhaha, 104

Naja auf dem eigenen Grundstücken machen können was man will geht nur solange man damit niemand anderen damit belästigt, dass sich die Nachbarn allerdings wegen dem Geruch aufregen empfinde ich als lächerlich. Ich glaube nicht das sie da ein Recht haben sich aufzuregen vorallem wenn du sagst das ihr selbst da gar nix riecht

Antwort
von Boxerfrau, 57

Geht mit dem Hund einfach regelmäßig spazieren, dann muss er auch nicht aufs Grundstück machen!!!!

Antwort
von Dahika, 35

ob es berechtigt ist oder nicht, ist eigentlich zweitrangig. Um des Friedens mit den Nachbarn willen, sollte man den Kot halt aufsammeln, bzw. mit dem Hund direkt spazieren gehen.

Antwort
von liviab, 47

Also theoretisch kannst du, glaub ich, in eurem Garten machen, was du willst. (Aber für einige Sachen brauchst du eine Genehmigung der Stadt, glaub ich.)

Ich würde an deiner Stelle mittags und abends einmal durch den Garten gehen, und den Kot aufsammeln.

Aber je nachdem, wie groß euer Grundstück ist und wie der Wind ist und so, können die Nachbarn den Kot gar nicht riechen. Vielleicht solltet ihr einmal direkt mit ihren darüber reden.

Antwort
von Quipa, 81

Ist leider eine Form von Geruchsbelästigung, anzeigen kann dich deshalb niemand, bzw. wird meiner Ansicht nach nichts bringen. Das bedeutet, ihr müsst euch einig werden, denn ein Nachbarschaftsstreit kann unschön enden. Nicht gleiches mit gleichem, zeige das du intelligenter bist und manchmal ist nachgeben die bessere Variante.

Kommentar von brandon ,

Gute Antwort.🌷

Antwort
von AnnaTeresaLe, 44

Also theoretisch könnte ihr machen was ihr wollt, solange eben die Nachbarn nicht gestört werden. Das der Kot des Hundes aber so stinkt, dass die Nachbarn sich belästigt fühlen, kann ich mir wirklich kaum vorstellen.

Um des Friedens willen würde ich halt versuchen, den Kot so gut es geht wegzuräumen.

Aber ganz ehrlich es ist Euer Garten. So lang das kein Gemeinschaftsgarten ist, kann da auch niemand anders (Polizei ect.) was machen.

Liebe Grüße

Antwort
von Hannybunny95, 49

Das mit der Meinung geigen würde ich an deiner Stelle am besten lassen. Nachher kriegst du ne Anzeige wegen Beleidigung oder so. Sollte es wirklich nicht stinken habt ihr doch eh nichts zu befürchten. Kann ja sein, dass eure Nachbarn einfach den Hund nicht mögen oder einfach Miesepeter sind.
Ich frage mich eher, warum du davor die Informationen gegeben hast mit der Wohnung

Antwort
von Kreidler51, 67

Ja schon aber die Nachbarn dürfen durch euer Verhalten nicht gestört werden. Dass ist wohl hier der Fall.

Antwort
von sasiguen, 46

Wenn es dein Grundstück ist dann kannst du machen was du willst

Antwort
von BlackDoor12, 31

Als Hundehalter ist man dazu verpflichtet den Kot einzusammeln und wegzuschmeißen.

In Parks sind ja auch oft Tüten zur Verfügung für Hundehalter um den Kot einzusammeln.

Kommentar von xttenere ,

dieses Gesetzt bezieht sich auf öffentliche Gehwege...Parkanlagen etc.

In Deinem eigenen Garten / Grundstück, kannst Du machen was Du willst, sofern sich die Nachbarn dadurch nicht belästigt fühlen. Wie z.B durch Geruchsemissionen (was hier der Fall wäre) oder Lautstärke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten