Frage von oxBellaox, 108

Nachbarn dumm, frech oder dreist?

im Sommer macht man ja überwiegend seine Fenster und Balkontüren auf. Mich stört im Prinzip schon lange, dass ein Nchbar seine Musik so laut macht, dass man zum Mithören gezwungen ist. Mehrmalige Hinweise auch von anderen Mietern haben keinen Erfolg gezeigt.

Ich habe jetzt ein Radio ans Fenster gestellt, damit er mal hört, wie laut und nervend das ist.

Aber weit gefehlt: er hat seine Musik ausgemacht und beschwert sich jetzt über meine Lautstärke, als ob bei ihm nie etwas gewesen ist.

Ist das dumm, frech oder welcher Mechanismus verbirgt sich hinter diesem Verhalten?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ersterFcKathas, 44

du schreibst ... "" auch andere mieter ""  macht dem "" störenfried "  doch mal eine gemeinsame ansage....  wenn da auch andere mieter vor seiner tür stehen... hat er vielleicht einsicht... sonst hilft nur einen brief an die hausverwaltung , bzw. eigentümer mit allen unterschriften.

gegen solche mitmenschen kämpfen götter selbst vergebens.... die sind nun mal so... so ähnlich wie die pkw fahrer  die grundsätzlich 2 parkplätze benötigen

Antwort
von TheAllisons, 59

So was nennt man Intoleranz gegenüber dem Anderen. Nur kann man da schwer was machen dagegen. Wenn er sich an die gesetzlichen Ruhezeiten hält

Antwort
von quanTim, 56

ich denke er empfindet seine musik als nicht zu laut. als du dann auch noch krach gemacht hat, musster er seine musik natürlich aus machen das er sie dann wieder an macht um sie wieder zu genießen kann iuch verstehen

ich finde es übrigens ein wenig kindisch, zu versuchen, ihn durch eigenen lärm zur einsicht zu zwingen.

ich denke nicht das er dumm ist,  frech auf jeden fall und vll ist er auch ein wenig trotzig.

wenn dich die lautstärke störrt, dann mach eine meldung wegen ruhestörung, zur not auch wiederholt und hoffe darauf, das die polizei vor der wohnungstür ihn zur einsicht zwingt.

Kommentar von oxBellaox ,

das geht nur während der Ruhezeiten und da hat er keine Musik an

Kommentar von quanTim ,

was geht nur während der ruhezeit?
ob es sich um eine ruhestörung handelt kannst du im internett nachlesen.

Hiernach ergibt sich, dass werktags von 13 bis 15 Uhr sowie von 22 bis 6 Uhr Ruhezeiten herrschen. Diese Ruhezeiten können je nach Wohnort variieren. Häufig beginnt eine Mittagsruhe auch schon um 12 Uhr, die Nachtruhe um 20 Uhr.

Die Pflicht zur Ruhe gilt an Sonn- und Feiertagen ganztätig.

Eine gesetzliche Mittagsruhe gibt es nicht mehr, diese ist jedoch häufig in der Hausordnung verankert.

Lärm muss innerhalb dieser Zeiten auf Zimmerlautstärke reduziert werden.Laute Musik, Bohren in den Wänden oder Getrampel und Möbelrücken sind in den Ruhezeiten zu vermeiden.

...

wenn die musik unter einen der punkte fällt, dann melde es.

Kommentar von DarthMario72 ,

Lärm muss innerhalb dieser Zeiten auf Zimmerlautstärke reduziert werden.

Falsch. Auch außerhalb der Ruhezeiten gilt Zimmerlautstärke!

Kommentar von quanTim ,

mario hat natürlich recht, ruhezeit bezioeht sich vor allem auf z.B. rasenmähen oder die bohrmaschiene.

geräten die der schallerzeugnis/wiedergabe dienen, darf man auch außerhalb der üblichen ruhezeiten nur in zimmerlautstärke bedienen

Antwort
von DarthMario72, 45

Ich habe jetzt ein Radio ans Fenster gestellt, damit er mal hört, wie laut und nervend das ist.

Entschuldige, das ist kindisch.

Wenn gute Worte nicht helfen, dann schreibe deinen Vermieter an, schildere das Problem so detailliert wie möglich und fordere ihn auf, innerhalb einer angemessenen Frist (1 Woche sollte OK sein, genaues Datum nennen) für Abhilfe zu sorgen. Für den Fall, dass die Frist erfolglos abläuft, drohst du Mietminderung an - ob die überhaupt zulässig ist und in welcher Höhe angemessen, kann dir aber aus der Ferne niemand sagen.

Wenn das nachts passiert, auch ruhig mal die Polizei rufen.

Kommentar von oxBellaox ,

Ordnungsamt bittet ihn höflich leiser zu machen, nachdem sie weg sind gehts weiter . Musik wird wieder laut gestellt.

... und nein - seine Anlage dürften sie nur mitnehmen, wenn es innerhalb der Ruhezeiten wäre.

wer ist jetzt kindisch? - sry, dass man ein Ruhebedürfnis hat, wenn man arbeiten geht.

Kommentar von DarthMario72 ,

sry, dass man ein Ruhebedürfnis hat, wenn man arbeiten geht.

Das bezweifle ich ja auch überhaupt nicht.

wer ist jetzt kindisch?

Kindisch ist es, auf seinen Lärm mit eigenem Lärm zu reagieren. Wie du dich ansonsten - angemessen - verhalten kannst, habe ich schon geschrieben.

Antwort
von Mikromenzer, 66

Es ist einfach deine Person mit sehr begrenztem Horizont und fehlender Empathie. Dumm würde ich so etwas nicht nennen.

Antwort
von Wuestenamazone, 25

So kommt man doch nicht weiter. Andere Mieter suchen die das auch stört und dann gemeinsam zum Vermieter. Wenn das dreimal gemeldet wurde und es passiert nichts könnt ihr Miete kürzen. So einen Kinderkram würde ich mit dem doch nicht spielen

Kommentar von DarthMario72 ,

Wenn das dreimal gemeldet wurde und es passiert nichts könnt ihr Miete kürzen

Dreimal? Bitte entschuldige, aber das ist Dummfug.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ach ja? Wenn du meinst. Wir haben das schon gemacht. 3 Ansagen an den Vermieter innerhalb von 14 Tagen was zu machen und es tut sich nichts Miete kürzen. Mieterschutzbund rechnet auch noch aus wieviel.

Kommentar von DarthMario72 ,

Ach ja? Wenn du meinst

Dann nenne mir mal die Rechtsgrundlage für dein "dreimal".

Einmal schriftlich mit Fristsetzung reicht vollkommen aus.

Antwort
von ErsterSchnee, 40

"Musik aus" ist doch gut - Ziel erreicht. Wozu braucht das Kind einen Namen?

Kommentar von oxBellaox ,

wie aus? sobald meine aus ist, ist seine wieder an - sonst würde ich ja nicht fragen

Kommentar von ersterFcKathas ,

das ist doch kindisch.. wenn der eine die musik zu laut hat macht der andere seine noch lauter... wenn der eine sein radio ausmacht stellt der ander es wieder laut an...sandkastenspiele

Kommentar von oxBellaox ,

dieses "Sandkastenspiel" geht seit Monaten - man kann  nicht die Fenster aufmachen, ohne beschallt zu werden. Ich schrieb, dass die Beschwerde von mehreren Mietern geführt wird und der Herr darauf nicht reagiert. Du musst hier doch nicht sitzen.

Kommentar von DarthMario72 ,

Ich schrieb, dass die Beschwerde von mehreren Mietern geführt wird und der Herr darauf nicht reagiert.

Dann wendet euch schriftlich an euren Vermieter - falls das unterschiedliche Eigentümer sind, jeder an seinen - siehe meine Antwort.

Antwort
von schelm1, 24

Man sollte sich verständigen!

Kommentar von oxBellaox ,

man sollte Fragen schon vollständig lesen ...

Mehrmalige Hinweise auch von anderen Mietern haben keinen Erfolg gezeigt.
Kommentar von schelm1 ,

Dennoch ist der wiederholte Versuch sinnvoll! Zwist bringt doch nichts!?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community