Frage von MTBDownhill, 150

Nachbarn lassen Katzen nicht raus!?

Hallo es geht darum, dass unsere Nachbarn gegenüber ihre Katzen nie rauslassen. Man sieht die Katzen immer am Fenster, wie sie an den Scheiben kratzen und unbedingt raus wollen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MTBDownhill,

Schau mal bitte hier:
Recht Tiere

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 57

Ich würde erst mal sagen, daß Dich das gar nichts angeht. Sind die Katzen in schlechtem Zustand? Abgewrackt, unterernährt, mißhandelt? Dann wäre es ein Fall für das Veterinäramt, die vielleicht eine Prüfung vornehmen.

Nur weil Dir das Verhalten anderer Leute nicht paßt, solltest Du vor Deiner eigenen Haustüre kramen.

Antwort
von turnmami, 32

Jede Katze kratzt mal an eine Scheibe. Da hinein zu interpretieren, dass sie unbedingt raus will...hm, nein.

Die Katzen sind nicht alleine und anscheinend auch nicht abgemagert oder misshandelt.

Daher geht es dich nichts an, ob deine Nachbarn die Katzen als Wohnungskatzen halten!

Antwort
von Wannabesomeone, 106

Vielleicht lassen sie sie ja auch raus, wenn du nicht da bist oder spät abends? Auf jeden Fall kann man sie dafür nicht anklagen, es gibt viele, die ihre Katzen in reiner Wohnungshaltung halten, auch wenn man das nicht gutheisst und ich das auch nicht für artgerecht halte. Sind die Katzen denn noch sehr jung oder nicht kastriert? Das könnte das erklären.

Kommentar von MTBDownhill ,

Die sehen jung aus. Aber ich glaube auch das das ca. 5 Katzen sind und die Hausbesitzer machen auch keinen seriösen Eindruck.

Kommentar von Wannabesomeone ,

haben Sie denn ein grosses Haus? Vielleicht sprichst du sie mal höflich an, dass du immer ihre Katzen an den Scheiben kratzen siehst, dann wirst du ja hoffentlich ne vernünftige Antwort bekommen. Eventuell sind sie ja wirklich noch zu jung und die Besitzer wollen erstmal, dass sie sich im Haus festigen und eine Bindung zu ihnen aufbauen, damit sie nicht sofort abhauen, wenn die Tür offen ist.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 49

Was ist an Wohnungshaltung schlimm? 

Antwort
von dani123231, 50

Ich versteh dein Problem nicht,
Wir haben in einem Dorf gelebt, und wir hatten früher auch 3 Katzen die immer freilaufend waren, sie sind vermutlich tot oder wurden verschleppt.

Wir leben direkt in der Stadt, und haben 3 Katzen seit ein paar Jahren, die lassen wir gar nicht raus, stell ich mir auch unmöglich vor, bei dem vielen Verkehr, das ist totaler Quatsch das eine Katze psychisch krank wird, wenn sie drinnen bleiben muss.
Es gibt einen enormen unterschied zwischen Frei laufenden Katzen die schon immer draußen waren, und Hauskatzen.

Antwort
von tanztrainer1, 12

Mir wurden mal innerhalb eines Jahres zwei Katzen überfahren, und das obwohl ich recht ruhig und ländlich wohnte. Meine jetzigen Beiden lass ich auch nicht mehr raus und außerdem wohn ich nun in einer Gegend, in der es sehr viel Verkehr gibt. Die kennen es nicht anders. Da kann man sogar die Wohnungstüre offen stehen lassen, sie schauen zwar kurz raus aber drehen sich sofort wieder um, weil sie draußen Angst bekommen.

Antwort
von beast, 38

Wer jemals eine Katze verloren hat- sei es durch einen Unfall oder die Katze wurde verschleppt- der wird nie wieder eine Katze rauslassen, weil er nicht will, dass so etwas nochmal passiert. Hast Du mal soweit gedacht? Die Katzen Deines Nachbarn leben in Gesellschaft. Was ist daran so schlimm, wenn Katzen in reiner Wohnungshaltung leben? Ich würde mal sagen, das geht Dich so rein gar nichts an

Antwort
von kuchenschachtel, 54

Wo wohnen die denn? Haben die eine Wohnung (+ Garten) oder ein richtiges Haus (+ Garten)?

Wenn sie keinen Garten habe, kann es sein dass sie Angst haben, dass die Katzen überfahren werden (oder die Bakterien oder Katzen die außerhalb sind, sie verletzen oder erkranken lassen könnten...)
Es gibt viele (manchmal echt sinnlose) Gründe warum Leute ihre Katzen nicht rauslassen.

Am besten spricht du sie mal darauf an, so kannst du dich vielleicht vergewissern dass sie auch mal rausgelassen werden :)

Kommentar von portobella ,

Sie soll sich 'raushalten, denn es geht sie nichts an, wie Katzenhalter ihre Tiere behandeln, und sie müssen auch  keine Rechenschaft ablegen, solange die Tiere nicht verwarlost sind.

Kommentar von kuchenschachtel ,

ah, also ist tiergerechte Behandlung jetzt vollkommen egal?

Kommentar von portobella ,

Wie willst du denn beurteilen, wie andere ihre Tiere behandeln, wenn du von den Umständen keine Ahnung hast ?

Kommentar von kuchenschachtel ,

deswegen sage ich ja, sie soll mal zu den Nachbarn gehen und fragen oder mit ihnen reden. wie willst du denn beurteilen ob es ihnen gut geht, wenn du von den Umständen keine Ahnung hast?

Antwort
von Kirschkerze, 62

Geht dich nichts an ob sie die Katze als Hauskatze oder Freigänger halten

Antwort
von SuperJanFragt, 92

Es gibt auch Hauskatzen, die in der Natur gar nicht zurecht kommen würden. Da sie trotzdem instinktiv raus wollen, Kratzen sie halt. Ist aber besser sie drinnen zu lassen.

Kommentar von kuchenschachtel ,

ja, weil sie zu lange drinnen gehalten wurden und psychisch gestört sind. diese Katzen sind oft so einsam oder leben so schlecht, dass sie weder richtig jagen können, ihr Reaktionsvermögen extrem sinkt (weiß ich aus Erfahrung) und irgendwelche sonstige Störungen haben.

Kommentar von palusa ,

Hier leben mehrere Katzen. Die sind nicht einsam. Und gemeinsames toben sorgt schon für den Erhalt der Reflexe

Kommentar von portobella ,

Es gibt auch Katzenhalter, die enorm einen an der Klatsche haben.

Antwort
von FooBar1, 43

Ok. Aber was hast du damit zu tun. Sind ja seine.

Antwort
von lutsches99, 63

vielleicht sind es ja hauskatzen, die nie raus dürfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community