Frage von Muhviehstarx3, 135

Nachbarin verbreitet Lügen (angeblicher Drogenkonsum etc.) Was tun?

Hallo, und zwar handelt es sich um folgendes Problem.

Ich lebe mit meiner verlobten und unserem gemeinsamen Sohn zusammen in einer Wohnung und waren bis vor geraumer Zeit relativ gut mit unserer Nachbarin befreundet. Jedoch kam es wegen Kleinigkeiten zum Bruch dieser guten Nachbarschaft.

Jetzt komme ich mal zum akuten Problem.

Beschriebene Nachbarin verbreitet seit geraumer Zeit jetzt lügen in der Nachbarschaft über meine Verlobte wegen angeblichen Drogenkonsums. Bisher versuchten wir diese ganze Sache konsequent zu ignorieren. Wir wollten ihr eben nicht die Genugtuung geben und darauf reagieren.

Jedoch hat sich die Sachlage jetzt etwas verschärft. Besagte Nachbarin ist die Ex-Freundin vom Freund der Schwester meiner Verlobten. (klingt etwas kompliziert ich weiß)

Heute trafen wir uns bei den Großeltern unseres Sohnes, wo die Schwester meiner Verlobten auch anwesend war. Diese berichtete uns dann, dass unsere Nachbarin bei ihr und ihrem Freund (Ex-Freund der Nachbarin) anrief, und am ihnen am Telefon sagte das meine Verlobte diverse Drogen konsumieren würde (Kokain etc.).

Für mich ist jetzt eine Grenze überschritten. Ich möchte mich und meine Familie vor solchen Behauptungen die nicht der Wahrheit entsprechen schützen. Vor allem da wir ein kleines Kind haben.

Es könnte ja passieren, dass bsp. irgendjemand davon hört und zum Jugendamt rennt. usw. usw. ich denke ihr wisst worauf ich hinaus möchte.

Wie gehe ich da jetzt am besten vor? Ein persönliches Gespräch möchte ich vermeiden, da es für mich nach derartigen Behauptungen keinerlei Ansatz mehr gibt um das ganze von Angesicht zu Angesicht zu besprechen.

Antwort
von OhneRelevanz, 92

Hast du mal in Betracht gezogen, die Dame einfach anzuzeigen? Den Bestand der üblen Nachrede und des Rufmords sollte entsprechend deiner Informationen durchaus gegeben sein - auch wenn ich kein Jurist bin.

Antwort
von JU712, 71

Du kannst sie theoretisch wegen Rufmord anzeigen.

Antwort
von celina0, 48

Du solltest dich umgehend bei der Polizei melden , die kann dir bestimmt helfen. So ein Verhalten geht gar nicht . Viel Glück!:-)

Antwort
von Timmy199846, 64

Sprich soe direkt an oder zeig sie gleich an

Antwort
von XLeseratteX, 101

Du gehst zur Polizei. Solche Lügen und Andeutungen können wie Du schon schreibst, wirklich nach hinten los gehen.

Solche Gerüchte über Drogen etc. nehmen die Behörden (Jugendamt etc.) nicht auf die leichte Schulter! Da könnt Ihr echte Probleme bekommen.

Antwort
von Trip96, 35

Man kann Üble Nachrede oder Rufmord anzeigen erstellen

Antwort
von neuerprimat, 58

Geh' auf einen Kinderspielplatz im Herzen einer Großstadt in deiner Nähe und sieb' den Sand bis du ein kleines Säckchen mit Spritzbesteck zusammen hast.

Das tust du der Nachbarin vor die Tür, klingelst und rennst weg ...

OkOkOk Spaß bei Seite.

Üble Nachrede zeigt man an. Punkt.

Antwort
von BradleyBiggle, 57

Hallo

geh zu einem Anwalt und lass ein Schreiben an die Frau schicken in dem sie per Unterschrift erklären muss solche Aussagen zu unterlassen, ansonsten droht Strafe. 

Das muss sie nicht unterzeichnen aber so ein Schreiben macht gehörig eindruck!

;LG

Kommentar von Muhviehstarx3 ,

Werde am kommenden Montag mal zum Anwalt gehen und den Sachverhalt schildern. Bin mal gespannt was das ganze kosten wird, aber das ist es mir allemal wert. 
Bei der Polizei werde ich dann auch direkt vorsprechen und fragen ob eine Anzeige zum jetzigen Zeitpunkt Sinn macht. (Man weiß ja nicht wie die das sehen und am ende als "Kleinigkeit" abtun.)

Andere sagten auch schon "Lass doch das Jugendamt kommen. Dann sehen die doch das alles in Ordnung ist". Aber das will ich nicht. Wir leben auf dem Dorf und selbst wenn es sich erweist das die Nachbarin lügen verbreitet hat bleibt der Ruf geschädigt.

Antwort
von Niklas140102, 59

Das ist Üble Nachrede. Wisch ihr richtig eins aus und zeig sie an

Kommentar von Muhviehstarx3 ,

Das werde ich auch machen.
Montag geht es dann erstmal zum Anwalt (Unterlassungsklage).
Anschließend zur Polizei wegen Anzeige (Rufmord,Verleumdung)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community