Frage von Spycrab7410, 286

Nachbarn drohen mit Anzeige/Abmahnung wegen heruntergelassenen Rolläden, ist das rechtens?

Hey,

ich hätte mal eine Frage hier bevor ich mich jetzt beim Vermieter/Anwalt lächerlich mache, tue ich das lieber hier, und zwar: Wohne seit gut 2 Monaten in einer eigenen Wohnung (Student) und habe in dieser fast 24/7 die Rolläden unten, in den meisten Räumen. Der Grund dafür ist ja erstmal egal aber bin halt fast nie zuhause und fühle mich dann einfach wohler, wenn die Rolläden unten sind und nicht jeder eingucken kann (Erdgeschoss) und vorallem jetzt wegen der Wärme (Sonne ballert halt voll rein), dazu kommt dass ich auch ganz gerne mal nen' bisschen zocke und da ist es halt in einem dunklen Raum besser, richtige Zocker verstehen mich da glaube ich.^^

Ich wurde nun immer wieder darauf angesprochen von Nachbarn und die tun so als wäre ich ihnen dafür irgendeine Rechenschaft schuldig, ich habe das dann einfach ignoriert und immer gesagt, dass das andere nichts angeht aber einige fühlen sich davon ziemlich angestachelt, vorallem mein NAchbar der genau gegenüber von mir seine Wohnung hat, habe ihn schon oft "erwischt" quasi wie er versucht meine Rolläden hochzuziehen und reinzugucken...der Hammer war dann ein Brieg mit nem' Haufen Unterschriften der Mieter hier in dem Haus und von dem gegenüber, zusammengefasst verlangen die, dass ich meine Rolläden spätestens morgens um 8 hochziehe und frühestens um 22 uhr runtermache (soll anscheinend so im mietvertrag stehen, steht aber nicht drinnen, zumindest bei mir) und der vermieter soll sich meine Wohnung einmal angucken, ob auch richtig gelüftet wird etc...ich habe eher das Gefühl die glauben ich verberge etwas...zum Schluss die Drohung mit Abmahnung wegen Vertragsbruch und einer Anzeige wegen Verunstaltung des positiven äußeren Erscheinungsbildes der Wohnung etc...meine Frage nun bevor ich den Brief direkt wegschmeiße, ist das rechtens? Habe nach etwas längere Suche sogar ein Gesetzestext gefunden, der auf so etwas hindeutet, dass man seine Rolläden nicht immer unten haben darf (wegen der Energiewende o.ä.).

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Spycrab7410,

Schau mal bitte hier:
Gesetz Mietrecht

Antwort
von Genesis82, 104

Wie dir andere schon richtig geschrieben haben, kann dich nur der Vermieter abmahnen, nicht aber die Nachbarn. Und der Vermieter kann dich in diesem Fall nicht abmahnen, weil es ganz allein deine Sache ist, wann du die Rollläden öffnest und wann nicht. Was wäre denn, wenn du in Nachtschicht arbeitest? Dann müsstest du die Rollläden tagsüber auch unten haben. Also: Niemand kann dir bezüglich der "Öffnungszeiten" etwas vorschreiben.

Aber: Wenn die Sonne voll raufknallt kann es sein, dass sich trotzdem Wärme zwischen Rollladen und Fenster staut. Mit dem Rollladen hältst du nämlich nur die direkte Sonneneinstrahlung in die Wohnung fern. Wenn du jetzt also die Rollläden unten und die Fenster geschlossen hast, dann kann sich im ungünstigsten Fall so viel Wärme dazwischen stauen, dass Schäden entstehen. Du solltest also darauf achten, dass diese Stauwärme entweichen kann, entweder in dem du die Fenster öffnest (dann hast du die Wärme aber wieder in der Wohnung) oder indem du die ein paar kleine Schlitze von den Rollläden offen hältst. Aber auch wenn du das nicht machst, geht das deine Nachbarn überhaupt nichts an.

Antwort
von ElPaso85, 160

Ich hab jetzt nicht Jura studiert, aber ich denke, dass du im Recht bist! Es ist deine private Sache was du mit deiner Wohnung und deinen Rollos machst, solange du nichts illegales machst oder mutwillig irgendetwas zerstörst. Dann gibt es aber noch die Regel, keinen anderen Hausbewohner zu belästigen... damit meine ich laute Musik, Gestank aus der Wohnung, ständig spätes Duschen nach 22 Uhr oder andersweitigere Störung, die die Ruhe im Haus beeinflussen könnte.

Ich würde in deinem Fall schnellstmöglich das Gespräch mit deinem Vermieter such und ihm die Situation erklären. Weil wenn, sich alle gegen dich wenden und somit der Hausfrieden eindeutig gestört ist, tritt der Grund dafür in den Hintergrund und der Verieter kann dich trotzdem rausschmeißen um zu vermeiden, das andere Mieter ausziehen und er Verluste dadurch macht. 

Da hast du leider super Nachbarn erwischt und mit deinen Aussagen auch noch neugieriger gemacht. Vielleicht suchst du zu deinem Frieden auch mal das Gespräch mit den Nachbarn! ;)

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 74

Die Nachbarn können Dir drohen mit was sie wollen, das kann Dir am Popo vorbei gehen.

Nur was der Vermieter auf diesen Wisch hin tut oder nicht ist relevant für Dich.

Also erst mal Ruhe bewahren. Heb den Wisch ruhig auf.

Allerdings solltest Du zum Lüften wirklich die Rollos hochziehen. Du lüftest doch mindestens 2 x täglich etwa 10 - 15 Minuten mit weit geöffneten Fenstern?

Bei den derzeitigen Temperaturen solltest Du erst spät abends, ganz früh morgens oder in der Nacht, wenn es draußen kühler als drinnen ist, lüften.

Antwort
von greulinchen, 164

Gibt tatsächlich noch mehr solche Sachen
Hab meine auch immer unten vor allem im Sommer und was da meine Nachbarn denken wäre mir Latte. Ich will meine Wohnung kühl haben. Oder Dunkel. Den netten Brief kannst du dem Rädelsführer ja nett und freundlich dahingehend beantworten, dass er dir mal am Allerwertesten vorbeigeht und er sich doch bitte um seinen eigenen Kram kümmern soll. Dein Leben, deine Wohnung, deine Rolladen. Solange du genug lüftest - also mindestens die Schlitze regelmäßig auflässt- und die Jalousien nicht von Außen Pink anmalst ist es nichts was deine Nachbarn zu interessieren hat.

http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=496871&ccheck=1

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 76

Was  die lieben Nachbarn tun ist schlichtweg Blödsinn im wahrsten Sinne des Wortes. Du darfst die Jaluosien auch 24 Std, runtergelassen lasse, Das ist allein deine Sache. Du bist Besitzer der Wohnung und hast über sie das Hausrecht.

Ich würde dazu einfach schweigen. Irgendwann geben diese Mitmenschen ihren Terror auf. Man könnte deren Handeln auch als Störung des Hausfriedens bezeichen wenn es ausartet. Dann käme zunächst eine Info an den Vermieter in betracht mit der Forderung, dem Einhalt zu gebieten.

  Den Brief aufbewahren als Beweis, falls die versuchen sollten, dich zu verklagen.

Ignoriere die betreffenden Leutchen, lass dich nicht auf Diskussionen ein. Um so eher geben die auf.

Antwort
von Arya87, 41

Du bist völlig im Recht und hast von den Nachbarn nichts zu befürchten. Die Nachbarn geht das gar nichts an, wann du deine Rollläden hoch oder runter machst. Rein rechtlich dürfen sie dich schon mal gar nicht rausschmeißen, dich zu irgendetwas verbindlich auffordern oder abmahnen. Das müsste der Vermieter machen und auch nur dann, wenn er einen Grund hat. Ein valider Grund wäre z.B., wenn der Vermieter befürchtet, dass du nicht richtig lüftest, sich deswegen Schimmel bildet oder es konkrete Hinweise auf illegale Aktivitäten gibt (dazu gehört aber eher der Geruch von Joints als eine heruntergelassener Rollladen). Dann darf er in festgelegten Abständen und mit Vorankündigung mal bei der nach dem Rechten schauen. Wann du deine Rollläden hoch und runter machst, darf aber auch er dir nicht vorschreiben.

Ich bin ehrlich gesagt sprachlos, von so einer Kleinkariertheit und offensichtlicher Langeweile deiner Nachbarn zu lesen. Deswegen mein Tipp: Sei vorsichtig und hebe alles auf. Begib dich nicht auf ihr Niveau, aber unterschätze sie auch nicht. Die gehen sicher bald zum Vermieter, vielleicht versuchen sie dir auch was anzuhängen. Deswegen hebe den Brief auf jeden Fall auf und wenn du deinen Nachbarn das nächste Mal dabei erwischst, wie er deine Rollläden hochschiebt um reinzuschauen, mach davon ein Foto. Das ist nämlich eine Verletzung deiner Privatsphäre und darauf hast du genau so ein Recht wie auf geschlossene Rollläden.

Alles Gute!

Antwort
von blub1404, 143

Was um Teufel sind das für Nachbarn, die geht das doch garnichts an und du machst ja auch nichts um die zu Stören, geh auf jeden Fall zum Vermieter und erklär ihm die Situation, der sollte sicher auf deiner Seite sein 

Antwort
von anyunknowngirl, 96

Was sind das bitte für Nachbarn? Ich meine, wie schon in anderen Kommentaren gesagt, solange du nicht z.B. irgendwas schädliches, für dein Umfeld gefährliches drin hast oder so können die dir gar nichts, und beim nächsten Mal zeig deinem Nachbarn einfach deinen Mitvertrag und frag ihn, wo bitte steht, dass du die Rollos hochmachen MUSST. Und wenn das stimmt, was du geschrieben hast, dann hat eher der Nachbar was falsches gemacht, denn die Rollos gehören zu deiner Wohnung und die darf er nicht einfach so hochmachen wenn die unten sind, und reingucken dann schon gar nicht, außerdem hast du deine Gründe. Deine Nachbarn sind echt lächerlich, wenn sie wirklich DAMIT vor Gericht gehen, was kümmert es die eigentlich ob deine Sch*** Rollos oben sind?! Wenn dich das aber wirklich stört, mach sie mal hoch, wenn du Zuhause bist und sie nicht unten sein müssen, damit deine Nachbarn nicht immer Terror machen, und rede auf jeden fall mit deinem Vermieter.

Antwort
von nocheinnutzer, 126

das ist alles absoluter Bullsh.... mach einfach mal hoch zum lüften und wink freundlich aber dann sofort wieder runter;)

Antwort
von imager761, 64

Maßgeblich wäre, was dein Vermieter schreibt.

Er müsste tatsächlich Beschwerden nachgehen, wonach die M ihr Sicherheitsbedürfnis eingeschränkt sähen, wenn tagelang heruntergelassene Rolläden Einbrecher anlocken oder sie argwöhnen, du wüdest unbeobachtet Sprengsätze montieren oder Drogen mischen. Und er hätte insofern ein Besichtigungsrecht, § 809 BGB.

Das gewichtigste Argument hätte hingegen der VM: Wer 24/7 seine Rolläden dichtmacht, lüftet nicht und fördert durch feuchtigkeitsgesättigte Atemluft in seiner Zockerhöhle Schimmelbefall. Das darf er abmahnen und beseitigt verlangen.

Kompromissvorschlag: Dunkele das Zocker-Zimmer duch innen angebrachte (mehrere Lagen) Sonnenschutzfolie ab und die weiteren EG-Fenster durch matte Adhäsions-Sichtschutzfolie und lüfte zweimal täglich erkennbar - Problem gelöst.

G imager761

Antwort
von steinbocks, 126

Oha, also ich bin jemand der seine Rollläden gerne unten hat weil ich es mag wenn es nicht so hell in der Wohnung ist. Ich würde mir das nie verbieten lassen. Und deine Nachbarn dürfen sich da auch nicht einmischen. Das geht niemanden was an. Und dass es verboten ist glaube ich nicht... Falls doch, mach doch einfach so verdunklungsrollos von innen an die Fenster, das kann dir nicht mal der Vermieter verbieten wenn die unten sind.

Kommentar von Spycrab7410 ,

Das wäre aber für mich mit unnötiger Arbeit und Kosten versehen, nur weil einige Nachbarn ein Kontrollproblem haben...

Kommentar von steinbocks ,

Das verstehe ich... Allerdings hättest du so deine Ruhe. Wäre nur eine Alternative, falls die gar nie mehr aufhören dich damit zu nerven.

Kommentar von albatros ,

Die würden sich auch über die tagsüber unten Rollos genauso ereifern.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 92

Nachbarn drohen mit Anzeige/Abmahnung wegen heruntergelassenen Rolläden, ist das rechtens?

Rechtens? 

Nein.

 Anzeige? 

Wegen was?

Abmahnung?

Dich kann nur Dein Vermieter abmahnen, aber nicht ein Nachbar oder anderer Mieter.

Die haben Dir auch nichts zu befehlen.

Gesetze?

Solange die Mietsache keinen Schaden nimmt, kann Dir keiner was.

Einfach die Nachbarn ignorieren.

Selbst wenn Dein Vermieter Dich deswegen abmahnen würde; einfach nicht beachten.

Sollte er Dich deswegen kündigen und es käme zu einer Gerichtsverhandlung, dann  trägt er die Beweislast und da würde seine Abmahnung sicherlich für schmunzeln sorgen.



Antwort
von Ifosil, 82

Ach du meine Güte ^^ deine Nachbarn haben echt eins an der Waffel. Die haben wohl keine Sorgen, da macht man sich einfach welche. 
Du bist wohl in einem Haufen Kleingeister gelandet. 

Antwort
von c00kie2014, 78

Die Abmahnung ist rechtsunwirksam. Die Drohungen des Vermieters sind als verbale Aussagen in einem Gedächtnisprotokoll als Niederschrift bei dir aufzubewahren, wenn es Zeugen gibt, sind diese zu benennen. 

Anwalt braucht es, wenn die mit nem gerichtlichen Verordnung auftauchen.

Hab das gerade in einem Forum von nem Mietrechtsexperten gelesen.

Aber btw: WTF stimmt mit den Leuten nicht?! Die Spinner haben ja echt n kack frustriertes Leben anscheinend.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Hab das gerade in einem Forum von nem Mietrechtsexperten gelesen.

Hier bin ich auch ein "Mietrechtsexperte", aber das bedeutet nicht dass ich immer richtig liege und alles weiß.

Ich beantworte Fragen nach bestem Wissen aber Gesetze können sich ändern oder ich habe vielleicht die falschen Quellen aufgerufen.

Bei fast allen Foren wo es nur Laien sind, sollte man manche  Antworten mit Vorsicht genießen.

Ich versuche z.B. oft meine Antworten mit Gesetzestexten zu belegen oder mit glaubwürdigen Quellen-


Kommentar von c00kie2014 ,

Stimmt, hab mich verlesen. Hab schon einige wissenschaftliche Arbeiten geschrieben an der Uni und benutze sonst immer seriöse Quellen. ;)  Kommt nicht wieder vor!

Antwort
von RangerRubber, 59

ohne spass wenn ich solche nachbarn hätte würde ich mich so laut wie möglich freuen wenn die sterben würden. klingt übertrieben aber wenn man auf so bescheuerte weise meine privatsphäre stören würde würde mich das unglaublich agressiv machen.
du musst diesen idioten irgendwie zeigen dass sie dir nichts zu sagen haben und denen deine autorität zeigen oder sowas

Antwort
von halloschnuggi, 48

Deine Nachbarn haben ja echt viel Freizeit... Einfach nur Hobbylos. Es hat niemanden zu interessieren wie du die Rolläden nutzt, ob zu , auf oder mittig... Die sind doch krank!

Antwort
von FragendesWeb, 49

Noch nie von so etwas gehört.

Scheinst ja Super-Nachbarn zu haben!

ZUm Bestimmungsgemäßen Gebrauch einer Wohnung gehört für mich auch die Verdunkelung nach belieben zu nutzten.

Das hier: "einer Anzeige wegen Verunstaltung des positiven äußeren Erscheinungsbildes der Wohnung" ist ja Echt die Höhe!

Du solltest Dir wikrlich Rate inhohlen, oder Ernsthaft in Erwägung ziehen, den Spiessern den Rücken zu zudrehen, indem Du ausziehst.!

Ich kann das zwar auch von aderer Seite nachvollziehen, aber was bilden die sich ein, das Erzwingen zu wollen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten