Frage von TopSecret1985, 190

Nachbarn fotografieren Auto meiner Freundin und rufen die Polizei wie kann ich mich wehren?

Gestern hat mich meine Freundin gegen 22:30uhr nach Hause gebracht und wir sind im Auto sitzen geblieben und haben noch gequatsch. Auto war aus aber Licht war noch an. Dann kam mein Nachbar ans Fenster hat das Auto fotografiert und anscheinend die Polizei gerufen, weil die waren bei den Großeltern meiner Freundin da dass Auto auf die läuft.
Jetzt muss meine Freundin bzw ihr Opa zur Polizei eine Aussage machen. Kann es das sein? Wie kann ich mich wehren?
Ich find das echt unglaublich vor allem hat die Polizei nichts besseres zu tun?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo TopSecret1985,

Schau mal bitte hier:
Recht Polizei

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei & Recht, 48

Wehren kannst du dich erstmal nicht. Um Klarheit zu bekommen, geht zur Polizei und hört euch an, was tatsächlich vorgeworfen wird. Was steht denn auf der Vorladung drauf?

Dann entscheidet, was ihr macht, ob ihr aussagt, nicht aussagt oder vorher mit einem Anwalt sprecht. 

Fordert auf jeden Fall Akteneinsicht. Das Recht hat man auch als Beschuldigter (§ 147 Abs. 7 StPO). 

Sollte euch irgendwelche Straftat untergeschoben werden, so könntet ihr ggf. Gegenanzeige wegen falscher Verdächtigung erstatten. 

Ob ihr einen Anwalt mit eurer Vertretung beauftragt, ist so eine Sache. Ein Anwalt kostet immer Geld, das ihr bezahlen müsst. Ob er bei einer Sache erforderlich ist, die an den Haaren herbeigezogen und leicht zu entkräften ist, das müsst ihr und euer Geldbeutel entscheiden. Bei komplexeren Sachen würde ich zu einem Anwalt raten, bei pillepalle nicht. 

Kommentar von TopSecret1985 ,

Ok vielen Dank. Es ist Pillepalle und grundsätzlich würde ich sagen ist es so zu klären, sollte aber nicht dann eben Gegenanzeige wegen falscher Verdächtigung. Gott sei dank gibt es ja Rechtsschutzversicherungen

Kommentar von furbo ,

Ich würde mich nicht so sehr auf Rechtsschutzversicherungen verlassen. Bei Straftaten zahlen sie nur, soweit diese fahrlässig begangen wurden. Aber Fragen kostet nix. 

Antwort
von Friedel1848, 70

Auf der Vorladung zur Polizei steht ein Tatvorwurf drauf. Den zu wissen, würde schonmal weiterhelfen. Natürlich habt ihr, wie ihr berichtet, nichts getan. Vielleicht im Halteverbot gestanden :D Aber da würde die Polizei glaube ich nicht so ein Tamtam machen.

Also würde ich dir vorschlagen, du fragst deine Freundin mal, was ihr vorgeworfen wird. Dann kannst du uns das ja vielleicht mal mitteilen.

Normalerweise würde ich niemandem, der eine Vorladung von der Polizei erhält, empfehlen, alleine dort hin zu gehen, ohne sich vorher mit einem Anwalt besprochen zu haben. Einer Vorladung der Polizei muss keine Folge geleistet werden! Das gilt grundsätzlich für jeden Beschuldigten einer Straftat.

In eurem Fall, wo wirklich gar nichts vorliegt, kann es aber hilfreich und vor allem unkomplizierter sein, wenn deine Freundin einfach erklärt, was Sache war. Trotzdem, um dir das wirklich zu raten, müsste ich wissen, wie der Tatvorwurf lautet. Denn es kann ja sein, dass ihr irgendeine haarstäubende Geschichte vorgeworfen wird.


Antwort
von Gapa39, 107

Dann lass sie halt die Aussage machen, dann kann man mit der Polizei reden weswegen die Aussage gemacht werden soll, bzw. um was für ein "vergehen" es sich handelt und die Sache klärt sich auf. Nicht schon vorher Gedanken machen um was was vielleicht harmloser ist als man denkt

Antwort
von Bitterkraut, 66

Worum geht es denn überhaupt? Weswegen hat der Nachbar die Polizei angerufen? Die Polizei muß ja irgendwas gesagt haben? Habt ihr den nachbarn in die Fenster geleuchtet? hattet ihr laute Musik im Auto? Was war los?

Du kannst dich gar nicht wehren, weil du ja gar nicht betroffen bist.

Kommentar von TopSecret1985 ,

Nein gar nichts wir haben gequatsch und uns Videos auf dem Handy nebenbei angeguckt. Es gab keinen Grund für eine derartige Aktion

Antwort
von DJFlashD, 90

Was hatten denn deine Nachbarn daran auszusetzen dass da ein auto parkt? Ist sicher nur ein Missverständniss und bei der heutigen Gehirnwäsche durch Medien von wegen "Flüchtlinge sind ja so böse" haben die nachbarn eben Angst vor dem fremden auto bekommen und die Polizei gerufen... Das ist meine Vermutung, dann würde ja nichts schlimmes passieren

Kommentar von TopSecret1985 ,

Ja aber das kann es doch nicht sein

Kommentar von DJFlashD ,

is doch egal, Polizei muss eben was machen, du wärst doch auch sauer wenn du die Polizei anrufst und die tun nichts :D

Kommentar von RichardSharpe ,

bei der heutigen Gehirnwäsche durch Medien von wegen "Flüchtlinge sind ja so böse

Dass Flüchtlinge so 'böse' sind, behaupten weniger die Medien, sondern vielmehr diejenigen, die Medien pauschal als 'Lügenpresse' titulieren.

Kommentar von DJFlashD ,

alle ü40 in meiner Familie die jeden abend vor dem TV hocken meinen sie müssten Angst vor Flüchtlingen haben... weis nicht was passiert wenn ich denen erzähl wie ich Tischfußball und billiard mit Flüchtlingen gespielt hab^^

Antwort
von denis1124, 92

Ich würde einfach abwarten. Bei einen kleinen Verstoß wird wahrscheinlich nichts passieren.

Kommentar von TopSecret1985 ,

Es gab überhaupt keinen Verstoß das ist ja der Witz. Wir haben vor meiner Tür auf der Straße geparkt hatten das Licht an ja aber nicht den Motor. Wir sind nicht mal ausgestiegen aus dem Auto außer ich später logischerweise weil ich ja da wohne

Kommentar von denis1124 ,

Und warum ermittelt die Polizei ?

Kommentar von RichardSharpe ,

Es gab überhaupt keinen Verstoß

Das sieht die Polizei offensichtlich anders.

Antwort
von JuraErstie, 62

Die Polizei hat besseres zu tun, sie muss aber jedem Strafantrag nachgehen, egal um was für nen Furz es sich auch handeln mag.

Zudem würde ich auch gerne den Tatvorwurf hören.

§99 StGB vielleicht? xD

Kommentar von TopSecret1985 ,

Nein ich bin kein Agent :-)

Kommentar von JuraErstie ,

§89a StGB vielleicht? ^^'

Ich würde es ja wirklich gerne wissen, steht auf der Vorladung drauf, teile es uns mit :D

Kommentar von Szwab ,

@erstie Die Polizei muss jeder Strafanzeige nachgehen und nicht jedem Strafantrag.

Kommentar von JuraErstie ,

Sry ich schreib so oft Strafantrag, dass mein Hirn schon alles zusammenkippt, natürlich muss es hier Anzeige heißen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community