Frage von forrestkid, 46

Nachbarin reinen Wein einschenken?

Meine Nachbarin führt eine Fernbeziehung seit einigen Jahren. Ab und zu sieht man sie mit dem Partner hier spazieren gehen oder was im Garten machen. Dann wieder viele Wochen nicht. So war sie wohl ganz ok damit. Jetzt ist etwas sehr Blödes passiert. Ich habe neulich meinen Freund von Tegel abgeholt und habe diesen Mann mit einer Frau gesehen, von der er sich sehr liebevoll und zärtlich verabschiedet hat (nein, keine Freundin oder Tochter). Er hat ihr lange nachgewinkt und sie kam sogar nochmal zurück, sie umarmten sich nochmal. Mein Nachbarin bereitet im Moment enorm viel für Weihnachten vor. Sie scheut keine Mühen, es für Richard (Namen v.d. Redaktion geändert) schön zu machen.

Ich bringe es nicht fertig, ihr das jetzt zu sagen. Was meint Ihr? Ist das nur Feigheit oder echte Rücksichtnahme? Ist es besser, sie hat jetzt den ganz dollen Weihnachtsblues als erst im neuen Jahr?

Antwort
von cfa11, 21

Versetze dich in ihre Situation und überlege mal, ob du es wissen wollen würdest. Ich wette mal ja, oder? Denn niemand möchte angelogen und verarscht werden. Ich persönlich hätte kein reines Gewissen, wenn ich jemandem den ich kenne so etwas wichtiges vorenthalten würde.

Du musst es ihr ja nicht persönlich sagen. Werfe ihr heimlich einen Zettel in den Briefkasten (nicht handschriftlich, besser am Computer ausgedruckt) auf dem steht, dass du ihren Typen mit ner anderen gesehen hast. Musst ja auch nicht sagen, wo es war. Ob sie ihn dann konfrontiert oder nicht, ist ihre Sache.

Kommentar von forrestkid ,

So werde ich das in keinem Fall machen. Wir haben oft mit den Kindern zusammen gegrillt und ihre Kinder mitgenommen zum Baden etc.

Sie mit einem anonymen Zettelchen dastehen zu lassen, ist für mich keine Option. Entweder ich setze mich mit ihr hin und lasse die ganzen traurigen Fragen über mich ergehen, oder ich lasse sie ganz in Ruhe. Dazwischen gibts eigentlich nicht.

Kommentar von cfa11 ,

Ach so, dass ihr euch so gut kennt und versteht, hab ich aus deinem ursprünglichen Text nicht herausgelesen. Meine Meinung ist, dass man es sagen sollte. Klar ist für dich unangenehm. Vielleicht wird sie dir nicht glauben oder im ersten Moment wütend sein. So etwas zu tun, ist viel leichter gesagt als getan. Aber ich kann mich nur wiederholen, man selbst würde doch auch lieber eine unangenehme Wahrheit erfahren, als vielleicht noch Jahre von einem hinterhältigen Typen betrogen zu werden.

Antwort
von ZuumZuum, 32

Ich würde mich da nicht einmischen. Du weißt nicht ob sie von der anderen Beziehung weiß oder in welchem Verhältnis der Typ zu dieser anderen Frau steht. Sie könnte sich dann von dir beobachtet und gestalked vorkommen und Du könntest eine Menge Ärger bekommen. Nachher handelt es sich um ein Mißverständnis und dann stehst Du dumm da Es handelt sich auch nicht um Straftaten also laß es und vergiß es.

Antwort
von klara1953, 46

Vielleicht die Schwester, vielleicht weiß deine Nachbarin aber auch darüber Bescheid, vielleicht..... .

Nein ich würde es ihr nicht sagen.

Kommentar von forrestkid ,

Ich setze voraus, dass man hier versteht, dass die weibliche Intuition einen großen Faktor bei so etwas spielt.

Es war mit Sicherheit nicht die Schwester und das war auch keine freundschaftliche Verabschiedung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten